Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Ich fühl mich verarscht, oder kleiner Tipp zum Tanken!

Fernwald | Heute war es mal wieder soweit, meine Tankanzeige leuchtete auf, ich musste also tanken und einen Preis von 1,60 € (die 9 dahinter spare ich mir mal) für einen Liter Super in kauf nehmen.
Aber weit gefehlt! Ich traute meinen Augen nicht, die an der Anzeigentafel der Esso-Tankstelle in der Licher Straße für Super E10 und dem normalem Super Benzin den gleichen Preis sahen.
Beides sollte 1,51 € kosten.
Also tankte ich normales Super für den Preis von E10.
Aussage der Kassiererin: „ Wir bieten zur Zeit überhaupt kein E10 an.“

Aber, fragte ich mich nun, wie es möglich ist, dass diese Tankstelle, zeitgleich!, das Normale 9 Cent günstiger anbieten kann als eine freie Tankstelle oder die Jet und 10 Cent günstiger als Aral oder Shell!?

Ergebnis: Ich fühle mich von den Mineralölkonzernen noch mehr verarscht als vorher schon!
Es kann mir keiner mehr erzählen, das hätte mit unterschiedlichen Produktionskosten oder Transportstrecken zu tun.
Erklärt mir mal bitte jemand, warum in Wetzlar, Gießen und in Marburg der Sprit unterschiedlich kostet!?
Das Argument, dass irgendeine Naturkatastrophe oder ein neues Krisengebiet mal wieder für einen Anstieg des Ölpreises sorgt, wird auch immer haltloser.

Meiner Meinung nach sind einzig die Ölkonzerne (ein Hoch auf die Spekulanten) für den Nettobenzinpreis verantwortlich, da ja jährliche Gewinnspannen immer höher ausfallen müssen als im Vorjahr

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 31.03.2011 um 17:39 Uhr
In der Tat völlig richtig! Wie bei so vielem geht es hier nur um Profit und sie die Preise von Spekulanten manipuliert und künstlich hoch getrieben.
Stefan Walther
3.935
Stefan Walther aus Linden schrieb am 31.03.2011 um 17:55 Uhr
genau so isses Herr Pokoj!

mal ist es eine angebliche Ölkrise, dann die Urlaubszeit, dann Unruhen in Ländern von denen Deutschland so gut wie gar kein Öl bezieht, dann der hohe Dollarkurs - dann der niedrige.....= reine "Verarschung" (wie Sie es ausdrücken)

spielt dann mal einer dieses Spielchen kurzfristig nicht mit, oder hat vielleicht "geschlafen", ja dann kommt`s auch mal zu unterschiedlichen Preisen...nur eines ist sicher, selbst dann wird noch mehr als genug Profit gemacht!
Dieter Schulz
520
Dieter Schulz aus Gießen schrieb am 31.03.2011 um 18:17 Uhr
Profit ist doch in unserer Zeit alles !?!
LEIDER ! LEIDER ! LEITER !
Der normale Bürger ist dadurch der
Leidtragende !
LEIDER !
Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 31.03.2011 um 18:33 Uhr
Wenige Anbieter (Oligopol), möglicherweise Preisabsprachen und jede Menge Käufer (Nachfrager)! Da kann man als Anbieter wirklich schwach werden und abzocken was die Zapfsäule hergibt...

