Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schwarz-Grüne Koalition prüft Rückkehr der 7. Klassen zu G9 -Elterninitiative www.G9-Wahl.de hofft auf positives Ergebnis

von Tanja Lienardam 20.02.20141731 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Die schwarz-grüne Regierungskoalition schließt eine Rückkehr der siebten Gymnasialklassen zum Abitur nach 13 Jahren (G9) offenbar nicht mehr aus. Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen beauftragten am Dienstag das Kultusministerium mit der Prüfung, ob dies auch für diesen Jahrgang rechtlich und organisatorisch möglich sei. Es steht bereits fest, dass fünfte und sechste Klassen das Recht bekommen sollen, von der kurzen Gymnasialzeit G8 zu G9 zu wechseln.
Die Elterninitiative G9-Wahl.de, die sich seit über einem Jahr dafür einsetzt, dass die mittlerweile laufenden Gymnasialklassen 6 und 7 ebenfalls einen Wechsel zu G9 vollziehen dürfen, begrüßt diese Prüfung der schulorganisatorischen Möglich­keit durch den Kultusminister ausdrücklich und betrachtet es als Schritt in die richtige Richtung.
„Wir erwarten ein positives Ergebnis der Prüfung und ein entsprech­end angepasstes Gesetz zugunsten der geschätzten rund 20.000 betroffenen Kinder und Ihrer Eltern“, so Dr. Andreas Bartels, Sprecher der Elterninitiative. Er betont außerdem, die Jahrgänge 6 und 7 "nun willkürlich in ihrem Recht auf Wahlfreiheit für G9 auseinanderzureißen, ist kein Akt der Gerechtigkeit und es dient sicher nicht dem Frieden innerhalb der betroffenen Schulgemein­schaften.“
Mehr über...
Wahlfreiheit (1)Turbo-Abitur (2)Petition (15)Hessen (418)Gymnasien (10)G9 Wahl (9)Bildungspolitik (30)
Von den über 30.000 Unterschriften, die von der Initiative im letzten Jahr beim Kultus­ministe­rium abgegeben wurden, wurden vermutlich über die Hälfte von den jetzigen Klassen 7 ge­sammelt. Diese sollen nun aus Sicht von G9-Wahl.de nicht willkürlich ausgeschlossen werden. Die positiven Erwartungen der Elterninitiative beruhen sowohl auf den aktuellen Entwick­lungen im benachbarten Bundesland Niedersachsen, als auch auf bereits vorgelegten Konzepten verschiedener Schulen aus Hessen, die somit bestätigen, dass der Wechsel auch für die 7. Klassen organisatorisch möglich ist.
Wenn Kultusminister Professor Lorz noch am 5.2. im Landtag sagte: „..wir haben auch erkennen müssen, dass für sehr viele Eltern diese Kröte doch zu groß war und ist. Und deswegen ist es Aufgabe der Politik hier doch nach einer Möglichkeit zu suchen, die berechtigten Interessen beider Seiten besser zur Deckung zu bringen“, bleibt zu hoffen, dass am Ende niemand eine solche „dicke Kröte“ schlucken muss - auch nicht die aktuellen 7. Klassen.
Die Änderung des Schulgesetzes soll Mitte März von der CDU und den Grünen in den Landtag eingebracht werden. Weitere aktuelle Informationen stehen allen Interessierten unter
www.G9-Wahl.de zur Verfügung.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Foto: privat
Die Verschwörung der Klima-Propagandisten
Was, wenn die tatsächlichen ‚Verschwörungstheoretiker’ nicht die...
Bereits dreimal erfreuten die Chorifeen in der Großbesetzung „Mixtur“ ihr Publikum. Und nun rufen die 44 Sängerinnen und Sängern auf zum „Fangesang“ bei den Teutonen!
Pohlheimer stimmen "Fangesänge" an
Zum Finale der Hessenliga sollen erstmals Fangesänge im Stadion „An...
725-Jahre Kesselbach: Hessenfest am 25.06.2016
Kaum ist das Festwochenende vorbei, steht auch schon der nächste...
Der Neubau der Erich-Kästner-Schule. „Rund zehn Millionen Euro hat der Landkreis als Schulträger investiert“, erläutert Dr. Christiane Schmahl als Schuldezernentin im Landkreis Gießen. Foto: Ralf Heidenreich, Darmstadt
Architekt und Bauherrin erläutern Besonderheiten am Neubau der Erich-Kästner-Schule: Geöffnete Pforten am Tag der Architektur, 25. und 26. Juni
Unter dem Motto „Architektur für Alle“ öffnen am 25. und 26. Juni...
Erster "Auslandseinsatz" für die Heuchelheimer Feuerwehr
Erster „Auslandseinsatz“ für die Heuchelheimer Feuerwehr Das LF8...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.792
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 23.02.2014 um 19:28 Uhr
Ich würde es begrüßen, wenn die Initiative Erfolg hat und alle, die möchten zu G9 zurückkehren können. Ich finde sowieso man sollte G8 wieder vollständig abschaffen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tanja Lienard

von:  Tanja Lienard

offline
Interessensgebiet: Gießen
Tanja Lienard
77
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wechsel laufender Klassen 5-7 zu G9 möglich – auch an Gießener Gymnasien?
Nach über einem Jahr Einsatz der Elterninitiative www.G9-Wahl.de...
Unterschriftensammlung für proG9 am Wahltag vor dem hessischen Landtag durch Vertreter der Landesschülervertretung sowie Vertretern der proG9-Initiative
Auch Gießener Gymnasien betroffen - Hessische Volksinitiative ProG9 schöpft Hoffnung auf Durchsetzung von G9 an Gymnasien / Echte Wahlfreiheit auch für laufende Jahrgänge möglich
Das hessische Wahlergebnis, insbesondere das schlechte Ergebnis der...

Weitere Beiträge aus der Region

Wer bekommt da nicht Appetitt...
Ein fruchtiges Apfel-Kürbissüppchen mit Ingwer
Herbstzeit ist Kürbiszeit und was bietet sich da an mal den Apfel und...
Kreisvolkshochschule in Linden bietet erweitertes EDV-Kursangebot
„Mit dem neuen Angebot möchten wir Menschen dabei unterstützen, mit...
Hörbuchtipp : Hart auf Hart – T.C. Boyle
Inhalt : T. C. Boyle mit einem brennend aktuellen Thema: der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.