Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das wohl schönere Ufer am Schwanenteich!

von Peter Baieram 23.01.20151966 mal gelesen20 Kommentare
Gießen | An diesen Ufer verweilen gerne Menschen um über den Schwanenteich zu sehen.
Die Neugestaltung des Ufers plus die Bäume, welche eigentlich gefällt werden sollten was aber zum Glück verhindert wurde, ergeben die Schönheit dieses Ufers.
Gegen dieses Ufer ist der neue THM- Platz kahl, grau. leer und uninteressant.
Von den vielen Menschen weiche den Uferweg benutzen besteht wie es aussieht keine Interesse sich auf den Platz aufzuhalten.
Es wird über den Platz gegangen zum Parkplatz oder zur Eichgärtenallee.
Selbst für Enten ist dieser Platz nicht interessant, obwohl es genügend am Schwanenteich gibt.
Es ist halt nur ein Steriler grauer Platz geworden.

 
3
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
6.578
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 23.01.2015 um 22:54 Uhr
Jetzt weiß ich wo ich entlang gehen kann,danke für die Info!
H. Peter Herold
29.356
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.01.2015 um 09:59 Uhr
Ich finde die Kontraste haben was für sich. Das momentan schönere Ufer musste sich auch erst auswachsen und wenn im Sommer die Studierenden auf den Beton setzen, dann ist es auch nicht mehr so kahl.
Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.01.2015 um 11:12 Uhr
Danke Peter B., schöne Fotos !
Diesen Teil des Schwanenteichs könnten wir doch recht bald mal aufsuchen !?
Denn endlich (!) ist er ja wieder für Jedermann zugänglich.

Ich bin auf die Anzahl des erhaltenen Baumbestands gespannt, war seit unserer Demo " Rettet den Schwanenteich" nicht mehr vor Ort, kann dennoch Vergleiche ziehen.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 24.01.2015 um 11:37 Uhr
Frau Back, mit dem THM-Platz wollte man sicher die Bevölkerung auf die künftige Ödnis am Kirchenplatz einstimmen !
H. Peter Herold
29.356
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.01.2015 um 14:55 Uhr
Aber nicht im Winter. Da ist dort eine Eisbahn mit vielen Läufern
2.463
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 24.01.2015 um 22:59 Uhr
Das haben Sie ja wieder mal schön gesagt , Frau Back!
Im Übrigen finde ich den gepflasterten THM -Platz sehr buh und bäh. Es gibt auch schönes Pflaster , aber das ist vielleicht für Gießen zu teuer. Die Billigversion wie auf diesem Platz und auf dem Johannette-Lein-Platz sieht jedenfalls ärmlich und
schäbig aus.
Ich habe allerdings vermutet, dass es möglicherweise
ein Generationenproblem ist,wenn die Meinungen über diese Art der Platzgestaltung so auseinandergehen.Deshalb habe ich
in einem Volkshochschulkurs, den ich besucht habe, die
Studenten unter den Hörern nach ihrer Meinung gefragt, und die fanden den Platz alle "Scheisse."
Repräsentativ ist das natürlich nicht.Vielleicht führt ja mal eine Tageszeitung eine Befragung durch.Das Ergebnis würde mich wirklich interessieren.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 00:00 Uhr
in der Gesamtheit (mit der neuen Brücke, die wie ein Fremdkörper über das Gewässer ragt), definitiv kein architektonisches Glanzlicht. Eher ein stilistischer Fehltritt.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 05:47 Uhr
...und die leeren FastFood-Verpackungen und Coffee-to-go-Becher zieren anschließend die Gewässer-Oberfläche???
2.463
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 09:36 Uhr
Ob die Studenten da sitzen oder nicht, sagt auch nichts darüber aus, ob ihnen der Platz gefällt. Sie könnten das ebensogut auf
einem naturnäher gestalteten Platz tun.
H. Peter Herold
29.356
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 10:29 Uhr
Jeder hat da so seine eigene Meinung und die sind alle nicht repräsentativ. Meiner Meinung nach.
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 25.01.2015 um 16:22 Uhr
Danke Frau Back,habe herzlich über ihren Kommentar gelacht. Er trifft das ganze Schwanenteichgejammere auf den Kopf.
Karl-Ludwig Büttel
3.879
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 25.01.2015 um 18:18 Uhr
Sehr Richtig Herr Stadler..... meiner Meinung nach.
H. Peter Herold
29.356
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 23:44 Uhr
Ich muss doch bitten. Habe mich mal aus dem Jammern rausgehalten, denn ich denke, warten wir einfach mal ab.
2.463
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 26.01.2015 um 22:23 Uhr
Die Leute gewöhnen sich an vieles Scheußliche, wenn ihnen nichts
Anderes übrigbleibt. Gießen ist reich an Scheußlichkeiten und hat jetzt halt noch eine dazugekriegt.
2.463
Gertraud Barthel aus Gießen schrieb am 27.01.2015 um 00:43 Uhr
Ich betrachte mich nicht als Geschmackspolizei, aber als jemanden , der seine Meinung sagen kann, wie Sie auch.
Und was Sie dann tun würden, wenn es keine Geschmackspolizei
gäbe(wenn es sie denn gibt ?)Natürlich dasselbe, was Sie ohnehin tun: Ihrem, für mich schlechten, Geschmack frönen.
Ich rege mich nicht mehr darüber auf, sondern gehe einfach wo anders spazieren.
Karl-Ludwig Büttel
3.879
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 27.01.2015 um 08:38 Uhr
Das ist doch mit allem so, dem einen gefällt es dem anderen nicht. Man muss ja keinen von seinem Geschmack überzeugen, dass geht ja auch gar nicht. Man sagt nicht umsonst dass man über Geschmack streiten kann.
Aber die Unterstellungen "und die leeren FastFood-Verpackungen und Coffee-to-go-Becher zieren anschließend die Gewässer-Oberfläche??? " von Herrn Kraft sind einfach nur freche Unterstellungen pauschal gegen Studenten oder junge Leute. Wer hat denn unsere Umwelt in den letzten Jahren zugemüllt, sicherlich nicht diejenigen die im Moment an der Uni sind. Man sollte also nicht mit dem Finger auf andere zeigen.
Ich für meinen Geschmack finde den Platz gelungen vielleicht etwas mehr Pflanzen aber dazu warte ich mal das Frühjahr und den Sommer ab und bewerte dann neu. Ich gehöre nicht zu denen die in Zukunft sehen können. Das überlasse ich anderen.
H. Peter Herold
29.356
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.02.2015 um 23:58 Uhr
Also Kaffee im gehen zu trinken machen sicher nicht die älteren Semester. Schnelles Essen aus Verpackungen sicher auch nicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.325
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutsche Herzstiftung
Gute Vorsätze für ein gesundes Herz
Neujahrsvorsätze: Herzstiftung empfiehlt sieben Schritte für gesundes...
Der Große Horn testet Weine virtuell: Pohlheimer Weinrunde trotzt dem Lockdown
Die Gaststätten im Landkreis sind seit Anfang November geschlossen....
Roberto Bates veröffentlicht neue Single: eine Zeitreise in die 80er
Nach dem erfolgreichen Abschluss des letzten Jahres mit dem zweiten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.