Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wolfgang Heuser

Zusammengerechte überreife Kirschen, sind auch eine Futterquelle für solche Edelfalter, wie das Tagpfauenauge!

Kommentare zu: Eine Futterquelle für die Falter am Boden

3 Kommentare letzter Kommentar von Wolfgang Heuser (14.07.2018 15:45 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 13.07.2018 um 16:38 Uhr
Aus eigenen Beobachtungen seit Jahren schon festgestellt, die Falter gehen auch solches reifes Obst, am Boden! Der komplette Beitrag zu so einem Thema: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/124857/die-sommerblueher-und-seine-edelfalter/

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 14.07.2018 um 15:45 Uhr
Hallo Jutta, Danke zum Kommentar!

Diese gefallenen Kirschen haben dieses Jahr eine tolle Qualität, wohl auch einen sehr guten Zuckergehalt, das mögen diese Falter, aber auch andere Insekten gehen da dran!

Kommentare zu: Neues von der ,, Wilden Ecke,,

20 Kommentare letzter Kommentar von Birgit Hofmann-Scharf (10.07.2018 16:37 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 09.07.2018 um 08:04 Uhr
Das ist so ein Bereich, welche diese Insekten mit solchen Wildpflanzen so brauchen! In vielen Gärten werden einige von diesen Wildpflanzen verbannt und somit haben solche Insekten dort keinen Lebensraum mehr!

Deswegen ist man im Land Hessen bzw. den Landkreisen bemüht, im Rahmen der Biodiversität, Blüh- und Brachflächen zu belassen. Aber auch die Weg- und Gewässer-ränder spielen da eine große Rolle, vielfach wird da einiges zu früh gemäht oder gemulcht! Auch auf den Wiesen wo eine frühe Mahd ist, haben viele Insekten und andere Tiere keinen Lebensraum mehr, das ist einfach so!

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 09.07.2018 um 09:57 Uhr
Nicole vieles fängt im kleinen Bereich, sprich Garten an, ob es ein Wildkraut oder Unkraut ist, denn Unkraut gibt es in diesem Sinne nicht! In der Landwirtschaft zählen andere Kriterien, bei den Blühflächen gibt es spezielle Mischungen, welche auch der Bodenart entsprechen muss, das alles ist ein umfangreiches Thema der Biodiversität!

Der Schwalbenschwanz an der Alantblüte

Kommentare zu: Die Sommerblüher und seine Edelfalter

5 Kommentare letzter Kommentar von Elke Jandrasits (14.07.2018 15:19 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 09.07.2018 um 07:46 Uhr
Danke Nicole, das ist die Summe von einigen Fotos die ich in den letzten Tagen so mal festgehalten habe. Denn der Zeitpunkt ist in diesem Jahr anders, wie diese Falter so fliegen, das hatte sich im Mai schon so angedeutet!

Der Krabbenkutter und seine Möwen, vor der Insel Wangerooge

Kommentare zu: Der Inselurlaub auf Wangerooge 2018

7 Kommentare letzter Kommentar von Wolfgang Heuser (06.07.2018 14:09 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 16.06.2018 um 08:53 Uhr
Moin Elke und Danke zum Kommentar!

Dort ist das Ursprüngliche noch erhalten, die Natur wird dort geachtet, aber der Schiffsverkehr (Großhäfen) nimmt immer mehr zu. Der Luftverkehr zum Flugplatz ist auch mehr geworden und auf den Autobahnen bei der An- und Abreise ist eine große Flotte von LKW`s unterwegs! Die Brückenbaustellen fallen da besonders auf, gerade die A 45 hat da im Moment sehr viele.

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 16.06.2018 um 19:54 Uhr
Vielen Dank Ingrid zu dem Kommentar!

Für uns ist diese überschaubare Nordseeinsel ein Kleinod, gerade für Naturfreunde ideal, es gibt dort ganz unterschiedliche Bereiche. Anscheinend ist sie auch bei den Zugvögel beliebt, es werden dort von der Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft
,, Der Mellumrat e. V." ständig Zählungen der Wildvögel gemacht!

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 06.07.2018 um 14:09 Uhr
Wenn das Wetter da mitspielt, aber es gibt dort ja kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Für Zugvögelfreunde, werden dort direkt geführte Wanderungen vom Nationalpark-Haus-Wangerooge aus angeboten. Das hatte ich bis jetzt noch nicht geschafft, da ich zu Fuß auch nicht mehr ganz so fit bin!

Vielen Dank zum Interesse und Kommentar zu diesem Thema!

Kommentare zu: Insektenleben in unserem Garten!

