Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Wir, die Jungen Eltern

Fernwald | Erst kürzlich wurde ich Zeuge einer Unterhaltung, in der ein junger Vater über sein neugeborenes Baby klagte. Sein Baby würde zu viel schreien und die Mutter ständig hinrennen, was ihm wohl nicht passte,da es wie er glaubte dem Kind doch gut gehen würde.Nun eines war mir klar, ein Kinderarzt war der junge Mann nicht und das Baby war deren Erstgeborenes.
Im dritten Monat,so trug ihm ein Gesprächs Nachbar näher,habe dieser sein schreiendes Baby im Bett liegen gelassen,die Tür geschlossen und den Fernseher lauter gestellt.Vor entsetzen konnte ich kaum noch dem Gespräch folgen und hörte eine andere männliche Person erzählen,wie Kinder in diesem Alter gerne testen würden und mit voller Absicht weinen würden damit diese mehr Aufmerksamkeit erhielten.Wenn man dem Baby dann ständig hinterher eilte würde man es völlig verziehen.
Bei solchem Fehlverhalten wage ich mich kaum zu fragen wie deren Kinder Groß geworden sind, noch sind diese, soweit ich wusste, kurz vor dem 18. Lebensjahr und wer weiß schon um die Psychologischen Schäden, die durch ein solches Fehlverhalten durchaus auftreten können. Wir können nur alle hoffen das diese jungen Eltern auf solche Ratschläge verzichten und sich Menschen anvertrauen die auch etwas davon verstehen.
Ich werde auf jeden Fall nicht wegsehen und diesen Fall weiter verfolgen. Auf jeden Fall werde ich sofort das Jugendamt verständigen, sollte mir ein solches Fehlverhalten direkt auffallen.

Mehr über

folge 2 (1)Eltern (42)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Tanja Kremser
215
Tanja Kremser aus Laubach schrieb am 30.04.2009 um 07:44 Uhr
Das ist ja fürchterlich! Ich hätte warscheinlich sofort gefragt, ob der junge vater noch alle tassen im schrank hat und wo er diese erkenntnis her hat.
ich hab aber auch nen fall, wo ich ein mittlerweile fast 4 jähriges mädchen und deren eltern beobachte.die mutter lieb, aber etwas dümmlich, der vater alkoholiker...20 jahre älter wie die mutter und schwehr in brutaler fäkalsprache unterwegs.
da hab ich auch schon mal das jugendamt verständigt.problem ist nur,das solang das kind nicht direkt körperlich in gefahr ist, die überhaupt nichts tun.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edgar Reinhardt

von:  Edgar Reinhardt

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Edgar Reinhardt
315
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gesundheit
Kleiner Tipp für alle Verstopften Nasen: Schneiden Sie eine...
Das Tor
Die Kinder aus Annerod hatten in der Vorweihnachtszeit sehr große...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.