Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH

Titelblatt der Mittelhessen-Broschüre mit einem Foto von Marco Kessler und dem Anfang des Gedichtes von Lars Ruppel

Kommentare zu: Mittelhessen: ein Gedicht jetzt auch zum Einstecken - Regionalmanagement bringt handliche Regions-Broschüre auf Basis des Mittelhessen-Films heraus

4 Kommentare letzter Kommentar von Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (23.12.2015 09:14 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 23.12.2015 um 09:09 Uhr
Liebe Frau Freeman, herzlichen Dank für dieses Lob, das wir sehr gerne weiter geben. Leider ist es technisch nicht möglich, das Video hier zum Abspielen einzubinden. Aber wenn die Menschen, die es gut finden, über Ihre Netzwerke weitergeben, dann schaffen wir vielleicht noch die 100.000 Abrufe :)
Frohe Weihnachten und viele Grüße!

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 23.12.2015 um 09:14 Uhr
Merci vielmals.

Vorstand des Mittelhessen e.V. mit RMG-Geschäftsführer Jens Ihle (2. von rechts) sowie dem alten und neuen Vorsitzenden Dr. Lars Witteck (ganz rechts).

Kommentare zu: Scheidender Regierungspräsident bleibt Vorsitzender des Vereins Mittelhessen

4 Kommentare letzter Kommentar von Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (27.05.2015 08:50 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 26.05.2015 um 09:37 Uhr
Hallo Herr Wagner, am besten er selbst. Sein Persönliches Statement lesen Sie auf https://rp-giessen.hessen.de/irj/RPGIE_Internet?rid=HMdI_15/RPGIE_Internet/nav/3a8/3a8505fe-78c2-9011-1010-43765bee5c94,7ca10192-2788-2d41-79cd-aa2b417c0cf4,,,11111111-2222-3333-4444-100000005004%26_ic_uCon_zentral=7ca10192-2788-2d41-79cd-aa2b417c0cf4%26overview=true.htm&uid=3a8505fe-78c2-9011-1010-43765bee5c94

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 27.05.2015 um 08:50 Uhr
Gern geschehen!

Kommentare zu: „Funktionierende gewachsene Strukturen an der Lahn bewahren“ - Regionalmanagement MitteHessen fordert Status-Erhalt für die Lahn

3 Kommentare letzter Kommentar von Christian Momberger (01.08.2011 18:39 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 01.08.2011 um 09:19 Uhr
Danke für den Zuspruch, Herr Momberger! Und so schlecht scheint es auch gar nicht (mehr) auszusehen: http://www.rhein-zeitung.de/regionales/bad-ems_artikel,-Chancen-steigen-dass-die-Lahn-weiterhin-als-Bundeswasserstrasse-gilt-_arid,272645.html

Kommentare zu: Wirkungsvoll für die Region Mittelhessen: Regionalmanagementverein zu Vorwürfen von Thorsten Schäfer-Gümbel

2 Kommentare letzter Kommentar von Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (09.05.2011 15:02 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 09.05.2011 um 15:02 Uhr
Danke für die "Vernetzung", Herr Momberger!

Kommentare zu: „Grüne Technologien“ im regionalen Fokus: MitteHessen untersucht umwelttechnologisches Potential in Mittelhessen

8 Kommentare letzter Kommentar von Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (24.11.2010 17:35 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 15.11.2010 um 10:01 Uhr
Hallo zusammen,
und sorry, dass ich erst jetzt antworte! Ich habe die Kommentare nicht bemerkt (und bin auch nicht durch das System benachrichtigt worden!?)

Natürlich antworten wir auf Fragen, das ist doch klar. Und Greenwashing betreiben wir nicht, das haben wir gar nicht nötig...

Ziel der Förderung der Umwelttechnologien ist es, diese zu vernetzen und in ihrer Leistungsfähigkeit noch zu steigern einerseits, den Know-How-Transfer aus den Hochschulen weiter zu verbessern andererseits und zum Dritten, die Marktposition der mittelhessischen Unternehmen in dieser Branche auszubauen. Ganz klare Perspektive ist es, möglichst viel Energie aus erneuerbaren Ressourcen liefern zu können, wobei es meines Erachtens auf einen intelligenten Mix und einen hohen Wirkungsgrad ankommt. Wir wollen damit nicht zukunftsfähige Energien (und dazu zähle ich nicht nur Atom, sondern auch Kohle) ablösen helfen.
Offiziell haben wir als Verein keine Position zur beschlossenen Laufzeitverlängerung und das brauchen wir auch gar nicht, weil wir - und das wissen Sie, Herr Momberger, als ehemaliger Mitarbeiter genau - unabhängig von Parteien und Politik agieren. Wir tun lieber etwas für die Sache.

Beste Grüße,
Manuel Heinrich (MitteHessen e.V.)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 19.11.2010 um 11:45 Uhr
Sehr geehrter Herr Walter,
danke für Ihre positiven und aufmunternden Worte.

