Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Martina Lennartz

Kommentare zu: Heraus zum 1. Mai in Gießen: Trotz Corona

11 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (03.05.2020 12:32 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 02.05.2020 um 12:14 Uhr
Der Giessener Anzeiger spricht heute von 150 Teilnehmern!!

Liebe Christine, es gibt schon sehr lange Unterdrückte und Unterdrücker.
Aber es gab eine Zeit davor. Wir sind auch deshalb der Auffassung, dass eine bessere Welt möglich ist und kämpfen deshalb dafür.
Von selbst ändert sich in der Tat nichts- wer sich nicht wehrt- lebt verkehrt, denn vom Nichtstun werden unter anderem keine Kriege verhindert.
Klingt unglaublich simpel, ist es eigentlich auch.
Vielleicht sehen wir uns am 8.Mai um 17 Uhr am Kugelbrunnen;)

Kommentare zu: Nimmt der Bundesgesundheitsminister seine eigenen Verordnungen nicht ernst?

29 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (20.04.2020 13:59 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 15.04.2020 um 23:25 Uhr
...naja..viele lächeln über diesen Vorfall.

" Das nächste Mal nehme ich die Treppe", sagte Spahn und lachte.

Den Betroffenen wird nichts passieren- da wird sich keiner trauen ;)

Alle anderen sind gehalten sich an alle möglichen Verordnungen zu halten und es wird mit hohen Strafen gedroht.

Kommentare zu: Wird es auch bald in Hessen eine Ausgangssperre geben ?

9 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (21.03.2020 00:05 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 20.03.2020 um 15:09 Uhr
Bundesländer wollen am Sonntag über Ausgangssperre beraten. Ich hoffe dass sie eine solche verhängen!!
Lieber Friedel: Ich verstehe das Problem sehr und kann nur meine Gedanken schreiben.
Wenn der Handwerker kommt:
Christine empfielt einen Mundschutz. Gute Idee. Ansonsten würde ich ihn reinlassen, Fenster auf, Distanz waren, bitten sich die Hände zu waschen und ihn um die Etikette bitten.

http://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Downloads/Merkblatt-Verhaltensempfehlungen-Coronavirus.pdf

Ist man selbst anfällig oder in einer Risikogruppe, würde ich schauen, ob in der Familie vielleicht jemand einspringen kann, um diesen Menschen zu empfangen.
Mehr fällt mir nicht ein

Kommentare zu: Wir schaffen das - ab!

13 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (21.03.2020 20:10 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 19.03.2020 um 22:29 Uhr
zu Wodarg siehe auch:


http://www.n-tv.de/panorama/Lungenarzt-geht-mit-wirren-Thesen-viral-article21654547.html


Es ist zu hinterfragen, warum die deutsche Regierung nicht sofort alles macht, um die Verbreitung zu verhindern.

Und sich vor allem dann auch gleich um die kümmert, die finanzielle Unterstützung benötigen.

Kommentare zu: Zum internationalen Frauenkampftag am 7.3.2020 in Gießen

13 Kommentare letzter Kommentar von Stefan Walther (16.03.2020 21:50 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 08.03.2020 um 17:34 Uhr
Hier ist ein sehr guter Beitrag, in dem die Rolle der Frau im Sozialismus der im Kapitalismus gegenüber gestellt wird.


http://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.sdaj.org/download/90/&ved=2ahUKEwjCuL3YpovoAhVS_aQKHRlRCGAQFjADegQIBhAB&usg=AOvVaw1__c0xvgY9VzR-1vYCSH3B

Ansonsten danke für die Rückmeldung.

Wir laden - bei interesse- auch gerne zum Diskutieren ein.

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 11.03.2020 um 21:17 Uhr
Liebe Frau Toth,

wenn die beste Diskussion Sie nicht von ihrer Meinung anbringen kann, dann nutzt sie leider wirklich nichts.

Ansonsten waren die Rechte der Frauen in vielen Bereichen eindeutig besser gestellt als im Kapitalismus. Dies betrifft die Ehescheidung, den Schwangerschaftsabbruch, es gab gleichen Lohn für gleiche Arbeit, kostenfreie Kindergartenausstattung, Ganztagsschulen und den Haushaltstag.

