Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Aufbruch in die Utopie - Ausstellungsreise

Foto: Folker Winkelmann
Foto: Folker Winkelmann
Fernwald | Am 01.-03. November 2013 startet " Aufbruch in die Utopie" mit einem ereignisreichen Eröffnungswochenende.

Politische Teilhabe! Rede-, Wahl-, Bildungs- und Entfaltungsfreiheit! Für diese Ideale verlassen 500 Menschen gemeinsam ihre Heimat. Es ist das Jahr 1834, sie sind Untertanen deutscher Fürstenstaaten, sie sind voller Wandlungswillen – und sie setzen auf eine Utopie als Kompass ihrer Lebenswege: den Aufbau einer demokratischen „Teutschen Musterrepublik“ in Amerika. Angeführt vom dem Juristen Paul Follenius und dem Pastor Friedrich Münch überquert die „Gießener Auswanderergesellschaft“ den atlantischen Ozean und riskiert den Neuanfang im unbekannten "Land of the Free". Mit ihrer Staatsgründung will sie Hoffnung und ein Vorbild schaffen für die Umwälzung der Machtverhältnisse in ganz Deutschland. Kann das gelingen? Wohin führt die Reise? Welche Relevanz birgt sie für hier und heute?

Eröffnung der Ausstellung : 01.November 2013
17:00 Uhr
KiZ - Kultur im Zentrum
Südanlage 3a
35390 Gießen

mit Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dr. Ludwik Brake ( Stadtarchiv Gießen ), Oliver Behnecke und Peter Roloff ( künstlerische Leitung ).

Die Ausstellung ist auch am Samstag und Sonntag, 02. und 03. November von 10:00 - 18:00 Uhr geöffnet mit verschiedenen Vorträgen und Führungen.
Die genauen Programmpunkte können hier entnommen werden http://www.aufbruch-in-die-utopie.net/aktuelles.html

Die Ausstellung ist weiterhin geöffnet von

1. November – 29. Dezember 2013
KiZ/Kultur im Zentrum
Südanlage 3a (Kongresshalle), 35390 Gießen
Öffnungszeiten der Ausstellung 2.11.-29.12.2013:
Dienstag – Sonntag, 10:00 bis 18:00 Uhr |
Donnerstag 10:00 bis 20:00 Uhr
Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.

Mehr über

Auswanderer (3)Ausstellungsreise (1)"Utopia" (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Silke Koch

von:  Silke Koch

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Silke Koch
1.460
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rosenmontagsumzug in Hattenrod
Bilderserie vom Rosenmontagsumzug 2015 in Reiskirchen-Hattenrod.
Tour der Hoffnung wieder in Steinbach
Bereits zum 10. Mal machte die Tour der Hoffnung heute auch wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.