Unser Verein hat die Weiterentwicklung der Region Mittelhessen zum Ziel. Eines unserer Grundprinzipien ist es dabei, dass wir uns (nur) zu Themen engagieren, die für Mittelhessen relevant sind, die die Region direkt betreffen und bei denen wir den Eindruck haben, dass wir Einfluss nehmen können.
Ein Beispiel: Wir haben eine Resolution verabschiedet, die die Bahn auffordert, die Verbindungen in und für Mittelhessen zu verbessern. Wir haben uns für den Ausbau des Frankfurter Flughafens ausgesprochen, weil die Bürger und Unternehmen der Region durch die Nähe zum Drehkreuz profitieren.
Ich müsste mich in unserem Vorstand schwer täuschen, wenn zu dem Thema Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken aus oben genannten Gründen ein Beschluss gefasst würde.
Inwiefern können Sie das nachvollziehen?
Beste Grüße,
Manuel Heinrich (MitteHessen e.V.)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 24.11.2010 um 17:35 Uhr
Hallo zusammen,

da ich mich nicht wiederholen möchte, danke ich Ihnen zunächst für Ihre engagierten Kommentare und kann Ihnen versichern, dass wir überhaupt nicht weit auseinander stehen. Auch uns ist der Spagat zwischen den verschiedenen Interessen - Umwelt, Wirtschaft, Bürger/innen - wichtig.

Nochmal: MitteHessen ist per se kein politisches Gremium und kann es auch satzungsgemäß nicht sein. Das Gremium gibt es aber für die Region: Die Regionalversammlung Mittelhessen. Wir arbeiten nach dem bewährten Prinzip, dass wir niemandes Arbeit machen. Und die Regionalversammlung hat sich klar zu dem Thema positioniert, siehe auch dieser Bericht in der GZ:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/26882/lars-witteck-selbstbewusst-qmittelhessen-wird-vorreiter-bei-erneuerbaren-energienq/
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Beste Grüße,
Manuel Heinrich (MitteHessen e.V.)

Der erste LTE-Sendemast steht in Kyritz/Brandenburg. (Foto: Deutsche Telekom AG)

Kommentare zu: Schnelles Internet ist vielerorts Mangelware

4 Kommentare letzter Kommentar von Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (28.09.2010 19:57 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 28.09.2010 um 19:57 Uhr
Die hessische Landesregierung hat erkannt, wie wichtig ein Anschluss an das Breitband-Netz für den Standort ist. Aus diesem Grund gibt es die Initiative "Mehr Breitband für Hessen" (siehe http://www.hessen-it.de/breitband). Im Zuge dessen gibt es in jedem Landkreis einen Kreiskoordinator, der von regionalen Breitbandberatern unterstützt wird. Beim Regionalmanagementverein MitteHessen wird am 1. November 2010 der Breitbandberater für Mittelhessen seine Arbeit aufnehmen und die Kommunen und Kreise dabei unterstützen, Lösungen für das Problem der Anbindung zu finden. Die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes, aber auch den Wohnstandortes Mittelhessen hängt davon ab. Weder Unternehmen noch Privatleute können und wollen heute ohne Internet existieren. Unser Ziel ist es, dass es möglichst bald keine "weißen Flecken" mehr auf der mittelhessischen Breitband-Karte gibt!

Kommentare zu: Die GZ ist Thema im großen Dossier der aktuellen ZEIT

15 Kommentare letzter Kommentar von Sabine Glinke (11.12.2009 16:50 Uhr)

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH schrieb am 11.12.2009 um 12:16 Uhr
Ihr Zitat aus der ZEIT ist ein schönes Beispiel dafür, wie mit Kürzungen Sinn verändert wird. Das vollständige Zitat lautet nämlich:

"Eine Zeitung ohne Distanz, ohne Probleme, ohne Skandale. Eine Zeitung fast ohne Journalisten."

Ich will diese Aussage der ZEIT inhalttlich nicht bewerten. Mich hat jedoch gestört, dass Sie diesen Satz weggelassen haben. Sonst ist die GZ nämlich meiner Erfahrung nach durchaus selbstkritisch. Oder?

Regionalmanagement Mittelhessen GmbH

offline
Interessensgebiet: Gießen
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
716
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hans-Christian Boos, Geschäftsführer der arago GmbH und Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung, sprach über Chancen und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz für Unternehmen
Erstes Innovationsforum Mittelhessen setzt Impulse für die Zukunft
Innovation und Digitalisierung bewegen die Wirtschaft – sowohl...
Relaunch von karriere-mittelhessen.de - das Karriereportal für die Region im neuen Look
Das regionale Job- und Ausbildungsportal Karriere Mittelhessen hat...

Kontakte des Users (21)

Holger Fischer
Holger Fischer
Gießen
Martin Krauß
Martin Krauß
Gießen
Gerhard Born
Gerhard Born
Lollar