Die ärztliche Versorgung war übrigens für alle Menschen kostenfrei.

Mit dem Demokratischen Frauenbund waren Frauen in der Volkskammer der DDR vertreten.

Dazu gibt es unzählige historische Quellen. Das streitet keiner ab.

Wer aber nun behauptet, dass die Wahrheit nur sagen kann wer sie erlebt hat, der negiert die Existenz von Wahrheit.

Dann wäre jede weitere Diskussion in der Tat nicht zielführend. Schade.

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 12.03.2020 um 09:05 Uhr
Hallo Stefan
Ich kenne viele Texte von ihr, die mir sehr gefallen. In punkto Erziehung und dem Kollektiv hab ich viel von ihr gelernt.

Ich weiß dass sie in einzelnen Punkten auch eine andere Meinung hatte ( ich meine z.B. dies in der Haltung zum Abtreibung so verstanden zu haben). Andere Meinung haben und dann streiten sind Voraussetztung zur gemeinsamen Weiterentwicklung, wenn man das gleiche Ziel hat.
Das ist absolut logisch und wichtig.

Welche konkreten Punkte meinst du denn?

Kommentare zu: Feuerwerke in Gießen bleiben weiterhin erlaubt,

12 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (07.01.2020 19:52 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 01.01.2020 um 22:42 Uhr
http://www.merkur.de/welt/krefeld-zoo-affenhaus-feuer-brand-affen-orang-utans-schimpansen-ursache-himmelslaternen-zr-13412035.html

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 02.01.2020 um 14:20 Uhr
Liebe Jutta.
Das wäre schön, aber utopisch.
Hälst du also auch das
* Verbot des Rauchen in Kneipen ( Nichtraucherschutzgesetz)
* die Anschnallpflicht
* ....und weitere Regeln und Vorschriften für sinnlos?


http://www.rechtslupe.de/allgmeines/warum-brauchen-wir-so-viele-gesetze-3118830o

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 03.01.2020 um 16:19 Uhr
Warum bekommen es andere Städte hin das Feuerwer an bestimmten Stellen oder ganz zu verbieten?
http://www.google.com/amp/s/www.morgenpost.de/vermischtes/article216049339/Silvester-Wo-Feuerwerke-dieses-Jahr-verboten-sind.html%3fservice=amp



Hier noch mal der andere link- ich hoffe dass es diesmal klappt

http://www.rechtslupe.de/allgmeines/warum-brauchen-wir-so-viele-gesetze-3118830

Kommentare zu: "Antwort" auf den Entzug der Gemeinnützigkeit

24 Kommentare letzter Kommentar von H. Peter Herold (12.12.2019 09:56 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 25.11.2019 um 20:00 Uhr
Holocaust-Überlebende Esther Bejarano schreibt einen offenen Brief an Olaf Scholz:

http://m.tagesspiegel.de/berlin/vereinigung-nazi-verfolgter-nicht-mehr-gemeinnuetzig-holocaust-ueberlebende-schreibt-offenen-brief-an-olaf-scholz/25259718.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com&fbclid=IwAR0M-N3YDFaUDUtJvbLzXF10wBKkyNYUtnYKXFUb-a-13pWXGIHyn9dhYBQ

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 28.11.2019 um 21:12 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=iMfmlfRLRWk

Was ist Geld und was ist Kapital? Der kleine Film ist u.U. hilfreich es zu verstehen, so wie es zumindest Karl Marx interpretiert und so wie wir es verwenden.

Kommentare zu: ..und wieder eine Jazz Session in Gießen

3 Kommentare letzter Kommentar von Martina Lennartz (25.11.2019 20:06 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 25.11.2019 um 20:06 Uhr
Hallo Bernt, selbstverständlich sind alle Interessierte herzlich willkommen. Der Eintritt ist barrierefrei.
Danke, Peter, für die Ergänzung.

