Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Unmöglich

Fernwald | Das Stadtfest, in Gießen, war einfach genial und die Menschen haben ihr bestes gegeben,die Stimmung war auf höchstem Niveau. Wem von Euch Stadtfestbesuchern ist denn aufgefallen, das unzählige kleine (sogar noch Babys) Kinder zu später Abendstunde unterwegs waren.Ist das nicht unverantwortlich mit den kleinen zu so später Stunde noch,bei Lauter Musik und Menschengewirr, auf dem Stadtfest zu sein?Vertreter des Jugendamtes sind bestimmt auch dort gewesen,wird denn jenen aufgefallen sein dass Babys jammernd vor Müdigkeit, direkt neben den spielenden Bands im Kinderwagen lagen und die Musik boxen sie an Höhe überragten ?

Mehr über

Kinder (731)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Udo Schöffmann frühstückte auf Augenhöhe mit den Kids der neuen Forschungsgruppe. Mit dabei Leiterin Beate Eigenbrot (hinten links)
Pädagogisches Arbeitsessen auf Augenhöhe
„Fit in den Tag“ lautet das Motto in der Kita „Sonnenschein“ in der...
7. Biebertal spielt!
„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser...
Kahlschlag auf dem Gartengelände der Kita Kinderland
Kinderland Gießen: durch Eigeninitiative und Muskelkraft entsteht neues Gartengelände
Ein riesiger Erdwall, mehrere Wagenladungen Astwerk und Kleinholz...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Dorfflohmarkt in Bellersheim
Bellersheim verwandelt sich am 27. August in einen großen Flohmarkt....
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...
BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edgar Reinhardt

von:  Edgar Reinhardt

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Edgar Reinhardt
315
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gesundheit
Kleiner Tipp für alle Verstopften Nasen: Schneiden Sie eine...
Das Tor
Die Kinder aus Annerod hatten in der Vorweihnachtszeit sehr große...

Weitere Beiträge aus der Region

Angenehmer Anfang - Mein Praktikum bei der GZ
Mein Name ist Jonathan Beck und ich hasse Textanfänge. Ich weiß nicht...
Männerchor des Gesangverein “Heiterkeit Annerod“ verabschiedet
Am Samstag den 13.01.2018 wurde der Männerchor der Heiterkeit Annerod...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.