Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Lehrer in der Minute

Fernwald | Es war einmal ein Junge, der viel lernen wollte. In der Universität seines Landes studierte und besuchte er mehrere Fachgebiete, er las viele interessante Bücher, seine Professoren waren auch sehr gut.

Aber er war immer unzufrieden.

Etwas fehlte ihm, er wusste nicht, was er suchte aber spürte, dass es für ihn sehr wichtig war.

Deswegen besuchte er die Universität um von seinen Professoren noch tiefere Kenntnisse zu bekommen, aber trotzdem war er nicht zufrieden.

Damals las er die Zeitung und entdeckte eine wichtige und außergewöhnliche Information: „Lehrer in der Minute“. Er fragte sich: wie konnte man ein Lehrer in einer Minute sein.

Der Junge fragte sich ständig, ob die Anzeige etwas wichtiges vermitteln wollte, dass er vielleicht seine Unzufriedenheit verlieren könnte..

Ergebnisse darüber gab es nicht, aber können Sie sich vorstellen was es bedeutet?

„Lehrer in der Minute“

Dazu ein kleiner Gedanke:

Jeder von uns ist in gleichen Moment Lehrer und Schüler.
Unsere besten Erfolge entstehen,
wenn wir uns selbst das Lernen beibringen.

Mehr über

Stimmung (27)Gedichte (169)Gedanken (45)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v. l. Horst Raßmann und Eintracht-Vorsitzender Jürgen Schäfer im „Wonderfuhl-Outfit“ des Weißbierfestes!
22. Weißbierfest an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag ab 11 Uhr lädt wieder das Weißbierfest auf die...
zum 7. Mal Ausstellung im Museum
Rainer Maria Rilke „zu Gast“ im Museum der Rabenau 7. Fotoausstellung der Fotogruppe Rabenau mit dem Thema „Poesie und Fotografie“ Vernissage am Freitag, 24. März um 20:00 Uhr
Im Museumsjahr des Vereins für Heimat- und Kulturgeschichte der...
1 April zaghaft beginnt die Obstblüte in der Lahnaue
April Gedanken
Was passt am besten zu diesem April? Das Gedicht von Heinrich...
Vorhang-1 a
Verein startet Kultserie, "Hey, hau de hoam"
Unter der Überschrift „Heimat“, lädt der GV-Eintracht interessierte...
Gedanken zum Januar
Ein weißes Feld, ein stilles Feld. Aus veilchenblauer...
v.L. Jochen Rudolph, Esperanza Thomas, Ralf Flagmeier und Günther Dickel
"Vo Busebonn bis Watzebonn" un driwwer enaus!
Beim zweiten Heimatabend „Hey haut dehoam“ des GV-Eintracht lautete...
Der „Fidele Owwerhesse“ im Hessekittel und mit Gitarre, mit der er seine Lieder grandios begleitet
Der "Fidele Owwerhesse" kommt nach "Watzebonn"
) Unter der Überschrift „Heimat“, lädt der GV-Eintracht interessierte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Silvia Elizabeth Tijero Sanchez

von:  Silvia Elizabeth Tijero Sanchez

offline
Interessensgebiet: Gießen
Silvia Elizabeth Tijero Sanchez
3.023
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wo ist diese Figur zu sehen?
um welche Stadt geht?
etwas Wertvolles! schöne Grüße!

Veröffentlicht in der Gruppe

Grupo Latino Gießen

Grupo Latino Gießen
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
um welche Stadt geht?
etwas Wertvolles! schöne Grüße!
Maastricht- Niederlande
Maastricht!

Weitere Beiträge aus der Region

Voller Erfolg der Eis-Flatrate für den guten Zweck
Große und kleine Naschkatzen schlemmten im Seniorenzentrum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.