Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jakob Handrack

Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen" vom 1.11.-15.11. in der Kulturkirche St. Thomas Morus

Kommentare zu: Wanderausstellung Dietrich Bonhoeffer vom 1.11.-15.11.20 in der Kulturkirche St. Thomas Morus

4 Kommentare letzter Kommentar von Jakob Handrack (27.10.2020 13:03 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 27.10.2020 um 06:31 Uhr
Wen meinen Sie eigentlich immer mit "der Kirche"? Was viele Kirchenkritiker oft übersehen, ist, dass es eine homogene Organisation wie "die Kirche" nicht gibt. Es gibt zwar eine Amtskirche, wahrscheinlich meinen Sie diese, aber darüberhinaus ist Kirche absolut vielfältig und unterschiedlich. Deshalb trifft z.B. die pauschale Aussage "Die Kirche ist reich" nur bedingt zu. Das trifft sicher auf viele Pfarreien, einige Bistümer und ein paar Orden zu. Aber nicht auf alle.
Was den Vorwurf angeht, sich von einer Verantwortung der Kirche im Nationalsozialismus "reinwaschen" zu wollen, so wird dies 1. im obigen Artikel mit keinem Satz behauptet und trifft 2. auch nicht zu. Der Förderverein St. Thomas Morus e.V. besteht erst seit 2013, dessen Mitglieder und Vorstände sind alle nach 1945 geboren.

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 27.10.2020 um 13:03 Uhr
Ja, da haben Sie sicher mit vielen Recht, was Sie ansprechen. Nur was hat das mit der obigen Ausstellung zu tun? Es geht darum, einen Mann zu erinnern, der in seinem Denken auch heute noch etwas zu sagen hat. Die vermeintliche Opfer- oder Täterrolle der katholischen wie evangelischen Kirche spielt hier überhaupt keine Rolle, noch wurde hier der Versuch gemacht, die Person Bonhoeffer hier "vorzuschieben".

Kommentare zu: Blaubeermuffins sind soo lecker

2 Kommentare letzter Kommentar von Christiane Pausch (04.07.2020 18:50 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 04.07.2020 um 17:18 Uhr
Sehr lecker! Hatte keine Blaubeeren, daher habe ich Brombeeren genommen.

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).

Kommentare zu: „Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine

1 Kommentar letzter Kommentar von Jakob Handrack (04.03.2020 18:07 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 04.03.2020 um 18:07 Uhr
Ist die Kantine nur für Mitarbeiter des Jobcenters geöffnet oder auch für Besucher?

Kommentare zu: Gießen bleibt bunt !

34 Kommentare letzter Kommentar von Stefan Walther (04.03.2020 20:52 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 04.03.2020 um 13:37 Uhr
Der Artikel ist doch reinste Demagogie. Wir brauchen keine Klassenkampf Propaganda wie in den 20er und 30er Jahren.

Kommentare zu: ,,tonART“ am Samstag 08.02.2020 um 20:00 Uhr in der Kapelle der Vitos-Klinik

2 Kommentare letzter Kommentar von Rainer Römer (28.01.2020 15:10 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 28.01.2020 um 08:26 Uhr
Hallo Rainer,

da habt ihr nächste Woche ja ein strammes Programm vor euch! Ein richtiger musikalischer Marathon! Viel Erfolg und Durchhaltevermögen! :-)

Kommentare zu: Mehr als 1400 Tote auf WM-Baustellen in Katar, und bis zur WM 2022 werden es nicht die Letzten sein

10 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (26.06.2019 10:08 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 21.06.2019 um 18:20 Uhr
Alles andere als ein Boykott kommt gar nicht in Frage entsprechend dem Motto: Wer schweigt, macht sich mitschuldig. So ist es bei allen Verbrechen, egal ob priesterlicher Mißbrauch von Kindern oder eben Verletzung fundamentaler Menschen - und Arbeitsrechte in Katar.
Also bedeutet das : bei der WM 2022 bleibt der Fernseher aus.

Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus

Kommentare zu: Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus

5 Kommentare letzter Kommentar von Florian Schmidt (25.04.2019 23:15 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 25.04.2019 um 17:43 Uhr
Ja und am Eingang verteilen wir Kondome. Safety First!

Kommentare zu: Neue Radrennstrecke gefunden

30 Kommentare letzter Kommentar von Christine Stapf (11.09.2018 23:12 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 10.09.2018 um 20:35 Uhr
Naja, Gießen ist nicht gerade fahrradfreundlich. Teilweise ist das als Radfahrer im Straßenverkehr schon lebensgefährlich. Hier müssen mal vernünftige Radwege her und zwar solche, die nicht den fließenden vom ruhenden Verkehr trennen oder einfach mal von einer Bushaltestelle unterbrochen werden. Ich würde den Verantwortlichen mal empfehlen eine Reise nach Münster/Westfalen zu machen (in 2h zu erreichen) und dort zu lernen.

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 11.09.2018 um 05:28 Uhr
Man kann sich aber gute Anregungen holen.

Gegenverkehr

Kommentare zu: Verkehrszeichen-Chaos am Dammdurchstich.

20 Kommentare letzter Kommentar von Christoph Schäfer (11.09.2018 12:54 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 10.09.2018 um 20:31 Uhr
https://maengelmelder.giessen.de/

Kommentare zu: Kurz Kommentiert: Diktat in Namen des Herrn oder "Wo versteckt sich das Arbeitsrecht in der Kirche"

31 Kommentare letzter Kommentar von Karl-Ludwig Büttel (18.04.2018 19:21 Uhr)

Jakob Handrack
Jakob Handrack schrieb am 03.04.2018 um 20:05 Uhr
Herr Schmidt hat sich leider schon öfters als Diskussionspartner disqualifiziert, auch wenn er in seinen angesprochenen Punkten sicherlich recht hat. Leider zielt er oft übers Ziel hinaus und nutzt seine teils berechtigte Kritik an staatskirchlichen gesellschaftlichen zuständen (Kirchliches Arbeitsrecht ist ein strittiger Punkt) für ein General-Bashing gegen alles religiöse und kirchliche. Ich sage Ihnen, Herr Schmidt, es gibt in den Gemeinden vor Ort viel mehr Leute, die Kritik an ihrer Kirche üben als Sie denken.
Ferner wurden Sie ja bereits eingeladen zu einem Gespräch/Austausch mit Kirchenvertretern zu einer konstruktiven und sicher äußert inhaltsreichen Diskussion. Dieses Angebot haben Sie bedauerlicherweise nicht ergreifen können oder wollen.

Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
1.191
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen" vom 1.11.-15.11. in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Wanderausstellung Dietrich Bonhoeffer vom 1.11.-15.11.20 in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In den frühen Morgenstunden des 9. April 1945, vor 75 Jahren, wurde...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...

Kontakte des Users (1)

Markus Eggert
Gießen

Gruppen des Users (1)

Bands aus der Region
In dieser Gruppe haben Bands und Musiker aus der Region die Möglichkeit, sich...