11 Kommentare letzter Kommentar von Nicole Freeman (07.07.2018 07:00 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 06.07.2018 um 09:04 Uhr
Die Trockenheit setzt auch den Insekten zu, aber laut Prof. Dr. Martin Kraft, der in seinem Bereich wieder vermehrt Insekten beobachten konnte. Kann ich das auch bestätigen, da wo die entsprechenden Pflanzen in der Natur bzw. in den Gärten stehen, ist auch ein reges Leben zu sehen! Ich werde vielleicht darüber noch was schreiben, mir fehlt nur in diesem Forum Momentan die Lust dazu!

Da wird gerade Futter von dem Altvogel gebracht, bei fünf Nestlinge ist das eine schwere Aufgabe!

Kommentare zu: Die jungen Turmfalken im Naturkundehaus Damm

1 Kommentar letzter Kommentar von Wolfgang Heuser (02.07.2018 18:49 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 02.07.2018 um 18:49 Uhr
Mit so einer Infrarotkamera über den Bildschirm, können natürlich keine guten Bilder gemacht werden, aber es kann einiges am Nistplatz verfolgt werden!

Der Kiebitz verteidigt sein Revier vor dem hungrigen Storch

Kommentare zu: Kiebitz vs. Storch im Bingenheimer Ried

5 Kommentare letzter Kommentar von Irmtraut Gottschald (04.07.2018 10:50 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 02.07.2018 um 10:43 Uhr
Das habe ich auf Wangerooge sehen können, wie die Kiebitze ihr Nest gegen Rabenvögel und Möwen verteidigen müssen! Es ist ein ständiger Kampf in der Natur um den Nachwuchs groß zu bekommen, es gibt eben auch nicht nur die Nützlichkeit sondern auch eine gewisse Schädlichkeit.

fotografiert im Bergpark Wilhelmshöhe, Kassel

Kommentare zu: Echter Alant - bei Bienen und Schmetterlingen beliebt

3 Kommentare letzter Kommentar von Jutta Skroch (29.06.2018 16:29 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 29.06.2018 um 08:49 Uhr
Das stimmt, sie blüht nur meist zu kurz, da tummeln sich die Insekten dran, wie in diesem Falle auch der Kaisermantel! Die ist seit Jahren schon Standard in unserem Garten und blüht in diesem Jahr besonders gut.

Brombeere Futter für Schmetterlingsraupen, Schmetterlinge und viele Bienen und Hummelarten. Winterquatier für Schmetterlinge und Bienen.

Kommentare zu: ,,Wilde Ecke,, Welche Pflanzen sind die Richtigen?

6 Kommentare letzter Kommentar von Wolfgang Heuser (28.06.2018 08:52 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 28.06.2018 um 08:52 Uhr
Sehr schön, wenn sich immer mehr Naturliebhaber sich um solche eigentlich normalen Dinge Gedanken machen und es so umsetzen!

Sie wurde nun schon öfters in diesem Jahr von mir gesehen, diese schwarze-blaue Holzbiene. Seit 2010 kenne ich sie und habe sie immer wieder im Blick, sie mögen die Wärme und alte Holzstämme als Nistplatz!

Kommentare zu: Was ist das für ein dicker schwarzer Brummer, diese Holzbiene!

2 Kommentare letzter Kommentar von Wolfgang Heuser (26.06.2018 08:19 Uhr)

Wolfgang Heuser
Wolfgang Heuser schrieb am 26.06.2018 um 08:19 Uhr
Danke Elke, normal schreibe ich die Art schon als Bildkommentar, einfach um auch das Interesse an so einem Insekt zu erwecken!

Mir ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass diese Holzbiene sich immer mehr in unseren Breiten entwickelt. Gerade wo warme Bereiche in Ortschaften sind und besonders mögen sie die Blüten der Wicke!

Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.162
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zusammengerechte überreife Kirschen, sind auch eine Futterquelle für solche Edelfalter, wie das Tagpfauenauge!
Eine Futterquelle für die Falter am Boden
Der Schwalbenschwanz an der Alantblüte
Die Sommerblüher und seine Edelfalter
Seit einigen Tagen habe ich die Sommerblüte vom Sommerflieder und...

Kontakte des Users (40)

Carsten Kunz
Carsten Kunz
Lahnau
Ilse Toth
Ilse Toth
Heuchelheim
Tara Bornschein
Tara Bornschein
Reiskirchen
Stefan Ross
Stefan Ross
Allendorf (Lumda)
Georg Gigler
Georg Gigler
Lollar

Gruppen des Users (22)

Aus Haus und Garten
Bisher wusste ich nicht wohin damit. Denke mir es geht anderen auch so und die...
Ausflugstipps
Hier können interessante Ausflugstipps stehen
BI schütz die Lahnaue e.V.
Wir möchten die Lahnaue so erhalten wie sie jetzt ist, und sie nicht als...
Fahrzeuge, Straßenverkehr und Umwelt
Hier erhalten Sie Tipps und Informationen rund um die Themen Fahrzeuge,...
Fotofreunde Mittelhessen
Fotofreunde Mittelhessen ist der Marktplatz für alle die Fotografieren als...