Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jakob Handrack

Kommentare zu: Mehr als 1400 Tote auf WM-Baustellen in Katar, und bis zur WM 2022 werden es nicht die Letzten sein

10 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (26.06.2019 10:08 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 21.06.2019 um 18:20 Uhr
Alles andere als ein Boykott kommt gar nicht in Frage entsprechend dem Motto: Wer schweigt, macht sich mitschuldig. So ist es bei allen Verbrechen, egal ob priesterlicher Mißbrauch von Kindern oder eben Verletzung fundamentaler Menschen - und Arbeitsrechte in Katar.
Also bedeutet das : bei der WM 2022 bleibt der Fernseher aus.

Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus

Kommentare zu: Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus

5 Kommentare letzter Kommentar von Florian Schmidt (25.04.2019 23:15 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 25.04.2019 um 17:43 Uhr
Ja und am Eingang verteilen wir Kondome. Safety First!

Kommentare zu: Neue Radrennstrecke gefunden

30 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (11.09.2018 23:12 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 10.09.2018 um 20:35 Uhr
Naja, Gießen ist nicht gerade fahrradfreundlich. Teilweise ist das als Radfahrer im Straßenverkehr schon lebensgefährlich. Hier müssen mal vernünftige Radwege her und zwar solche, die nicht den fließenden vom ruhenden Verkehr trennen oder einfach mal von einer Bushaltestelle unterbrochen werden. Ich würde den Verantwortlichen mal empfehlen eine Reise nach Münster/Westfalen zu machen (in 2h zu erreichen) und dort zu lernen.

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 11.09.2018 um 05:28 Uhr
Man kann sich aber gute Anregungen holen.

Gegenverkehr

Kommentare zu: Verkehrszeichen-Chaos am Dammdurchstich.

20 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (11.09.2018 12:54 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 10.09.2018 um 20:31 Uhr
https://maengelmelder.giessen.de/

Kommentare zu: Kurz Kommentiert: Diktat in Namen des Herrn oder "Wo versteckt sich das Arbeitsrecht in der Kirche"

31 Kommentare letzter Kommentar von Karl-Ludwig Büttel (18.04.2018 19:21 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 03.04.2018 um 20:05 Uhr
Herr Schmidt hat sich leider schon öfters als Diskussionspartner disqualifiziert, auch wenn er in seinen angesprochenen Punkten sicherlich recht hat. Leider zielt er oft übers Ziel hinaus und nutzt seine teils berechtigte Kritik an staatskirchlichen gesellschaftlichen zuständen (Kirchliches Arbeitsrecht ist ein strittiger Punkt) für ein General-Bashing gegen alles religiöse und kirchliche. Ich sage Ihnen, Herr Schmidt, es gibt in den Gemeinden vor Ort viel mehr Leute, die Kritik an ihrer Kirche üben als Sie denken.
Ferner wurden Sie ja bereits eingeladen zu einem Gespräch/Austausch mit Kirchenvertretern zu einer konstruktiven und sicher äußert inhaltsreichen Diskussion. Dieses Angebot haben Sie bedauerlicherweise nicht ergreifen können oder wollen.

v.l. Wolfgang Faber, Dorothea Faber, Eva-Maria Sarnowski, Ulrich Voigt und Heribert Ohlig nehmen die Spende des Fördervereins in Höhe von 350 € für die Flüchtlingshilfe Gießen Ost durch den Vorsitzenden Jakob Handrack und Sabine Streit dankend an.

Kommentare zu: Förderverein St. Thomas Morus spendet zugunsten der Flüchtlingshilfe Gießen Ost

4 Kommentare letzter Kommentar von Jakob Handrack (09.03.2018 18:34 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 27.02.2018 um 18:44 Uhr
Die Kirche finanziert den Regelbetrieb, die Bereitstellung der Räume, der Infrastruktur. Die Spende ist nur ein kleiner, aber wertschätzender Beitrag zur Unterstützung dieser von überwiegend Ehrenamtlichen geleisteten Arbeit.

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 09.03.2018 um 18:34 Uhr
Sie können gerne im Pfarrbüro in den aktuellen Haushalt Einsicht nehmen. Dieser ist öffentlich und für jeden zugänglich.

Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015

Kommentare zu: Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche

2 Kommentare letzter Kommentar von Jakob Handrack (12.01.2018 13:26 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 12.01.2018 um 13:26 Uhr
Wieso nicht? Die Weihnachtszeit geht lt. kirchlichen Kalender bis zum 6. Januar (Erscheinung des Herrn) und schwingt darüberhinaus in den folgenden Sonntagen des Monats ebenso nach. Früher ging die Weihnachtszeit sogar noch länger, nämlich bis zum 2. Februar (Darstellung des Herrn, Maria Lichtmess). Aus traditionellen Gründen bleibt daher oft auch die Krippe in der Kirche solange stehen.

Kommentare zu: 11.10.17: Streik am Uniklinikum - Solidarität

9 Kommentare letzter Kommentar von Marcus Link (17.10.2017 17:01 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 14.10.2017 um 18:58 Uhr
Eine eigene Pflege-Gewerkschaft müßte her.

Kommentare zu: Orgelvesper am Karfreitag

5 Kommentare letzter Kommentar von Michael Poths (26.03.2017 13:45 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 25.03.2017 um 14:15 Uhr
Schön. Die katholischen Orgelpfeifen und Glocken reisen ja immer zur alljährlichen Inspektion an Gründonnerstag nach Rom und kommen erst in der Osternacht wieder. (frag mich, wie die das in Rom logistisch hinkriegen) ;-)

Wünsche viel Erfolg und eine gelungene Vesper!

Die eigenen Abgründe erkennen: Pfr. Mathias Schmid (St. Thomas Morus)

Kommentare zu: Auf den Spuren von Pater Brown - Pfarrer Mathias Schmid (St. Thomas Morus) über seine Leidenschaft an Kriminalistik und Mordsgeschichten

8 Kommentare letzter Kommentar von Florian Schmidt (26.10.2015 17:13 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 21.10.2015 um 09:25 Uhr
Gibt es hier denn keine Lösch-Funktion, damit man solchen verbalen Dünnfluss einfach in den Papierkorb verbannen kann?

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 26.10.2015 um 13:48 Uhr
Ein Glück nicht, denn ich weiß, wo sich der Ausschalter befindet und das Real life beginnt.

Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
914
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
NICHT VERGESSEN! Heute am 10. November 2019 Regionalkantorin Eva Maria Anton um 16 Uhr in St. Thomas Morus
Zur 42. Orgelvesper spielt Regionalkantorin Eva Maria Anton aus Bad...
#kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus e.v.
Regionalkantorin Eva Maria Anton aus Bad Nauheim zu Gast in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Am kommenden Sonntag, den 10. November 2019, wird Regionalkantorin...

Gruppen des Users (1)

Bands aus der Region
In dieser Gruppe haben Bands und Musiker aus der Region die Möglichkeit, sich...