Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Christine Stapf

Kommentare zu: Leider wird es nicht allen gut gehen

2 Kommentare letzter Kommentar von Stefan Walther (10.04.2020 10:24 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 08.04.2020 um 16:08 Uhr
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/experten-erwarten-deutlich-mehr-gewalt-gegen-kinder,kinder-und-jugendschutz-100.html?fbclid=IwAR0Nar7VLpoCygNpqnCVnRGXp-11LXlEvIhikTn-wDup1udBDwbJuLH_j08

Kommentare zu: Corona und die Einsamkeit

1 Kommentar letzter Kommentar von Christine Stapf (08.04.2020 14:47 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 08.04.2020 um 14:47 Uhr
Kinder und alte Menschen sind leider nicht von Interesse, (ich schließe dies aus der Leserzahl) was ich sehr schade finde, gehören auch sie zu unserer Gesellschaft wie die arbeitende Bevölkerung. Es ist wie zu normalen Zeilen ohne Virus, sie kosten nur, bringen keine Einnahmen.

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/133165/leider-wird-es-nicht-allen-gut-gehen/

Kommentare zu: Not macht erfinderisch!

1 Kommentar letzter Kommentar von Christine Stapf (31.03.2020 19:41 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 31.03.2020 um 19:41 Uhr
Super :-) !

Kommentare zu: Supermärkte in Gießen hart an der Belastungsgrenze

1 Kommentar letzter Kommentar von Christine Stapf (29.03.2020 15:56 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 29.03.2020 um 15:56 Uhr
Seit Wochen spürt eine Branche die Auswirkungen der "Corona-Krise" ganz besonders: Schon vor der Ausrufung der SARS-COV-2-Pandemie und damit verbundener Auflagen und Einschränkungen des alltäglichen Lebens lief im Lebensmittelhandel alles ein bisschen anders. Übermäßige Vorratskäufe wurden auch damals schon getätigt, wodurch bestimmte Artikel - allen voran Toilettenpapier, Desinfektionsmittel, Seifen, Nudeln, Hefe, Eier und Konserven jeglicher Art - trotz immer wieder vermeldeter Versorgungssicherheit mancherorts zu Mangelware wurden, und dies auch weiterhin sind. Aufgrund der Umstände haben die einzelnen Supermarktketten Handlungsempfehlungen an die Filialen gegeben, die sich im Großen und Ganzen nur in Details unterscheiden, wie die Umfrage dieser Zeitung zeigt.

Da Sie es vergessen haben, gebe ich einmal die Quelle an:

http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/giessen-supermarkte-hart-an-der-belastungsgrenze_21466776

Kommentare zu: 75 Jahre Slowhand – Eric Clapton

3 Kommentare letzter Kommentar von Friedel Steinmueller (01.04.2020 20:54 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 29.03.2020 um 14:08 Uhr
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/80609/tourauftakt-begann-in-frankfurt-eric-clapton-in-der-festhalle/

Kommentare zu: Hölderlins Geburstag oder wie mache ich ein Gedicht

5 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (25.03.2020 21:42 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 23.03.2020 um 11:10 Uhr
Der Virus sitzt im Gehirn
macht Einsam in den vieren
Das Netz wechselt den Bieren.

Was für eine Dichtkunst, das Netz wechselt den Bieren. Was will uns der Dichter damit sagen ?????

Ein Umbetten von Hölderlin würde diesen Schwachsinn auch nicht verbessern.

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 25.03.2020 um 21:42 Uhr
Stefan, das werde ich zukünftig machen.

Kommentare zu: Aufruf zum ökumenischen Gedenk

2 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (23.03.2020 11:12 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 23.03.2020 um 11:12 Uhr
Dieser Beitrag ist mal wieder ein Schenkelklopfer :-))

Kommentare zu: Des einen Freud, des anderen Leid

3 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (22.03.2020 11:53 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 22.03.2020 um 10:18 Uhr
Danke für deinen Kommentar.

Es ist zu hoffen, das die Menschen in Zukunft umdenken und nicht wieder dieser Egoismus Einzug hält.

Lieber Wolfgang bleib gesund !

Kommentare zu: Wird es auch bald in Hessen eine Ausgangssperre geben ?

9 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (21.03.2020 00:05 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 20.03.2020 um 13:54 Uhr
Mir fällt da spontan ein Mundschutz ein. Auch wenn die "normalen" nicht so sicher sind wie die, die von Lackierern benutzt werden, so wäre man doch etwas geschützter. Auch kann man in seiner Wohnung einen gewissen Abstand zu Fremden halten. Und später die ganze Wohnung lüften.

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 20.03.2020 um 16:58 Uhr
Pressekonferenz aus Wiesbaden.


http://m.youtube.com/watch?v=lDseonYhhd8

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 21.03.2020 um 00:05 Uhr
Herr Steinmueller, haben Sie Einmalhandschuhe, dann wäre das Kontaktproblem mit Papier und Kugelschreiber auch gelöst.

Das trage ich jetzt immer bei meinen Spaziergängen mit mir. Erspart Anhalten und Nachfragen von Polizeistreifen

Kommentare zu: Mein Passierschein in Zeiten der Ausgangssperre

4 Kommentare letzter Kommentar von Friedel Steinmueller (21.03.2020 17:55 Uhr)

Christine Stapf
Christine Stapf schrieb am 20.03.2020 um 20:41 Uhr
Das ist viel Wert auf dem Schwarzmarkt :-))

Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
7.791
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tolles Wetter und schöne Motive
In Marburg waren Menschen unterwegs, es wurde überall und von jedem...
Info Botanischer Garten Lahnberge Marburg

Kontakte des Users (2)

Gruppen des Users (2)

Alles was ALT ist
In dieser Gruppe findet alles einen Platz, ob alt oder uralt.
Drei reichen!