Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Theaterspektakel für die ganze Familie

Pinocchio wächst beim Lügen eine lange Nase.
Pinocchio wächst beim Lügen eine lange Nase.
Gießen | Am vergangenen Sonntag verwandelte sich das Bürgerhaus Wieseck in ein Märchensaal. Das Kimugi Kinder & Musicaltheater brachte die zauberhafte Welt des kleinen Pinocchio auf die Bühne. Zur Freude der zahlreichen Zuschauer erwies sich das Theaterstück als ein echtes Spektakel für Jung und Alt. Die jungen Zuschauer, ihre
Eltern und Großeltern waren fasziniert von den Abenteuern der Holzpuppe, die sich nichts sehnlichster wünschte, als ein echter Junge zu werden. Tatkräftig unterstützt von der guten Fee, die Pinocchio auf magische Weise zum Leben erweckte und aus so mancher Zwickmühle heraushalf, gelang es dem kleinen Hampelmann den schlauen Fuchs und den faulen Kater zu überlisten.
Das war gar nicht so einfach, denn die beiden Gauner waren hinter dem Gold her, von dem Pinocchio seine Schulbücher kaufen sollte. Sein Papa hat ihn ins Dorf geschickt, damit sein Sohn alsbald in die (Ost-)Schule gehen und dort Rechnen und Lesen lernen kann. Dabei konnte Pinocchio doch so viele tolle Kunststücke, wie auf einem Bein springen – wozu dann noch zur Schule gehen? Viel lieber würde er das Wunderland besuchen, von dem der Fuchs erzählt. Dort gibt es Spaß ohne Ende – was für eine tolle Vorstellung!
Mehr über...
Wen der listige Fuchs nicht erwähnt, ist der hinterhältige
Direktor des Wunderlands, der alle Kinder in Esel verwandelt. So kommt es, dass Pinocchio den beiden Ganoven nicht nur das Gold überlässt, sondern dass sein Papa ihn mit langen Eselsohren mitten im Wald findet. Als Pinocchio seine Geschichte erzählt, wird seine Nase unendlich lang. Denn er lügt und immer dann, wenn er die Unwahrheit sagt, bekommt Pinocchio eine lange Lügennase.
Dass die Geschichte zum Schluss ein glückliches Ende findet, verdankt Pinocchio nicht nur der guten Fee und seinem Papa. Auch die Kinder im Publikum haben die kleine Holzpuppe auf seinen Abenteuern fleißig unterstützt. Die Kinder im Saal ließen sich von der Geschichte mitreißen und halfen Pinocchio lautstark aus so manch misslicher Lage. Den Fuchs und den Kater wiesen die Zuschauer dagegen zurecht, denn die beiden Schurken, „wollen nur das Gold und sind keine echten Freunde!“
Nach einem ausgiebigen Applaus für die fantasievolle Aufführung mit vielen Überraschungen und die großartige Leistung der Schauspieler konnte jeder Zuschauer ein Foto mit Pinocchio & Co. machen lassen. Eine tolle Erinnerung an einen Nachmittag voller Magie und guter Familienunterhaltung.

Pinocchio wächst beim Lügen eine lange Nase.
Pinocchio wächst beim... 
Der Kater will Pinocchio ins Wunderland entführen.
Der Kater will Pinocchio... 
Der listige Fuchs spielt Pinocchio einen Streich.
Der listige Fuchs spielt... 
Am Ende wird Pinocchio ein richtiger Junge.
Am Ende wird Pinocchio... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weitblick
Blick vom Turm der Stadtkirche Gießen
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Von links: Günther Dickel und Jürgen Schäfer, die Organisatoren von der Senioren „BoyGroup66+“ präsentieren stolz den 1000 € Scheck. Immer mit dabei das „Tonrohr“ und der Rollator.
Engagement der "BoyGroup66+" mit 1000 Euro ausgezeichnet!
Riesengroß war jüngst die Freude bei den Aktiven der „BoyGroup66+“ im...
Märchen gegen die Coronatragödie
Zu Beginn des Kontaktverbots Ende März sagte mein zehnjähriger Sohn...
Haselbü, eine Geschichte
Haselbü Am Rande der Stadt, ein klein wenig weiter, mitten im...
Theater Sturmvogel
Kindertheater „Mein Freund Charlie“ am kommenden Wochenende auf Burg Gleiberg
Junger Kultursommer Mittelhessen, Gemeinde Wettenberg,...
Auf Entdeckertour mit Fabius
Seit dem vergangenen Jahr besucht das SWG-Maskottchen Fabius mit dem...

Kommentare zum Beitrag

361
Harry Weiß aus Gießen schrieb am 04.02.2015 um 11:01 Uhr
....an einem ähnlichen Nachmittag damals im Allgäu und mit Bauerntheater begann meine Theaterleidenschaft. Damals war ich fünf. 40 Jahre später liebe ich Theater mehr denn je...danke, liebe Schauspieler, dass ihr den Grundstein für lebenslange Begeisterung gelegt habt...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.