Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Schlappe für die Bewohner der Lumdaniederung. Taktverkehr auf der Lumdatalbahn mit zusätzlichem neuen Haltepunkt in Lollar

Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Fernwald | Nach anfänglichen Hoffnungen auf eine endgültige dauerhafte Stilllegung der Lumdatalbahn von Lollar nach Londorf für die Anwohner des Baugebietes Lumdanierung, müssen diese nun eine für sie bittere Pille schlucken!
Wie aus Kreisen der öffentlichen Hand zu erfahren ist, wird auf der Lumdatalbahn ein Taktverkehr im Stundentakt eingeführt.
Ferner wird es einen zusätzlichen neuen Haltepunkt an der ehemaligen Kloppmaschin geben, um den Schülern einen direkten Wege zur CBS in Lollar zu bieten.
Als Trost für die Bewohner des Baugebietes der Lumdaniederung wird die ehemalige Texasbrücke wieder aufgebaut, so das deren Sprösslinge die Bahngleise im Normalfalle ohne Abstriche überqueren können.
Zur Sicherheit werden in dem Bereich des Baugebietes dann auch regelmäßig Warnpfiffe der im Stundentakt durchfahrenden Züge gegeben.

Als Betreiber der Bahnstrecke konnten die MBFL in Zusammenarbeit mit dem MEC- MR gewonnen werden, welche auch das aktuelle Fahrzeugmaterial´, u.a. der HLB stellen.

Der Taktverkehr startet bereits am 11.11.2017 um 12 Uhr, pünklich ab Bahnhof Lollar.

Wer mit dabei sein möchte, der sollte an diesem Tage um kurz vor 12 Uhr im Bürgerhaus Lollar erscheinen, und sich seine Eintrittskarte für die Premierenfahrt sichern.

Denn dort startet die alle 2 Jahre stattfindende Modellbahnausstellung der Modellbahnfreunde Lollar, wo die kpl. Lumdatalbahn von Lollar bis nach Londorf dargestellt wird.
Alle 2 Jahre kommt die grosse Modellbahnausstellung wieder in die Region.

Hauptpunkt ist der 14mtr lange Bahnhof Lollar im Masstab 1:87 sowie die Nachbildung der Lumdatalbahn von Lollar bis nach Londorf mit allen wesentlichen Bauten der Strecke.
Ferner wird die grosse Anlage mit den Bauteilen des MEC Marburg ergänzt, wodurch sich eine sehr umfangreiche Strecke ergibt als 2-gleisige Hauptstrecke mit weit über 150mtr Fahrstrecke.

Natürlich gibt es auch wieder neues und auch bekanntes zu sehen, da einige Anlagenteile umgebaut, neu gebaut oder auch ergänzt wurden.

Wieder mit von der Partie ist das grosse digitale Bahnbetriebswerk, sowie auch das Stahlwerk welches in 2014 seine Premiere hatte.
Natürlich auch der Schrankenposten 49 und andere Bekannte aus der Region.
Ergänzt werden die Anlagenteile durch einen grossen Bahnhof und eine Wendeschleife mit Zugspeicher.

Natürlich darf man nicht alles was dort gezeigt wird auch so ernst nehmen, denn das Leben ist ernst genug.
So kann mna die neue Bahn gut ertragen......
So kann mna die neue Bahn gut ertragen......
Szenen aus dem menschlichen Alltag, sei es lustiges oder auch Trauriges bereichern sehr umfangreich die Anlage genauso, wie auch einige Szenen aus dem Zwischenmenschlichen, die etwas unterhalb der Gürtellinie angeordnet sind.

Vergangenes wird ebenso präsentiert, wie auch zeitaktuelle Themen wie das Lutherjahr, was ganz neu entstanden ist, naja, da wurde ja was wo genagelt........,
lassen sie sich überraschen!
Auch die Flüchtlingskriese ist noch mit ein Thema, doch- egal,- kommen Sie uns besuchen und sehen Sie selbst was geboten wird!

Wir freuen uns auf ihren Besuch, und wünschen euch ein par schöne Stunden.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit vollständiger Küche für Speis und Trank!

Gerne dürfen sie diese Einladung weitergeben.
Besuchen sie uns auch im Internet, unter:

www.modellbahnfreunde.lollar.eu

Die Facebookseite befindet sich gerade in der Erstellung.

Herzlich Grüsse aus Lollar.

