Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Im Streit um G9 fordert das Marburger Stadtparlament nach CDU-Antrag von der Landesregierung eine Übergangslösung für die Klassen 5 und 6

Gießen | Die Marburger Stadtverordnetenversammlung fordert auf Antrag der CDU-Fraktion die Landesregierung "mit Nachdruck" auf, eine Übergangslösung zu schaffen für die Klassen 5 und 6 an Gymnasien, die künftig kein G8 mehr anbieten wollen.
Damit unterstützt das Stadtparlament die Forderung der Initiative www.G9-Wahl.de und des ebh (Elternbund Hessen). In der Begründung der Stadtverordneten Karin Schaffner und Mathias Range heißt es, „In einer Demokratie sollte der Elternwunsch respektiert und berücksichtigt werden. Es kann nicht sein, dass wieder einmal fehlgeschlagene Politik auf dem Rücken unserer Kinder ausgetragen wird.“

Die Initiative G9-Wahl.de, die mittlerweile über 27.000 Unterstützer vorweisen kann, begrüßt diese Forderung als „sehr mutigen Schritt, sich als städtische CDU gegen die Landesregierung zu stellen, der anderen Stadtverordnetenversammlung als gutes Beispiel dienen“ könne.
Bemerkenswert ist insbesondere die Tatsache, dass sich erstmals eine Fraktion aus dem Lager der Landesregierung offen auf die Seite der Elterninitiative www.G9-Wahl.de gestellt hat und damit massiv von der Position der Landesregierung abweicht.

Mehr über...
Übergangslösung (1)Marburger Stadtparlament (1)Hessen (394)Gymnasien (10)G9 Wahl (9)Elterninitiative (3)Bildungspolitik (32)
Auf Anfrage teilte Herr Range mit, in Marburg wollten alle Gymnasien zu G9 zurück, der Antrag sei im Stadtparlament einstimmig angenommen worden, jedoch habe der Ministerpräsident das Ansinnen bereits am nächsten Tag mündlich abgelehnt.

Betroffene Eltern werfen den Verantwortlichen in der Regierung vor, nach wie vor kein echtes Ohr für die Bevölkerung zu haben und Fehlentscheidungen in der Bildungspolitik lieber auf dem Rücken der Kinder auszutragen, anstatt sinnvolle Korrekturen durchzuführen.

Die Elterninitiative fordert die hessischen Stadtparlamente auf, dem Beispiel aus Marburg zu folgen, und das Interesse der Eltern und Kinder über die politischen Interessen der Parteien zu setzen.

Viele Fachleute, Lehrer und Verbände bezeichnen heute - wie auch die große Mehrheit der Bevölkerung - das Modell G8 als den falschen Weg, der den betroffenen Kindern langfristig schadet.
Was ursprünglich als Elite-Abi gedacht war, wird heute vielfach als Abi-light gehandelt.
Eltern und Lehrer kritisieren, dass es unter G8 weniger Bildung gibt, der die nötige Nachhaltigkeit fehlt und die zudem noch mit erhöhtem Stress in der Pubertät verbunden sei.

Die Regierung hat der vielfachen Kritik an G8 Rechnung getragen und den Weg zu G9 eröffnet.
Ihr wird jedoch immer wieder vorgeworfen, dass die propagandierte Wahlfreiheit keine echte Wahlfreiheit sei und sie einen als falsch erkannten Weg wider besseres Wissen weiterhin unschuldigen Kindern aufzwingt. Den Kindern, die noch eine Alternative zu G8 hätten und den besseren Weg wollen, muss diese auch unbedingt ermöglicht werden.

In Umfragen unter Eltern von Schülern der Klassen 5 und 6 wünschen sich in Hessen meist 70 bis zu 100% der Eltern G9 für ihr Kind. Mehrheiten, die die Landesregierung endlich ernst nehmen muss, will sie sich nicht weiterhin den Vorwurf gefallen lassen, den Bürgerwillen unnachgiebig zu missachten und wissentlich tausende Kinder extrem zu belasten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

„Weckruf für die Grundschulen“ - aber was sind die Ursachen?
„Weckruf für die Grundschulen“ - IGLU stellt mittelmäßige...
Warum immer Dirndl und Weißwust ?
Diese Frage stelle ich mir, wenn ich den Veranstaltungskalender...
Engin Eroglu
FREIE WÄHLER Hessen fordern modifizierte und zukunftsträchtige Energiepolitik
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen und hessischer...
Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen
FREIE WÄHLER fordern Glyphosat-freie Landkreise in Hessen und Rücktritt des Bundeslandwirtschaftsministers
Im Alleingang hat der Bundesminister für Ernährung und...
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen
Mit kostenfreien Kitas in Hessen erringen FREIE WÄHLER außerparlamentarischen Sieg
Die FREIE WÄHLER Hessen haben mit der Einführung von kostenfreien...
Engin Eroglu
Engin Eroglu stellt sich Fragen der Gießener Ausländerbeiräte
In einer gemeinsamen Sitzung der Ausländerbeiräte von Stadt und...
Engin Eroglu
FREIE WÄHLER Hessen "dankbar" für Entwurf der Landesregierung zu gebührenfreien KiTa-Plätzen
Nicht ohne Ironie zeigen sich die FREIE WÄHLER Hessen gegenüber der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tanja Lienard

von:  Tanja Lienard

offline
Interessensgebiet: Gießen
Tanja Lienard
77
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wechsel laufender Klassen 5-7 zu G9 möglich – auch an Gießener Gymnasien?
Nach über einem Jahr Einsatz der Elterninitiative www.G9-Wahl.de...
Schwarz-Grüne Koalition prüft Rückkehr der 7. Klassen zu G9 -Elterninitiative www.G9-Wahl.de hofft auf positives Ergebnis
Die schwarz-grüne Regierungskoalition schließt eine Rückkehr der...

Weitere Beiträge aus der Region

Sopran Karina Sturm, Bass Joachim Korbach und Pianistin Iduna Demmer begeistern über 40 Gäste im Ristorante Geranio in Braunfels mit ihrem Auftritt.
DIG Mittelhessen e.V. ehrte das 25. Jubiläum der Regionalpartnerschaft zwischen Hessen und der Emilia Romagna mit italienischem Menü und Mozart-Arien im Ristorante Geranio in Braunfels
Zum zweiten Mal veranstaltete die Deutsch-Italienische Gesellschaft...
Garantie für ewiges Leben: Trinke täglich mehr als zwei Liter Wasser!
Heute Abend war im 1. Programm (ARD) eine interessante Sendung...
Das Ehepaar Josef und Wilhelmine Hoffmann im Jahre 1969
„Der Schutzhäftling ist nach wie vor hartnäckiger Bibelforscher…“
Lange Zeit gehörten sie zu den sogenannten „verges-senen Opfern“....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.