Kommentare zu: Mahngang und Demonstration zum Gedenken an die Reichspogromnacht, 9. November 1938

8 Kommentare letzter Kommentar von Stefan Walther (09.11.2019 01:12 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 08.11.2019 um 19:15 Uhr
Hallo Stefan,
zur Planung: Den Flyer haben ARAG gemacht. Er ist erst mal auffällig und sichtbar. Über das Motiv der Nelke kann man sicher streiten, aber sie haben den Flyer gemacht und das ist erst mal gut. Ja, ich habe auch vorher nichts dazu gesagt. Die ARAG haben auch den Raum gemietet.

Die PM in der Presse hat die VVN gemacht, die Ordner werden von der SDAJ gestellt, die DKP hat die Redebeiträge vorbereitet. So haben wir die einzelnen Aufgaben (erfolgreich) verteilt.
Du weißt aus jüngster Erfahrung, dass das leider nicht selbstverstädnlich ist.

Dass uns keine weiteren Bündnispartner angesprochen haben, stimmt, das ist schade. So weiß doch jeder, der aktiv ist, dass wir in der Regel die Demos (ggf mit Mahngang) anmelden. Alle anderen Gruppen sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen und morgen dabei zu sein.
Wir sind auch im nächsten jahr wieder offen für alle Interssierte.

Und das Thema der anschließenden Veranstaltung entstand, als sich die Vertreter der Veranstalter gemeinsam zusammen gesetzt haben. Die Diskussion wird zeigen, was dabei rauskommt und ob "man was draus machen kann".
Wichtig ist doch erst mal, dass die Leute sich überhaupt wieder verstärkt für diese Themen interessieren und aktiv werden. ...und ob da jetzt ne Nelke drauf ist, das Thema nicht so super klingt....Anlässe aktiv zu werden und zu kämpfen gibt es genug.

Es ist auch jeder willkommen mit uns zu streiten.

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 09.11.2019 um 01:09 Uhr
Streiten , lieber Stefan, kann man auf viele verschiedene Art und Weise interpretieren .
Streiten ist für mich nicht negativ besetzt sondern eine Form der kritischen (sachlichen) Auseinandersetzung.
Ohne Streit- keine Weiterentwicklung.
Dann bis morgen

Kommentare zu: Die unendliche Geschichte Villa Leutert, in den Hauptrollen OB Frau Grabe - Bolz und ich

20 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (30.10.2019 19:47 Uhr)

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 21.10.2019 um 20:59 Uhr
Den Antrag für die nächste STVV hab ich eben gestellt!!!

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 22.10.2019 um 16:12 Uhr
Ich habe einen Antrag gestellt, er wird am 29.10.2019 in der öffentlichen Sitzung ab 19 Uhr im Ausschuss "Planen, Bauen, Verkehr und Umwelt" besprochen!

Barrierefreier Zugang für die Villa Leutert
- Antrag der Fraktion Gießener LINKE vom 21.10.2019 -

Martina Lennartz
Martina Lennartz schrieb am 29.10.2019 um 22:36 Uhr
Dem Antrag wurde heute im Bauausschuss einstimmig zugestimmt.

Martina Lennartz

online
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
6.223
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kein Vergessen- Rassismus bekämpfen!!
Am 11.07.2020 rief die Didf- Jugend zu einer Kundgebung am...
8. Mai in Gießen - 75. Jahrestag zur Befreiung vom Faschismus
Am 8. Mai fand in Gießen eine Kundgebung statt, um die Befreiung vom...

Kontakte des Users (22)

Martin Wagner
Martin Wagner
Gießen

Gruppen des Users (20)

Alle Tiere dieser Welt
In dieser Gruppe sollen Tiere dieser Welt vorgestellt werden
Ausflugstipps
Hier können interessante Ausflugstipps stehen
Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden
In dieser Gruppe sind alle Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrerinnen und...
Bündnis gegen Rechts Gießen
Antifaschistisches Bündnis in Gießen
Bürgerinitiative "Wieseckaue" - vorher BI"Stoppt diese Landesgartenschau"
In dieser Gruppe sind alle willkommen, die die geplante Landesgartenschau in...