Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Kirchenvorsteher des Dekanates Kirchberg trafen sich in Kloster Arnsburg: Dekan Rolf Klingmann beleuchtete die Dekanatsfauna

Fernwald | Rund 120 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher folgten dieser Tage der Einladung des Evangelischen Dekanates Kirchberg zu einem Abend der Begegnung im Brauhaus des Hotels „Alte Klostermühle“ in Kloster Arnsburg. „Für Ihr Engagement in den vergangenen Jahren, mit dem Sie das Leben in Ihren Kirchengemeinden bereichert haben, danke ich Ihnen ausdrücklich“ sagte die Vorsitzende der Dekanatssynode, Annette Vogel (Mainzlar) in ihrer Begrüßungsrede. Dass Menschen im Kirchenvorstand Zeit und Kraft ehrenamtlich und für das Wohl anderer zur Verfügung stellten, sei keine Selbstverständlichkeit. Den neu- und wiedergewählten Kirchenvorstehern wünschte die Vorsitzende Freude an der gemeinsamen Arbeit in den kommenden sechs Jahren. Auch schwierige Aufgaben könne man im Kirchenvorstand mutig angehen, denn „mit dem Beistand und Segen Gottes dürfen Sie in allen Lebenslagen rechnen.“
Humorvoll und textsicher präsentierte sich Dekan Rolf Klingmann in der Rolle des Zoologen Prof. Ralf Schellenbaum. Auf einer eindrucksvollen Reise durch die Dekanatsfauna begegnete man Kirch-Berglöwen, Winne-Rodhirschen und Staufen-Bergziegen ebenso wie der Reis-Kirchenmaus. Weder Kirchengemeinden noch Mitarbeiter des Dekanates kamen zur Freude der Besucher in dem launigen Vortrag ungeschoren davon.

Der Begegnungsabend hatte mit einer Führung durch die Klosterruine durch Mitglieder des Freundeskreises Kloster Arnsburg begonnen. In der Paradieskapelle hielt Dekan Rolf Klingmann eine Andacht für die Kirchenvorstände, die von Dekanatskirchenmusikerin Daniela Werner an der Orgel begleitet wurde. Im Brauhaus sorgte dann Dekanatskirchenmusiker Alexander Lang mit dem Keyboard bis in den späten Abend für gute Stimmung.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Bekenntnisse eines echten Superstars - Bruce Springsteen erzählt in „Born to run“ sein bewegtes Leben
Es ist die Musiker-Autobiografie des Jahres 2016. So üppig wie seine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.