Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Angela Achenbach-Heinzerling

Dieses Kleine hat es leider nicht überlebt!

Kommentare zu: Tierheim unterstützt einkommensschwache Katzenhalter

5 Kommentare letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (20.02.2013 17:22 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 20.02.2013 um 09:59 Uhr
Liebe Frau Wollny,
Zuerst sind es erst einmal die Kätzinnen, die die Babys bekommen. Jede Katze die kastriert wurde bringt garantiert keine Kinder mehr. Und das wollen wir als erstes einmal erreichen. Aber ein einzelner Kater (der z.B. übrig bleibt) kann viele Katzen beglücken. ALLE Kater können wir nicht erwischen.
Und das Projekt ist so schon riesig genug. Wir freuen uns, dass wir überhaupt in dieser Größenordnung schnelle Hilfe bringen können. Und die Erfahrung gibt uns recht!

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 20.02.2013 um 17:22 Uhr
Wir sind trotzdem anderer Meinung!
Wir wollen die Babyflut eindämmen und das läuft erst einmal über die Kätzinnen. Es handelt sich ja um private Tiere. Die wilden Katzen kastrieren wir ja sowieso schon immer. Und da sind die Kater auch dabei. Die müssen halt gefangen werden und das ist unendlich viel Aufwand. Haben Sie das schon mal gemacht?
Bei unserem Projekt geht es um private Tiere, von denen viele unkastriert herum laufen. Diese Tiere sind die eigentliche Zielgruppe.
Aber es ist müßig, darüber kann man vielleicht unterschiedlicher Meinung sein. Für uns kommt auch aus finanziellen und arbeitsintensiven Vorgaben im Moment keine andere Lösung in Frage.
Und wir sind stolz, was wir leisten. Man kann von außen immer mehr fordern, aber irgendwo muss es auch machbar sein.....

1. Junges

Kommentare zu: Zuwachs bei der Igelfamilie

11 Kommentare letzter Kommentar von Rita Jeschke (09.10.2012 16:11 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 09.10.2012 um 15:35 Uhr
Das sind wirklich wunderbare und ergreifende Fotos!
Ich würde den Igeln abends immer ein größeres Schälchen mit Katzenfutter nass (aus Dosen oder so) hinstellen. Sie werden es gern annehmen, und je mehr sie fressen, desto schneller werden die Babies wachsen und nachher für die kalten Tage vorbereitet sein. Ungewürztes gebackenes Rührei mögen sie manchmal auch!
Und wenn der Platz drinnen nicht langt: eine leere Kühlbox ohne Deckel in Laub umgekippt flach auf den Boden gelegt isoliert auch wunderbar für den Winterschlaf...Aber ein bissel dauert das noch...Bis dahin: guten Appetit an die Familie!

Schmetterling mit Rüssel, wie ein Kolibri, fotografiert in Heppenheim

Kommentare zu: Was ist das für ein "Schmetterling"?

2 Kommentare letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (29.09.2012 20:01 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 29.09.2012 um 20:01 Uhr
Genau, einer aus der Sorte der Schwermer, die man bei uns nicht so häufig sieht. Sie fühlen sich im Süden wohler. Man kann sie unterscheiden von allen anderen fliegenden Insekten, weil sie im Schwirrflug "auf der Stelle" stehen können, wie die Kolibris vor einer Blüte. Sie siind sehr schnell wieder fort und man muss großes Glück haben, sie so deutlich zu erwischen! Dieses Jahr habe ich nicht viele gesehen, aber es gab ja auch wenig Wespen und Hornissen....
Kein Jahr für die Insekten! Schade!

Kommentare zu: Und plötzlich eine andere, größere, dunklere Sorte?...

3 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (01.06.2012 10:17 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 31.05.2012 um 22:05 Uhr
Ich weiß nur, dass er sich deutlich unterscheidet und eine wunderschöne, tiefrote Farbe hat....
Mit Drogen kenne ich mich nicht so gut aus....

Kommentare zu: Jeden Tag werden es mehr Blüten...

