Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zwei Mandarinerpel und ein Weibchen am Schwanenteich.

von Peter Baieram 23.01.2015840 mal gelesen7 Kommentare
Gießen | Heute konnte ich am Schwanenteich gleich zwei Mandarinerpel und ein Weibchen beobachten.
Während der eine (Bild 10) keine Angst vor Menschen hat, blieb der andere (Bild 7, 11) lieber im Wasser.
Da das Mandarinweibchen sich die ganze Zeit in der nähe des Erpel befand, könnte man fast glauben das da etwas läuft.
Jeder in der letzten Zeit einen M-Erpel gesehen hat, hat womöglich nicht den gleichen Erpel gesehen.
Das Weibchen ist obwohl es nicht so farbenprächtig ist auch sehr schön.

1

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.754
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 23.01.2015 um 16:21 Uhr
Vielleicht hat sie ja ihren "Gatten" mitgebracht. Dass es nunmehr zwei sind, ist mir neu. Hoffentlich gibt es da keine "Hahnenkämpfe" um das Weibchen. Ich finde das Weibchen auch sehr hübsch, sie ist zierlich gegenüber dem Erpel.
H. Peter Herold
29.389
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.01.2015 um 16:56 Uhr
Da kann man ja dem Frühling und wachsender Population getrost entgegen sehen.
Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 23.01.2015 um 17:18 Uhr
Ja dann ..................... :-)

Danke für die Aufnahmen !
Christiane Pausch
6.590
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 23.01.2015 um 22:52 Uhr
Da lohnt es sich ja wieder zum Schwanenteich zu gehen!
Das sind wirklich schöne Fotos!
Martina Lennartz
6.348
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 23.01.2015 um 23:24 Uhr
Es sind dir wirklich tolle Bilder gelungen. Prima! !
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 25.01.2015 um 11:33 Uhr
Bin gespannt, ob wir kleine Entchen im Frühling beobachten dürfen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.325
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Online-Seminar für Frauen: Mein gelungenes Vorstellungsgespräch
Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist häufig mit Freude und...
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.