Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frauke Weber

Kommentare zu: Antrag zur Ehrung von Ria Deeg

4 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (21.10.2020 17:26 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 16.10.2020 um 12:05 Uhr
So verdienstvoll und berechtigt diese Ehrung wäre, CDU und insbesondere die Grünen, die inzwischen nicht nur Rodungen sondern auch Kriege befürworten, werden sie verhindern.
Und die SPD, die sich wenns darauf ankommt immer drückt, wird sich beugen. Leider.

Kommentare zu: 1. Mai in Gießen – Kampftag der Arbeiterklasse

7 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (03.05.2020 11:47 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 02.05.2020 um 12:29 Uhr
Diesmal schließe ich mich dem Kommentar von Herrn Walter vor allem im letzten Absatz an.
Was der DGB-Geschäftsführer von Gießen in der Zeitung von sich gegeben hat, ist schon ziemlich daneben:
Es gab keine DGB-Aktion, "weil die Alternative nur eine Karikatur einer Demonstration" wäre und sowieso kaum Passanten auf der Straße gewesen wären; das war, weil Feiertag, aber bei jeder Mai-Demo in Gießen der Fall. Und die Grundrechte würden, wie er meint zu Recht, neu verhandelt im Zeichen der Pandemie.
Das klingt nur nach Rückzug, und das zu einem Zeitpunkt, zu dem Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit überhand nimmt und die Rechte der Arbeitnehmer gestrichen werden, wo konsequente Gewerkschafter dringend gebraucht werden.
Ein socher DGB-Chef sieht aus wie eine Karikatur seinerselbst.
Seine Aussprüche kann man in der Gießener Allgemeinen vom 28. April nachlesen.

Kommentare zu: Corona-Krise beweist die Überlegenheit von Planwirtschaft und Sozialismus

38 Kommentare letzter Kommentar von Ralf Praschak (17.04.2020 16:36 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 10.04.2020 um 18:30 Uhr
Es ist doch eine Tatsache, dass es hier noch immer einen riesigen Mangel an Schutzkleidung und medizinisschem Gerät und Personal gibt. Die Aufforderung, jeder solle sich seinen Mundschutz selber basteln, ist doch beschämend für ein hochindustrialisiertes Land wie die BRD. Statt diesen Skandal zu thematisieren, wird hier China - oder noch lächerlicher die DDR - angeschwärzt.
Wo stünden wir denn ohne die Hilfe Chinas? Per Luftbrücke werden täglich 24 Tonnen medizinische Hilfe von dort in die BRD geliefert. China leistet auch personelle medizinische Unterstützung auch in den am schlimmsten betroffenen Ländern wie Italien. Ebenso helfen Russland und Kuba.
Und hier wird gemäkelt.

Frauke Weber schrieb am 10.04.2020 um 19:53 Uhr
und wäre unser Gesundheitswesen nicht total - um des Profites willen - kaputtgespart worden (vor Kurzem wurde noch ein großer Bettenabbau diskutiert) und wären die Warnungen - wie im Artikel eingangs geschildert - nicht in den Wind geschrieben worden, dann hätten auch wir gute Voraussetzungen die Epidemie schnell in den Griff zu bekommen, wie es in Wuhan auch gelungen ist.

Frauke Weber schrieb am 11.04.2020 um 10:29 Uhr
Werter Herr Walter, in Ihrem vorletzten Beitrag haben Sie im letzten Absatz gut beschrieben, wie man im einem sozialistischen Land mit einer Pan-/Epidemie umgeht. Genau das hat China gemacht.
Aber weder ich noch Michael Belz noch China selbst behautptet, dass es ein sozialistisches Land sei.
China will in 30 (kann auch mehr oder weniger sein) Jahren so weit sein, dass es mit Aufbau des Sozialismus beginnen kann.
Das sollte man schon mal zu Kenntnis nehmen.

Kommentare zu: DKP Gießen zur Corona-Krise

30 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (18.04.2020 16:24 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 31.03.2020 um 18:13 Uhr
Seit Jahresbeginn war Corona bekannt, aber Westeuropa hat den Kopf in den Sand gesteckt. Das Ergebnis: zigtausend Tote.
Auch in der BRD wurden weder die erforderlichen Vorkehrungen getroffen, noch die notwendigen Artikel (Mundschutz, Desinfektionsmittel...) bereit gestellt. Die Maßnahmen kamen zu spät und bleiben Flickwerk.
Es zeigt sich einmal mehr, dass die Marktwirtschaft, egal ob sie sich "frei" oder "sozial" nennt, nur nach dem Profitprinzip funktioniert und - besonders in der Corona-Krise - untauglich ist.
Nötig ist eine an den Interessen der Menschen orientierte Planwirtschaft, das setzt das gesellschaftliche Eigentum an den Produktionsmitteln voraus.

