Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kurz Kommentiert: Ich Impfe nicht! Wenn mein Kind stirbt mach ich mir ein neues.

Gießen | Hier in Gießen soll ein Film von Impfgegnern gezeigt werden. Sie haben ja auch recht damit, wofür soll man in Deutschland seine Kinder impfen? Gegen die meisten Kinderkrankheiten gibt es erfolgreiche Therapien und die Masern bringen einen ja nicht gleich um. Gleich vielleicht nicht aber evtl. dann später. In anderen Ländern quälen sich Kinder in einen frühen Tod weil sie sich eine behandelbare eigentlich harmlose Erkrankung eingefangen haben aber kein Geld da ist für entsprechende Medizin. Eltern würden alles geben um ihre Kinder impfen zu lassen aber es reicht nicht einmal alle Familienmitglieder satt zu bekommen. Für die Möglichkeit ihre Kinder impfen zu lassen nehmen sie große Entbehrungen und weite Wege auf sich.
Aber die „Besser Eltern“ in Deutschland wettern derweil gegen Impfungen. Man muss schon eine große Arroganz an den Tag legen. Der Grund dafür dass es in unserer westlichen Welt viele Krankheiten nicht mehr gibt liegt im Wesentlichen an flächendeckenden Impfungen. Letztes Jahr ist ein kleines Mädchen an einer unheilbaren Spätfolge einer Masernerkrankung gestorben. Seit dem setzt sich ihre Mutter sehr für das impfen von Kindern ein.
Mehr über...
Vollidioten (1)Satire (74)Impfen (5)
Was spricht auch dagegen? Impfgegner bringen immer viele Argumente gegen das Impfen ein. Wirkungslos, Allergiefördernd, Nebenwirkungen. Dazu verweise ich auf das Internetportal der GWUP, Der Gesellschaft zu wissenschaftlichen Untersuchung Parawissenschaften. GWUP Die Argumente der Impfgegner.
Angeblich sollen viele Ärzte ebenfalls von Impfungen abraten, wobei ich deren Seriosität mit der eines Dr. Eisenbart vergleichen möchte. Wer seine Kinder nicht impfen lässt und in unglaublicher Korrelation im Falle einer Erkrankung mit geschüttelten Liebesperlen abfüllt, handelt äußerst unverantwortlich.
Die Gesundheit unserer Kinder sollte seriös betrachtet werden und nicht aus einer eigenen Überhöhung heraus. Viele Krankheiten sind keine Gefahr mehr für uns weil die Möglichkeit der Impfung sie nahezu ausgerottet haben. Was einen großen Gewinn für die Zukunft der nächsten Generationen darstellt. Die Sicherheit die wir jetzt haben sollte nicht paradoxerweise als Argument geführt werden sie durch Impf Scheu wieder abzuschaffen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...

Kommentare zum Beitrag

759
D. Theiß aus Lich schrieb am 05.02.2015 um 21:41 Uhr
Dem stimme ich ohne weiteren Kommentar zu 100% zu.
2.463
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 05.02.2015 um 22:44 Uhr
In der letzten Zeit gibt es auch eine Zunahme der Masernerkrankungen. Übrigens sind die Masern durchaus nicht ungefährlich. Zum Beispiel kann als Folgekrankheit eine Hirnhautentzündung entstehen.
Bei Erwachsenen verläuft die Erkrankung immer schwerer als bei Kindern.
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 05.02.2015 um 23:00 Uhr
Vor allem gefährlich wenn die Masern von der Mutter auf das Kind gehen.
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 09.02.2015 um 14:36 Uhr
Die Veranstaltung wurde abgesagt. Scheinbar ist der Sinn dieses Films dem Veranstalter anders kommuniziert worden.
7
Jochen Blom aus Gießen schrieb am 09.02.2015 um 16:52 Uhr
Die Absage jetzt auch offiziell auf der Jokus-Webseite:
http://www.jokus-giessen.de/
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 09.02.2015 um 18:21 Uhr
Eine gute Entscheidung.
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 12.02.2015 um 20:00 Uhr
Leider gibt es viele Eltern die auf dem Standpunkt stehen, dass sie ihre Kinder nicht impfen lassen. Ein gefährlicher Standpunkt. Ich stimme Ihrem Bericht auch zu 100 % zu.
Karl-Ludwig Büttel
3.855
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 12.02.2015 um 22:19 Uhr
Das scheint doch so ein Film gezeigt zu werden. Unverantwortlich. Immer mehr Kinder sterben wieder an Krankheiten die man durch Impfen im Griff hatte.

http://www.giessener-zeitung.de/allendorf-lumda/?page=event_calendar/event_calendar_detail.php&event_id=8460