9 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (01.06.2012 10:19 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 31.05.2012 um 22:03 Uhr
Zur Info: Mohn ist keine Staude, die pflanzt sich über Samen fort. Die Samen sind wie Pulver und fallen ganz unbemerk und still runter. Wenn dann der Boden stimmt und die Feuchtigkeit dann erscheinen sie im nächsten Jahr, ganz unscheinbar zwischen allem einfach so.
Magere Böden mögen sie....
Ich kann versuchen, Samen zu horten, aber versprechen kann ich das nicht....Auch Akeleiensamen muss man so sammeln, aber der Klatschmohn ist sehr heimlich! Akeleien sind auch möglich.
Beides würde ich bei Anfragen versuchen zu sammeln.
Also? Bitte mit Adresse zum Schicken.....

Kommentare zu: Ein Zuhause für graues Schnäuzchen Mila: vermittelt!

1 Kommentar letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (30.01.2012 19:10 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 30.01.2012 um 19:10 Uhr
Die kleine Mila hat schon seit längerem ein neues Zuhause gefunden!

Kommentare zu: Kleiner Dackelmix Jimmy sucht ein Zuhause! Vermittelt!

1 Kommentar letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (30.01.2012 19:09 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 30.01.2012 um 19:09 Uhr
Und schon heute ist Jimmy aus dem Tierheim ausgezogen.....

Kommentare zu: Eine sanfte Riesin: Antonia ist vermittelt!

7 Kommentare letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (29.01.2012 16:59 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 02.11.2011 um 18:12 Uhr
Sie ist wirklich ein Schmusebär!

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 08.11.2011 um 11:06 Uhr
....und hat auch schon ein neues Zuhause gefunden. Sie ist in das Auto eingestiegen, als hätte sie nie was anderes gemacht! Wir freuen uns sehr und wünschen der neuen Familie das Allerbeste!

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 29.01.2012 um 16:59 Uhr
Am Freitag war Antonia im Tierheim, zu Besuch!
Sie sieht toll aus, gepflegt und hat sich sehr gefreut. Mit flottem Pfotenschlag fordert sie Streicheleinheiten und leckerli ein: ein Traum von Hund! Keine Probleme mit den Ohren mehr!
Unser Sorgenkind von damals hat es wirklich geschafft!

Kommentare zu: vermißt jemand einen Hund?

11 Kommentare letzter Kommentar von Angelika Petri (07.02.2012 20:27 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 28.01.2012 um 13:25 Uhr
Luna wird immer noch gesucht! Bitte versuchen Sie nicht, sie zu greifen, sie ist sehr scheu!
Sie können sich gern mit dem Tierheim Gießen über das Nothandy (01771962647) in Verbindung setzen, wenn Sie Luna gesehen haben und Informationen über den Raum haben, in dem sie sich gerade befindet!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kommentare zu: Kleines Energiebündel Barny: vermittelt!

1 Kommentar letzter Kommentar von Angela Achenbach-Heinzerling (26.01.2012 19:26 Uhr)

Angela Achenbach-Heinzerling
Angela Achenbach-Heinzerling schrieb am 26.01.2012 um 19:26 Uhr
Auch Barney hat ein wunderschönes Zuhause gefunden!

Angela Achenbach-Heinzerling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Angela Achenbach-Heinzerling
1.956
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dieses Kleine hat es leider nicht überlebt!
Tierheim unterstützt einkommensschwache Katzenhalter
Das Tierheim Gießen ist jetzt in der Lage, einkommensschwachen...
Winzling Daisy sucht dringend ein artgerechtes Zuhause
Winzling Daisy trauert unendlich....vermittelt!
Das süße kleine Hundemädel wurde vor ein paar Tagen im Tierheim...

Kontakte des Users (6)

Dr. Helge Braun
Dr. Helge Braun
Gießen
Katja Kastl
Katja Kastl
Fernwald
Rita Jeschke
Rita Jeschke
Gießen

Gruppen des Users (6)

Babys
Willkommen im Leben! Hier kommen die Gießener Babys!
DIG
Ankündigungen und Berichte über Veranstaltungen der Deutsch-Italienischen...
Fotofreunde Mittelhessen
Fotofreunde Mittelhessen ist der Marktplatz für alle die Fotografieren als...
Fotografie und Pressefotografie
Ein Treffpunkt für alle die sich mit dem Thema Fotografie und Pressefotografie...
Natur
Bilder aus der Natur