Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wanderurlaub im Oktober 2019 in und um Oberstdorf herum :-)

von Heike Bitzeram 28.11.20191205 mal gelesen13 Kommentare
Gießen | Bei herrlichem Wetter konnte ich jeden Tag in vollen Zügen geniessen, um die fantastische Gegend mit ihren eindrucksvollen Landschaften zu erkunden. Vom Fellhorn, über Nebelhorn, Breitachklamm, Sprungschanzenblick, Sturmannshöhle, vom Walmendingerhorn über Ochsenköpfe u.u.u. Jeder Tag ein besonderes Erlebnis.
Die ersten beiden Aufnahmen sind vom Aufstieg zum Fellhorn und die letzten vom Walmendingerhorn, Ochsenköpfe bisTalstation Ifen über Panoramaweg nach Mittelberg
Habe noch nicht alles geschafft, deshalb fahre ich bestimmt nochmal hin.

Viel Spaß mit der Fotostrecke :-)

1
1
1
3

Mehr über

Wandern (300)Urlaub (237)Freizeit (460)Berge (77)Allgäu (110)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blickrichtung Süden: der Allgäuer Hauptkamm mit ganz rechts der Pyramide des Biberkopfs, dem südlichsten deutsche Berggipfel
Der Winterwanderweg auf dem Gottesackerplateau am Hohen Ifen
Ausgangspunkt ist die zum Winter 2018/19 komplett erneuerte und mit...
gesehen auf dem Hauchenberg bei  Immenstadt/Allgäu
Silberdistel
Blick vom Zeigersattel über den Seealpsee
Herbstliche Bergtour Nebelhorn-Laufbacher Eck-Himmeleck-Oytal-Oberstdorf
Ausgangspunkt ist die Station Höfatsblick der Oberstdorfer...
Wanderer, Wanderer ... on Tour
14. Limeswanderung am 3. Oktober
Zum 14. Mal geht es am 3. Oktober ab 10 Uhr auf der Limeswanderung...
Die Lüneburger Heide, wie man sie kennt
Hermann Löns: Grün ist die Heide - um diese Jahreszeit weniger
"Grün ist die Heide" - so der Titel eines Gedichtes von Hermann Löns,...
entstanden vor ca. 18.000 Jahren. Im Allgäuer Voralpengebiet beim Rohrbachtobel.
Gletscherschliff aus der letzten Eiszeit

Kommentare zum Beitrag

Kurt Wirth
2.495
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 28.11.2019 um 13:33 Uhr
So weit ich die Dinge identifizieren kann (ich hoffe, ich nehme Ihnen nichts vorweg, Frau Bitzer):

Bilder Nr.

1 auf dem Grat vom Fellhorn zum Söllereck
2 der Kessel zur Schlappoldalpe und zum Schlappoldsee, hinten auf dem Grat die Mittelstation der Fellhornbahn
4 Schwalbenwurzenzian
6,7 Breitachklamm
9,10 Sturmannshöhle
11,12,13,14,16 Nebelhorn "Tourist-Area", 11 Talstation Nebelhornbahn
17 Schneiteich/Wasserspeicher für die Schneekanonen bei der Seealpe am Nebelhorn
19 Faltenbachtobel
21 Erdinger Arena
22,24 Freibergsee
23,25 Skiflugschanze bzw. "Heini-Klopfer-Schanze"
30 im Schwarzwassertal, rechts der Hohe Ifen
33 Auenhütte, Talstation Ifenbahn
35 Mittelberg (Verwaltungszentrum der Gemeinde Mittelberg und das ist das gesamte Kleinwalsertal.)
Kurt Wirth
2.495
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 28.11.2019 um 18:58 Uhr
Das Bild Nr. 29 gibt mir Rätsel auf. Hier kann ich den Standpunkt und das Gesehene (außer im Hintergrund den Grünten) nicht einordnen.
Heike Bitzer
785
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 28.11.2019 um 20:05 Uhr
Wouhh, supercool beschrieben. Das Bild 29 davor ist der Blick zurück von Ochsenköpfen auf die Station Walmendingerhorn. Da war mir bewußt, warum die Ochsenköpfe nicht Kopf heißen. Da kam ein Kopf nach dem anderen :-)) Aber super. Wußte oft nicht, welchen Fuß ich zuerst nehmen sollte, um weiterzukommen. Ganz schöne Kraxelei aber mega beeindruckend.
Kurt Wirth
2.495
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 28.11.2019 um 21:40 Uhr
Auf dem Walmendinger Horn und den Ochsenköpfen war ich noch nicht, wohl aber auf dem Grünhorn (über Schwarzwassertal und Schwarzwasserhütte). Auf dem Bild hatte ich zwar die Bergstation Walmendinger Horn richtig vermutet, aber der See/Teich links unten im Tal hat mich irritiert. Vermutlich ist es auch ein relativ neuer Schneiteich für Schneekanonen.
Bernd Zeun
11.383
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.11.2019 um 21:14 Uhr
Sehr schöne Bilderserie und dankenswerterweise von Herrn Wirth die Bildtexte dazu geliefert.
Heike Bitzer
785
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 29.11.2019 um 21:30 Uhr
Das nenne ich mal geniale Zusammenarbeit ohne Absprache :-)
H. Peter Herold
28.366
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.12.2019 um 17:11 Uhr
Finde ich auch. Hatte mir beim Anschauen der Bilder einen erklärenden Text gewünscht. Danke Kurt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Bitzer

von:  Heike Bitzer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Bitzer
785
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bitte vormerken: 03.04.2020 ab 19.30h Zusatzkonzert "MOVIESOUNDS" im Stadttheater Gießen
Filigrane Kunstobjekte
Hat heute mit meiner Fahrradstrecke etwas länger gedauert. Ich mußte...

Weitere Beiträge aus der Region

Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.