Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landkreis Gießen startet Katastrophenwarnung aufs Smartphone

Kreisbrandinspektor Mario Binsch, Niklas Reinhardt (Fraunhofer FOKUS), Landrätin Anita Schneider sowie Arno Vetter und Klaus Amend (beide Sparkassenversicherung) drücken den symbolischen Startknopf.
Kreisbrandinspektor Mario Binsch, Niklas Reinhardt (Fraunhofer FOKUS), Landrätin Anita Schneider sowie Arno Vetter und Klaus Amend (beide Sparkassenversicherung) drücken den symbolischen Startknopf.
Gießen | Seit dieser Woche erhalten die Bürgerinnen und Bürger im Gießener Land ein Stück mehr Sicherheit. Der Landkreis hat am Mittwoch das kommunale Warn- und Informationssystem KATWARN gestartet. Alle angemeldeten Nutzer erhalten bei Gefahren kostenlos behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise direkt auf ihr Mobiltelefon.

Ob Großbrand, Chemieunfall oder Bombenfund – bei schweren Unglücksfällen sendet der Führungsstab der Gefahrenabwehr des Landkreises Gießen ab sofort Informationen und Verhaltenshinweise mit dem Bevölkerungswarnsystem KATWARN auf das Mobiltelefon aller angemeldeten Bürgerinnen und Bürger – und zwar ortsgenau. Die kostenlose App für iPhone, Android sowie Windows Phone bietet behördliche Warnungen zum aktuellen Standort und weiteren frei wählbaren Postleitzahlgebieten.
„Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis ist uns besonders wichtig. Daher rüsten wir Stück für Stück weiter auf und verbessern Prävention und Warnsysteme. KATWARN stellt eine wichtige Ergänzung zu vorhandenen Warnmöglichkeiten dar. Deswegen haben wir uns schnell für die Einführung entschieden und nun geht es an den Start“, erklärt Landrätin Anita Schneider. Ein Warnhinweis kann zum Beispiel lauten: „Großbrand – Warnung des Landkreises Gießen, gültig ab sofort, für PLZ 35305, Türen und Fenster geschlossen halten.“
Das vom Fraunhofer-Institut FOKUS entwickelte System wird vom Führungsstab der Gefahrenabwehr des Landkreises Gießen koordiniert. Die Kosten für die Einführung und den Betrieb trägt der Landkreis. Hierzu gibt das Land Hessen einen Zuschuss in Höhe von 15.000€. Die technische Plattform stellt die SV SparkassenVersicherung zur Verfügung. Arno Vetter von der SV SparkassenVersicherung: „Als regional verwurzeltem Unternehmen ist dieser Gemeinwohlbeitrag für uns selbstverständlich. Mit KATWARN können wir helfen, mit modernstem technologischen Know-how aktuell drohende Gefahren, Schäden und möglicherweise auch Leid zu reduzieren.“
Bereits seit 2012 können Bürger deutschlandweit über KATWARN die Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) empfangen. Darüber hinaus verbreitet KATWARN in immer mehr Landkreisen und kreisfreien Städten auch die kommunalen Katastrophenwarnungen, z.B. in Berlin, Hamburg und München – und jetzt im Kreis Gießen.

Weitere Informationen: www.katwarn.de


Anmeldung
Die KATWARN App steht kostenlos zur Verfügung:
• iPhone im App Store
• Android Phone im Google Play Store
• Windows Phone im Windows Store
Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleizahl. SMS an Servicenummer 0163 – 755 88 42: „KATWARN 12345 mustermann@mail.de“ (für Postleizahl 12345 und optional E-Mail).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Leer Tisch im Restaurant!
Das Team vom Hotel und Restaurant protestiert gegen die Schließung!
Altes Eishaus, wir protestieren gegen die Schließung mit leeren...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.