Frauke Weber schrieb am 01.04.2020 um 12:47 Uhr
Vielen Dank für die Zahlen, Herr Wirth. Auch die UN bestätigt, dass der weltweite Hunger nur aufgrund des beeindruckenden Rückgangs in China nicht schlimmer ist.
Herr Walther hat sicher einen Vorschlag, mit welchen Methoden das in China besser hätte erreicht werden können.

Marktplatz

Kommentare zu: Heute vor 75 Jahren, am 6. Dezember 1944, fielen Bomben auf Gießen

22 Kommentare letzter Kommentar von Kurt Wirth (13.12.2019 21:56 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 07.12.2019 um 11:45 Uhr
Hodges hat keinen Wirtschaftskrieg gemeint, Herr Nehmer. Der findet bereits seit Jahren statt und tötete schon sehr viele Menschen, denen aufgrund von Boykotts und Sanktionen Lebensmittel und Medikamente vorenthalten werden.

Frauke Weber schrieb am 09.12.2019 um 12:44 Uhr
Sie wissen schon, Herr Walter, dass russische Truppen auf ausdrücklichen Wunsch von Syrien dort sind.

Wären sie das nicht, wäre ganz Syrien ein chaotisches zerfallenes Trümmerfeld wie der Irak, wie Libyen...

Frauke Weber schrieb am 09.12.2019 um 16:05 Uhr
Schon mal was von Völkerrecht gehört, Herr Walter?

Frauke Weber schrieb am 10.12.2019 um 16:31 Uhr
Herr Walter, nein, die Welt ist für mich nicht in Ordnung, nicht in Syrien, nicht in Deutschland, nicht in Russland und vor allem nicht in den USA.
Natürlich sind die russischen Truppen nicht aus Altruismus in Syrien, sondern vertreten auch auch die eigenen Interesen.

Aber ich werfe nicht Kraut und Rüben durcheinander, sondern verweise auf das Völkerrecht, das die Souveränität jedes Staates garantiert.
Und demnach verstoßen die US-Truppen, die kein UN-Mandat dafür besitzen, mit ihrer Präsenz in Syrien eindeutig gegen die UN-Beschlüsse, nicht aber Russland. So ist das nun mal. Und das sollte man einfach zugeben.

Kommentare zu: Keine Werbung für fanatische Abtreibungsgegner auf Stadtbussen!

5 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (20.09.2019 17:45 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 13.09.2019 um 10:35 Uhr
Eine fanatische Abtreibungsgegnerin und Anführerin der "Lebensschützer" ist Beatrix von Storch, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag; das ist die, die vor Jahren öffentlich erklärte, dass an der Grenze gegebebenfalls auch auf Kinder geschossen werden müsse.

Kommentare zu: W.Lübcke: erstes Opfer aus dem Establishment

6 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (30.06.2019 12:12 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 27.06.2019 um 16:07 Uhr
Heute habe ich gehört, die Sperrfrist soll auf 40 Jahre verkürzt worden sein. Wow! Das nennt man "rückhaltlose Aufklärung"!
Auf alle Fälle soll wohl erst nach Bouffiers Tod rauskommen dürfen, was wirklich los war.

Kommentare zu: Marx wäre heute dabei gewesen

9 Kommentare letzter Kommentar von Bernt Nehmer (27.05.2019 09:48 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 24.05.2019 um 18:04 Uhr
Für einen Kommunisten, falls Sie sich als einen solchen verstehen, Herr Wirth, geht Ihr Kommentar "ein solcher alleine bringts auch nicht" daneben. Und sei es nur wegen der unermesslich zerstörenden, vergiftenden und tötenden Kriege, die dem Kapitalismus/Imperialismus innewohnen.

Kommentare zu: Weg mit § 219a, weg mit § 218! Solidarität mit Kristina Hänel!

4 Kommentare letzter Kommentar von Martina Lennartz (30.12.2018 23:24 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 30.12.2018 um 17:23 Uhr
Wie heißt der passende Spruch?

Hätt' Maria abgetrieben,
wär' uns viel erspart geblieben.

Kommentare zu: Kulturfestival der Eritreer: Frieden ist möglich

2 Kommentare letzter Kommentar von Michael Beltz (21.07.2018 16:29 Uhr)

Frauke Weber schrieb am 21.07.2018 um 14:55 Uhr
Gab es nicht kürzlich eine Meldung, Sudan und Äthiopien würden zum Kampf mit allen gegen Eritrea aufrufen?

Frauke Weber

offline
Interessensgebiet: Gießen
362
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens...
"Da warten Sie ab, bis ich Oberbürgermeister bin. Da werde ich das...
Bettvorleger Syriza
Seit Sonntag funktioniert die griechische Politik wieder gemäß dem...

Gruppen des Users (1)

Bürgerinitiative "Wieseckaue" - vorher BI"Stoppt diese Landesgartenschau"
In dieser Gruppe sind alle willkommen, die die geplante Landesgartenschau in...