Modellbahnfreunde-lollar.eu

Der ICE ist das Flaggschiff, nicht nur bei der DB
Der ICE ist das... 
So kann mna die neue Bahn gut ertragen...... 1
So kann mna die neue... 
Der Nachschub kommt.... 1
Der Nachschub kommt.... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
FLIXTRAIN: Besser über Marburg und Gießen fahren - PRO BAHN Hessen zum neuen knallgrünen Fernzug in Deutschland – man freut sich über den neuen Anbieter
Nun wird auch auf den Gleisen durch Hessen im Fernzug „grün“...
Beachvolleyball: Turnier-Saison in Lollar gestartet
Seit mittlerweile einem Jahr wird das neue Beachsportfeld an der...
Wegen polizeilicher Ermittlungen
Ist die Bahnhofshalle gesperrt, so die Durchsage. Mein Zug kommt erst...
DLRG Lollar bei den Bezirksmeisterschaften – 1. Platz für AK 9/10
(kk) Am 17./18. März fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften...
Mit der Feuerwehr auf Zeitreise zurück ins Jahr 1948.
Anlässlich des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...

Kommentare zum Beitrag

Lumdatal Bahn
408
Lumdatal Bahn aus Allendorf (Lumda) schrieb am 05.11.2017 um 16:06 Uhr
die Flüchtlings-Behelfs-Unterbringungs-Container, die Nahe an den beiden Bahnhöfen in Allendorf/Lda. und Londorf aufgestellt sind, sollen schon bald wieder demontiert werden.
Andrea Mey
10.606
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 16.11.2017 um 22:02 Uhr
Eine gelungene Ausstellung mit viel Liebe zum Detail!
Hier ein paar Impressionen :
http://www.giessener-zeitung.de/lollar/beitrag/121437/miniaturwelt-im-buergerhaus-lollar/#comment
49
Andreas Horn aus Fernwald schrieb am 17.11.2017 um 09:03 Uhr
Hallo zusammen.

Erst einmal danke für die Zustimmung zur Umsetzung, und alle denjenigen, die uns durch ihren Besuch der Ausstellung unterstützt haben.
Ja es ist viel Arbeit, bis es funktioniert und läuft.
Es ist ja auch nur alle 2 Jahre einmal, und dafür kann man es in Kauf nehmen.
Es hat halt meist keiner solch einen Hobbyraum, um die grösse selbst nutzen zu können.
Also bleibt uns nur der Gang in eine grosse bezahlbare Halle.

Die Bewerbung der Ausstellung wurde übrigens in den anderen regionalen Zeitungen, sowie in der Kloppmaschin sogar auf der Titelseite umfangreich beworben, doch es wird unmöglich sein, alle zu erreichen.
Ganz zu schweigen von den dadurch entstehenden Kosten, die wir nicht aufbringen können.
Es ist eben nur Hobby.
Und von dem was am Ende der Ausstellung über bleibt, wird wieder neues Material für die Kommende Ausstellung besorgt und was neues gezaubert.
Es könnte aber auch eine Exkursion zum möglichen neuen Vorbild im Modell durchgeführt werden, wie 2016 gemacht.

Da die Realität hart genug ist, wird auch immer etwas Zeitaktuelles, aber entspanntes dabei sein, ob es gefällt oder nicht.
Vorschläge,Verbesserungen oder Anregungen nehmen wir natürlich gerne entgegen, oder wer mitmachen möchte darf gerne zu uns stossen und mitmachen.

Wir sind für alle offen.

Besuchen sie uns auf der Hompage:

www.modellbanfreunde-lollar.eu

Beste Grüsse.

MBFL/ Modellbahnfreunde Lollar
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Horn

von:  Andreas Horn

offline
Interessensgebiet: Fernwald
49
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
7 neue Millionäre in Lollar und Umgebung seit Mittwoch
Seit Mittwoch ist es nun amtlich, das es in der Stadt Lollar und im...
Die Bahnhofsbauer bei der Pause, ob das noch gut geht?
Am Bahnhof Lollar wird DB- Autozug Termial gebaut mit Lumdatalbahn AG
Große Umbauten kündigen sich noch in dem Jahr 2015 am Bahnhof Lollar...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bahn-Fans

Bahn-Fans
Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wer kennt sich denn mit so etwas aus?
Onkel Otto vom Hessischen Rundfunk besucht Lumdatalbahn
Allein auf Reisen: Seit Dienstag, 8. Mai, trampt Onkel Otto durch...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.