Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Geduld und ein grüner Daumen, dazu der richtige Platz. Küchenorchidee I.

von Peter Heroldam 02.12.20101271 mal gelesen11 Kommentare
Der neue Austrieb mit Verzweigung am 20.10.2010
Der neue Austrieb mit Verzweigung am 20.10.2010
Gießen | Zum Geburtstag letztes Jahr im Oktober erhielt meine Frau eine wunderschön blühende Orchidee geschenkt. Diese brachte sie dann nach haus und stellte sie in der Küche auf das Fensterbrett. Das Fenster geht nach Norden, genau der richtige Platz. Dort ist es hell und die Sonne scheint nicht rein. Dazu herrscht in der Küche beim kochen ab und zu etwas Luftfeuchtig-keit . So etwas wollen die Orchideen.

Sie bekam eine Blüte um die andere an zwei Stielen. Im Laufe des frühen Sommers waren diese abgeblüht und auf Anraten unseres Gärtners/Blumenhändlers schnitt ich die Stiele kurz oberhalb eines Auges ab.

Die Orchidee wurde weiter feucht gehalten und nach einigen Wochen trieb tatsächlich ein neuer Trieb aus der Wurzel und entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem kräftigen Stiel mit Blütenknospen. Dazu an dem Stiel ein weiterer Ast. Auch dieser mit Knospen siehe das erste Bild vom 20.10.2010, also ein Jahr später.

Dazu kam kurz darauf ein Austrieb aus dem Wurzelbereich der inzwischen fast so groß ist wie der erste. Er hat ebenfalls einige Blütenknospen, die jetzt kurz vor dem Aufblühen sind.

Einige Zeit später trieb es tatsächlich aus einem der abgeschnittenen alten Blütenstiele aus. Dieser entwickelt sich gut. So kurz er noch ist, so hat er doch auch schon Blütenknospen.

Der erste neue Stiel mit dem zweiten Ast hat zwischenzeitlich 6 Blüten entwickelt. Ein wahrer Augenschmaus. Dazu kommen noch 3 weitere Blüten an dem Seitenast.

Mal schauen wie sich die Orchidee weiter entwickelt. Siehe hierzu auch http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/44542/geduld-zahlt-sich-aus-kuechenorchidee-ii/

Der neue Austrieb mit Verzweigung am 20.10.2010
Der neue Austrieb mit... 
So steht sie in der Regel am Fenster
So steht sie in der... 
Für die Aufnahme gedreht
Für die Aufnahme gedreht 
Zur besseren Ausleuchtung auf den Herd gestellt
Zur besseren... 
Blüten aus der Nähe
Blüten aus der Nähe 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.167
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.12.2010 um 18:31 Uhr
Toll! Über meinen ungrünen Daumen könnte ich heulen. Ein vor wenigen Tagen gekaufter Weihnachtsstern will sich schon wieder von uns verabschieden. Schluchz!
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 02.12.2010 um 21:15 Uhr
Schön sind Deine Fotos Peter...
Meine Orchideen setzen auch wieder Blüten an, ich freue mich schon darauf...
Peter Herold
26.755
Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 11:03 Uhr
Hallo Frau Wittich, zu trocken, dann gießen. Zugluft, Kälte vermeiden, auch trockene Luft schadet usw. Dazu das Reden mit den Pflanzen nicht vergessen.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 03.12.2010 um 14:32 Uhr
Frau Wittich, wir könnten einen Club gründen: Bei mir gedeiht nur Basilikum, alles andere stirbt schon, wenn es mich sieht!
Ingrid Wittich
20.167
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 03.12.2010 um 14:41 Uhr
Frau Glinke, genau so kommt es mir auch manchmal vor.
Peter Herold
26.755
Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 16:14 Uhr
Liebe Frau Glinke, ich lebe auch noch ;-)
Adelbert Fust
5.314
Adelbert Fust aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 23:01 Uhr
Bei mir gehen auch alle Blumenpflanzen schon nach kurzer Zeit ein. Mir fehlt halt auch das besondere Händchen.
Peter Herold
26.755
Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.12.2010 um 13:55 Uhr
Nicht mit Technik rangehen. Einfach richtige Wärme und Feuchtigkeit und ab und an ein liebes Wort;-)
Christiane Pausch
6.028
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 07.12.2010 um 11:29 Uhr
Also mit dem Weihnachtsstern habe ich auch so meine Probleme,wie soll ich den nun gießen?? Und kann ich auch einen auf die Fensterbank stellen?? Einer steht auf dem Tisch.
Ingrid Wittich
20.167
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 07.12.2010 um 13:38 Uhr
Ich glaube, ich habe ihn totgegossen. Außerdem stand er auf der Fensterbank. Da war es ihm vielleicht zu kalt.
Peter Herold
26.755
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.12.2010 um 16:49 Uhr
Feucht ja, nicht naß. Zeit geben um etwas abzutrocken. Zugluft vermeiden, also Fenster im Winter nicht öffnen. Lich brauchen sie sicher, wie alle Pflanzen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Herold

von:  Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Herold
26.755
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Moor bei Esterwegen
Hier wurde von Straf-und Militärgefangenen sowie politischen...
Da wird mir der Abschied schwer gemacht
Überall und in allen Farben blühten sie im Garten. Keine zwei Wochen...

Weitere Beiträge aus der Region

Pflanzen tauschen an der Kirche
Viele verschiedene Pflanzenableger fanden beim Pflanzentauschmarkt an...
Auf Baumsuche waren diese Eichen-Prozessionsspinner
und wie auf den letzten Bild zu sehen ist haben sie auch einen...
Am Freitag 25.05.2018 gastiert zum 1.mal Giovanni Gullino`s WEST-COAST-JAZZ-Quartett im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Am Freitag 25.05.2018 gastiert zum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.