Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Sonnenuntergang im Südwesten von Kleinlinden 8.12.2012 17 Uhr 15

Es ist ein Sonnenuntergang auch wenn manche meinen die Sonne gehe auf
Es ist ein Sonnenuntergang auch wenn manche meinen die Sonne gehe auf

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das war nach dem Sonnenuntergang gestern Abend und es hielt was es versprochen hatte. Der heutige Dienstag war ein toller Sonnentag bei uns im Gladenbacher Bergland!
War das nicht ein tolles Farbenspiel, dieser Sonnenuntergang
Kurzurlaub am Wörthsee mit Abstecher nach München/Pullach
Alle Jahre wieder zum ersten Donnerstag im August treffen sich die...

Kommentare zum Beitrag

Diskussion geschlossen. Das Schließen der Diskussion deutet auf einen Verstoß gegen den Verhaltenskodex hin.

Christine Weber
7.478
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.12.2012 um 18:33 Uhr
Es ist ein stimmungsvolles Bild, egal ob Sonnenauf- oder -untergang.
H. Peter Herold
28.377
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.12.2012 um 19:42 Uhr
Da im Süd-Westen von Kleinlinden muss es ein Sonnenuntergang sein. Wer hat in denn aufgenommen? Die Dummschwätzer hier sicher nicht. Haben keine Ahnung, aber überall ihren Senf dazugeben.
Warum soll ein Bild schlechter werden, wenn es immer nur einmal vom Original abgenommen wird?
Christine Weber
7.478
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.12.2012 um 20:15 Uhr
@ Herr Herold, ich werde mich bemühen und meinen "Senf" in Zukunft für mich behalten.
H. Peter Herold
28.377
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.12.2012 um 20:19 Uhr
Liebe Frau Weber, da waren nicht Sie gemeint. Fragen Sie infach mal jemand aus Mücke den Sie auch kennen. Die 3 Bieden; Hilpers und Gause verfolgen mich mit ihren dummen, sachlich falschen und teilweise beleidgenden Kommentaren und ich bin machtlos dagegen. Das Bild hier und den Beitrag haben ich schon das 4. Mal erstellt und die ... geben einfach keine Ruhe.
Ich schreibe in fremden Beiträgen, sobald da einer der drei auftaucht schon gar keine Kommentare mehr. Aber hier bin ich quasi Hausherr, ist mein Beitrag und da kann ich schreiben was ich möchte. Beleidigen werde ich niemand, aber Tatsachen sind keine Beleidigungen.
Alo nochmal, Sie waren nicht gemeint. Warum auch. Wir hatten doch immer ein gutes Verhältnis. Warum sollte ich Sie da beschimpfen.
Christine Weber
7.478
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.12.2012 um 20:23 Uhr
Okay, dann gebe ich meinen "Senf" halt weiter ab. ;-))
Ich finde es halt schade, wenn die Kommentare unter die Gürtellinie gehen.
H. Peter Herold
28.377
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.12.2012 um 20:39 Uhr
Was glauben Sie wie ich mich fühle. Hier mal eine Stilblüte von
jemanden der es gut mit mir meint, aber besser auf solche Ratschläge verzichten sollte. Einige solcher Stilblüten wurden anscheinend von der Redaktion gelöscht. Hätte Sie Ihnen gerne gezeigt.

Hier ist die eine, die ich fand:

Finden sie es eigentlich nicht selber etwas heikel, als älterer Mann jeden, aber auch wirklich jeden Beitrag von Frau Bieden zu kommentieren? Noch dazu nur mit Provokationen? Wenn sie das jenseits des Internet machen würden, könnte man so ne Verhaltensweise glatt als Stalking bezeichnen.
Christine Weber
7.478
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.12.2012 um 11:20 Uhr
Eines ist mir Unverständlich. Warum verbringen Sie soviel Zeit mit Kommentaren in der GZ, wenn Sie doch alles nur als seichtes Geschwätz abtun? Könnten Sie Ihre Zeit nicht besser nutzen?
Redaktion GZ
12.222
Redaktion GZ aus Gießen schrieb am 14.12.2012 um 12:53 Uhr
Ich möchte alle hier beteiligten Personen, die Kommentare abgeben dazu auffordern beim Thema zu bleiben. Denn wir denken, dass hier einiges aus dem Ruder läuft. Die Redaktion hat sich entschlossen, einige der Kommentare, die unter diesem Beitrag sind, zu löschen.

Außerdem weisen wir auf den Verhaltenskodex hin.

Bitte bleiben sie sachlich! Versteckte Botschaften in Beiträgen und Kommentaren sind nicht angebracht.
Wir behalten uns vor Beiträge oder Kommentare zu löschen, wenn sie nicht unseren Richtlinien entsprechen und sich Personen dadurch persönlich angegriffen fühlen und andere dadurch sogar den Spaß am Schreiben verlieren.

In diesem Sinne
ein schönes Wochenende

die GZ-Redaktion
Redaktion GZ
12.222
Redaktion GZ aus Gießen schrieb am 14.12.2012 um 12:53 Uhr
Die Diskussion zu diesem Beitrag wurde geschlossen, da Verstöße gegen den Verhaltenskodex aufgetreten sind. Laut unserer Vorgabe und unserem Verhaltenskodex soll giessener-zeitung.de von Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Offenheit und einem charmanten Umgang miteinander geprägt sein. Um diesen Anspruch einzulösen, ist jeder Nutzer gefordert, seine Veröffentlichungen (ob Beitrag oder Kommentar) auf diese Kriterien und die Wahrung des Verhaltenskodexes hin zu prüfen.

Entsteht auf Seiten der Betreiber das Gefühl, dass dies nicht mehr gegeben ist, schließen wir - nach Vorwarnung - zum Schutze der Nutzergemeinschaft das Forum an dieser Stelle. Wer durch sein Verhalten beständig das Schließen von Foren notwendig macht, der wird durch das Team von giessener-zeitung.de gesperrt werden.

Diskussion geschlossen. Das Schließen der Diskussion deutet auf einen Verstoß gegen den Verhaltenskodex hin.

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
28.377
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Besuch eines Königs
Heute beim Frühstück in der Küche, mit Blick auf den Garten, hatte...
Das war 1914 noch in Gießen. Eine von mir in einer Schale über Jahre gezogene Fichte
Weihnachten 2014 und 2019
Zwei verschiedene Fichten. Was sie vereint? Beide hatten/haben keinen...

Weitere Beiträge aus der Region

Infoveranstaltung zur Berufsrückkehr nach Familienzeit
Eine Infoveranstaltung zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf und...
Von der Riester- über die Rürup- zur Söderrente
Von der Riester- über die Rürup- zur Söderrente Geht es nach dem...
Der BC Pharmaserv Marburg bestreitet am Samstag, 25. Januar, sein erstes Bundesliga-Heimspiel des Jahres 2020. Foto: Laackman/PSL
Marburg empfängt Samstag Nördlingen
Locker bleiben! Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.