Das Wetter ist gut, also greift zum Fahrrad!
Antje Amstein
5.961
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 31.03.2011 um 20:10 Uhr
Viele von uns sind auf das Auto angewiesen, wir werden überall betrogen nicht nur beim tanken! Bei den Medikamenten ist es doch genauso!
Oliver Patzel
466
Oliver Patzel aus Buseck schrieb am 31.03.2011 um 20:58 Uhr
absolut richtig....aber es macht keiner was.....am wenigsten der staat denn der verdient ja ordentlich mit !! der sprit ist nach abzug der steuern weit unter einem euro......außerdem ist der sprit dreifach besteuert (öko,mineralöl und mehrwertsteuer.....ist in deutschland eigentlich verboten....aber was genau wundert mich eigentlich ?!?!
742
D. Theiß aus Lich schrieb am 31.03.2011 um 21:22 Uhr
Wenn jedermann/frau zu dem obigen Artikel das schreiben würde was Er/Sie wirklich denkt, dann würde es eine Flut von Gerichtsverhandlungen geben.
Man sollte wirklich nur noch tanken wenn es nötig ist und dann für 10€ Maximum, oder am Wochenende überhaupt nicht tanken.
Wie Herr Patzel schon richtig bemerkte, unseren "VOLKSVETRETERN" ist es doch lieber die Steuern für 1,60€ Pro Liter einzuheimsen, wie für 1,30€ mit der Mehreinnahme kann man doch viel besser die eigene Misswirtschaft Retuschieren.
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 01.04.2011 um 00:13 Uhr
Darüber könnte man sich ständig aufregen. So viel mal, wie die am Tag die Preise ändern, das ist doch nicht normal. In Gießen gibt es 3 Jet-Tankstellen, u. U. haben selbst die unterschiedliche Preise anstehen.
Ich habe heute sage und schreibe € 75,00 für eine Tankfüllung mit E10 hingeblättert (der Literpreis in Lollar € 1,49). In Österreich, war der Sprit um satte 20 Cent billiger und E10 kennen die auch nicht (einmal für € 1,39 und einmal für € 1,36).
Von uns aus ist es bloß a bissel weit zum Tanken fahren. ;-)
Andrea Allamode
768
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 01.04.2011 um 05:58 Uhr
Liegt doch klar auf der Hand, warum der Unterschied zwischen dem Super/Super Plus und dem E10 so groß ist. Die Autofahrer sollen den E10 Sprit tanken, sie erhoffen sich einfach, dass wir Autofahrer aufgrund des Unterschiedes von 0,10 Euro dann doch zum E10 greifen. Doch ehrlich gesagt, mache ich da nicht mit, wir tanken weiterhin Super und fahren eben nur noch die Tankstellen an, die kein E10 anbieten. Und anscheinend sind die Verbraucher dieses Mal etwas beharrlicher: http://www.fr-online.de/home/biosprit-desaster--mineraloelkonzerne-produzieren-weniger-e10/-/1472778/8281462/-/index.html
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 01.04.2011 um 10:33 Uhr
Wir müssten es "nur" schaffen, einen Monat nicht zu tanken- niemand! WIR müssen die Ölkonzerne in die Knie zwingen- nicht umgekehrt!
Markus Pokoj
3.574
Markus Pokoj aus Fernwald schrieb am 01.04.2011 um 11:11 Uhr
Mein Autohersteller sagt, ich darf E10 tanken, im gleichen Atemzug aber auch, mir einem Mehrverbrauch von 1- 1,5 Litern ist zu rechnen!
Wo ist da der Sinn eines solchen Benzins, welches ja der Umwelt gut tun soll!?
Und... trotz des günstigen Preises von 9-10 Cent pro Liter rechnet sich das finanziell nicht bei dem Durchschnittsverbrauch von 7,5 Litern/100km meines PKWs!
Also werde ich weiterhin "normales" Super tanken!
Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 01.04.2011 um 14:38 Uhr
Irgendwann muss die Volksverdummung mal ein Ende finden... das scheint mir zumindest in der Diskussion gegeben zu sein.
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 03.04.2011 um 00:07 Uhr
Hallo Herr Pokoy,
das sagt mein Autohersteller auch, aber mein Händler, wo ich es gekauft habe, sagt nein. Argumente, Mehrverbrauch, ökologisch umstritten und Spätfolgen für den Motor nicht auszuschließen. Ich tanke auch wieder Super, schon aus Protest.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Markus Pokoj

von:  Markus Pokoj

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Markus Pokoj
3.574
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchfink
Blattlausgang

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.