Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Giftgrün


Mehr über

Wasser (288)Schwanenteich (641)Algen (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kunst im "Park"
Vor den Stufen rieche ich das gute Essen
Ein Restauranttest der besonderen Art
Mal schön essen in einer angenehmen Umgebung. Auf dem Teller ein...
Schwanenteich: Stockenten sitzen im Eis fest
Heute morgen entdeckte ich gleich 2 Stockerpel, die offensichtlich...
Nachmittagsspaziergang
Mal kreuzte eine Nilgans unseren Weg, mal sahen wir etwas Leben im Wasser.
Heckenschützen mit ganz großem Kaliber
Die Jäger am Schwanenteich - eine Saison geht zu Ende !
Wer zählt die Fotos, nennt die Namen Aus Pflanzen und der Tiere...
Matthias Beltz zum Thema "Wasser"
Matthias Beltz: Schon damals zum immer noch aktuellen Thema...
Kleiner Rundgang am Samstag mit einigen BRs
Wie ihr schon von Irmtraut gelesen habt, haben sich am Samstag einige...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.939
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.08.2012 um 17:18 Uhr
"Blubberalgen"! ;-)
Markus Pokoj
3.574
Markus Pokoj aus Fernwald schrieb am 27.08.2012 um 22:04 Uhr
Oder furzende Fische!? :-)
Ilse Toth
33.939
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 27.08.2012 um 22:18 Uhr
Aber, aber Markus...........;-)
Jutta Skroch
12.146
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.08.2012 um 22:52 Uhr
Ist die Aufnahme am Schwanenteich entstanden? Zur Zeit sieht es nämlich dort so aus.
Markus Pokoj
3.574
Markus Pokoj aus Fernwald schrieb am 27.08.2012 um 23:01 Uhr
Bei dem Wasser kann man schon mal Verdauungsprobleme bekommen. ;-)
Ja Jutta, ist dort entstanden.
Bernd Zeun
9.749
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.09.2012 um 16:16 Uhr
Tut mir leid, Rüdiger, das sind Gasblasen. Ob es Methan aus Fäulnisprozessen ist oder durch Algen produzierter Sauerstoff könnte man entscheiden, indem man ein brennendes Streichholz dran hält. Methan würde entflammt werden, Sauerstoff ein nur noch glimmendes Streichholz neu auflodern lassen.
Eine weitere, physikalische Erklärungsmöglichkeit im Zusammenhang mit Grundwasser wäre, dass austretendes Grundwasser sich dabei entspannt und darin gelöste Gase frei gibt, CO2 z.B. Aber so etwas müsste geklärt werden, persönlich glaube ich es nicht.
Peter Herold
24.969
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.09.2012 um 10:26 Uhr
2 Erklärungen/Ansichten, wer hat die richtige?
Jutta Skroch
12.146
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 10.09.2012 um 12:08 Uhr
Suche dir eine aus, die dir gefällt. ;-)))
Die Erklärung von Rüdiger stammt, glaube ich, von einem Herrn, der an einer der Führungen von Dietmar Jürgens teilgenommen hat.
Peter Herold
24.969
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.09.2012 um 12:12 Uhr
Da nun Müller und Baumert passe sind, hoffentlich Ruhe an der Laga Front
Dietmar Jürgens
1.252
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 10.09.2012 um 15:52 Uhr
Tendiere auch zu Gasblasen, 'Giesen', steigen sehr langsam auf und zerplatzen meines Wissens sofort an der Oberfläche. Bei Gas ist die Oberflächenspannung erhöht, die Blase hält länger. Sind aber nur die Einschätzungen eines Halblaien :-)
Peter Herold
24.969
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.09.2012 um 22:28 Uhr
Mal warten, vielleicht platzt da doch eine große Blase ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Markus Pokoj

von:  Markus Pokoj

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Markus Pokoj
3.574
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchfink
Blattlausgang

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 143
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Impressionen eines Frühlingstags
Am Schwanenteich in Gießen aufgenommen.
Kuschelig sehen sie aus
10 Nilgansküken gibt es im Schlosspark in Großen Buseck. Da ich heute...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.