Dokumentarfilm "Wir impfen nicht!"
Kino

19:30 Uhr
am 24.02.2015

Gaststätte "Zum Treppchen"
Markt Str. 6
35452 Heuchelheim

Dokumentarfilm von Michal Leitner über Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen und Gespräch „Ebola - Pandemiegefahr? Können Impfungen helfen?“ mit Ärztin Juliane Sacher aus Frankfurt

Weitere Informationen:
Umfassender Schutz vor gefährlichen Krankheiten? Impfen gilt als das Beste, was die moderne Medizin zu bieten hat. Doch immer mehr Indizien und Beweise zeigen: Die Gefahren, vor denen Impfungen schützen sollen, stehen in keinem Verhältnis zu ihren Nebenwirkungen. Besonders auffallend ist das bei Kindern. In Deutschland wuchs die Anzahl der Impfdosen im 1. Lebensjahr seit 1976 von 6 auf 34! Parallel dazu explodierte die Anzahl chronischer Erkrankungen bei Kindern: Rheuma, Krebs, vor allem aber Allergien, Infektanfälligkeit und Verhaltensauffälligkeiten wie AD(H)S. Ursache sind die Zusatzstoffe in den Impfungen, vor allem die Aluminium-Verbindungen. Umgerechnet aufs Körpergewicht enthält eine Säuglingsimpfung das 23-fache an Aluminium, wie ein Impfstoff für Erwachsene! Der Film zeigt, dass von der Zulassung der Impfstoffe bis hin zum Umgang mit Impfschäden massiv getrickst wird. Wichtig für die Gesundheit ist kein vollgestempelter Impfpass, sondern ein natürliches Aufwachsen mit gutem Wasser und gesundem Essen. Eintritt frei, Veranstalter: www.BlauerHimmel-Mittelhessen.de
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.02.2015 um 23:16 Uhr
Die sind wohl umgezogen. Überlege eine Anwesenheit zwecks Sprengung der Veranstaltung.
Christoph Schäfer
785
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 13.02.2015 um 11:52 Uhr
Wie sooft, ist auch dieses Thema sicher vielschichtig: Es gibt Impfungen, welche mir unumgänglich erscheinen (z.B. Kinderlähmung, Tetanus, Röteln (bei Mädchen), Masern), andere sind zumindest umstritten, wie z.B. Grippeimpfungen (man denke nur an die Panikmache um die Schweinegrippe und das große Geschäft mit den Seren).
Das systematischeSchwächen der eigenen Abwehrkräfte - gerade bei Kindern - durch exzessives Impfen, Antibiotika(miss)brauch etc., welches heute leider weit verbreitet und ein großes Geschäft der Pharmaindustrie ist, sollte nicht unterschätzt werden.
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.02.2015 um 21:15 Uhr
Ich lasse mich seit über 15 Jahren gegen Grippe impfen und habe noch nie eine Nebenwirkung gehabt.
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.02.2015 um 21:39 Uhr
Am ende nichteinmal eine Grippe, oder Frau Weber?
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.02.2015 um 18:53 Uhr
Nee, Herr Schmidt, noch nicht einmal eine Grippe oder Influenza. Von daher werde ich mich weiter jedes Jahr impfen lassen.
Christoph Schäfer
785
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 15.02.2015 um 11:19 Uhr
Ich habe mich seit nunmehr 57 Jahren nicht gegen Grippe impfen lassen und habe noch nie eine Grippe gehabt. Von da her werde mich auch weiter nicht gegen Grippe impfen lassen.
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.02.2015 um 15:55 Uhr
Herr Schäfer, das sollte jeder machen wie er es für richtig hält.
Christoph Schäfer
785
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 15.02.2015 um 20:18 Uhr
So ist es, Frau Weber. Das tun wir ja auch! Wollte nur sagen, dass es nicht unbedingt der Impfung braucht, um keine Grippe zu bekommen.
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.02.2015 um 20:28 Uhr
Nein, da haben Sie wohl recht. Ein wenig Glück gehört auch dazu. Aber als chronisch Kranker muss man etwas vorsichtig sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Schmidt

von:  Florian Schmidt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Florian Schmidt
4.883
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...
Sektenführer der Shincheonji festgenommen. Bericht des Humanistischen Pressedienstes.
Erinnert sich noch jemand an die beiden Artikel auf dieser Seit in...

Weitere Beiträge aus der Region

Auf der Streuobstwiese im Vitos Park Gießen gibt es viele verschiedene Apfelsorten. (Foto: Vitos)
Schulstunde unterm Apfelbaum
Grundschüler erkunden die Streuobstwiese im Vitos Park...
Corona hat beim FC Gießen zugeschlagen
Im Fußballverein FC Gießen gibt es einen positiven Corona-Fall. Das...
Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.