Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

"Bring Anna Mit": Ein Festival von Jugendlichen für Jugendliche

"Exit"2
"Exit"2
Fernwald | Am Wochenende konnten sich wieder etwa 2000 Gäste an dem seit 1985 im Gießener Raum bekannten und beliebten Jugendkulturfestival „Bring Anna Mit“, kurz „BAM“, erfreuen. Das von Jugendlichen für Jugendliche organisierte Festival bietet jedes Jahr jungen, heimischen Bands die Chance, sich vor einem Publikum zu präsentieren. Der stets wechselnde Austragungsort war dieses Mal Steinbach.
Nach der Bewerbung und Auftritt vor einer Jury von Jugendlichen durften acht Bands am Freitag- sowie Samstagabend ihr Können unter Beweis stellen. Den Anfang machte die Oriental-Rockband „InVeins“, es folgte ein Auftritt der Gießener Punkrockband „Exit“. Diese versteht sich als „fehlende Verbindung zwischen melancholischen Träumereien und schnörkellosem Rock'n'Roll“ und veröffentlicht im Oktober bereits ihr zweites Album. Frontmann Andi Jung (Gesang/Gitarre), Felix Hutmacher (Gitarre), Patrick Frey (Bass/Gesang) und Schlagzeuger Hannes Grygar haben zudem schon einige Auftritte vorzuweisen. Unter anderem als Vorband der bekannten Gießener Gruppe „Savoy“ durften sie vor rund 800 Zuschauern ihren Alternative-Punk zum Besten geben.
Mehr über...
Besonders viele Besucher freuten sich auf die zehn Mann starke Truppe von „Most Ignored“. Die inzwischen zehn Jahre alte Band spielte unter anderem schon in der Frankfurter Batschkapp und hat bereits eine kleine Fangemeinde in und um Gießen aufbauen können. Besonders interessant machte ihre Ska- und Punkmusik die Unterstützung von Trompeten und Saxophon.
Zu guter Letzt spielte die Friedberger Ska-/Punkband „Evil-Cavies“. Am Samstag konnten Besucher Auftritte von „Eleven-Five-One“, „Ceil“, „Savoy“ und „Livid Halcyon“ erleben.
Für Matthias Lotz, Kreisjugendpfleger und Veranstalter unterstützten erfreulich viele Freiwilligen jeden Aspekt des Wochenendes. Von der Planung, über die Gestaltung der Plakate bis zum Aufbau sei ohne sie die Veranstaltung in diesem Ausmaß nicht möglich, so Lotz. Er freue sich, wie sich „BAM“ im Laufe der Jahre entwickelt habe. Sei das Ereignis noch vor 6 Jahren in einer „kuscheligen Runde“ abgehalten worden, habe es inzwischen beachtliche Ausmaße angenommen. Sogar ein Zeltplatz wurde eingerichtet, der es Gästen ermöglichte, keine Sekunde des Wochenendes zu verpassen. Durch eine Voranmeldung und Hinterlegung einer Kaution wurden schließlich fast 70 Zwei- bis Drei-Mann-Zelte aufgebaut.
Für Verpflegung wurde auch gesorgt. Sowohl Exotisches vom Licher Restaurant „Savanne“, als auch heimische Kost in Form von Bratwürsten, gebraten auf einem alten Trabbi, konnten erstanden werden. Auch eine breite Auswahl an Getränken stand zur Verfügung, wobei außer der Möglichkeit, Radler und Cola-Bier zu erwerben, ein striktes Alkoholverbot auf dem Gelände herrschte. Veranstalter waren der Jugendförderring des Landkreises Gießen, der Kreisjugendring Gießen und die Jugendpflege der Gemeinde Fernwald.

"Exit"2
"Exit" Frontmann, Gitarrist und Sänger Andi Jung, im Hintergrund Schlagzeuger Hannes Grygar
"Exit": Andi Jung(l.) mit Bassist und Sänger Patrick frey(r.)
"Exit" 3
"Exit" 4
Andi von "Exit" sing mit Freiwilligen aus dem Publikum
"Exit" 6
"Most Ignored" überraschen mit Bläser-Unterstützung
"Most Ignored" 2
"Most Ignored" 3
Thüringer Bratwurst vom "Trabbi-Grill"
Der "Savanne"-Essensstand

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Band 1968 aus Hüttenberg
7. Hopfstockfestival in Dornholzhausen
Am 09.07.2016 findet das siebte Hopfstockfestival for Love, Peace &...
Die Gießener Newcomer Band "Effekt" eröffnete das 18. Grünberg Folk Festival.
Musik strömte beim Folk Festival an allen Ecken der Grünberger Altstadt
Der Marktplatz war bestens besucht, die Stimmung war fantastisch und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Moritz Zamzow

von:  Moritz Zamzow

offline
Interessensgebiet: Gießen
Moritz Zamzow
135
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Winterurlaub mal anders mit den "Alpenhoppern"
Woran denkt man bei dem Wort Winterurlaub? An eine warme...
Jan Seghers liest und alle hören gespannt zu
„Die Uhr muss ticken“: Jan Seghers stellt seinen neuen Krimi vor
Ein halbdunkler Raum, 120 gespannte Zuhörer, Kerzenschein und einzig...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.