Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Kreisfraktion der Freien Wähler fordert sportliche Entwicklung im Landkreis

Fernwald | Bernhard Becker (Freie Wähler Fernwald, Kandidat der Kreistagswahl) berichtete auf einem Treffen der Kreisfraktion der Freien Wähler von der sportpolitischen Diskussion, die Anfang Februar in Fernwald unter der Organisation des Sportkreises Gießen stattfand. Sein persönliches Fazit sei, dass es eine breite Basis für die Wichtigkeit und die Wertschätzung des Sportes mit seiner sozialen Aufgabe unter den politischen Vertretern gebe.

Entwicklungsplan für Sportstätten besonders dringend

Der Erhalt und die Weiterentwicklung der Sportangebote im Landkreis Gießen ist ein wichtiger Aspekt, den die Kreisfraktion der Freien Wähler auf Ihrer politische Agenda für die nächste Legislaturperiode stehen hat. „Dafür ist die Erarbeitung eines Entwicklungsplans, der unter anderem die Planung von Sanierungs-, Modernisierungs- und Neubauarbeiten enthält, von besonderer Dringlichkeit“, so Dirk Oßwald (Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter). „Die Nutzung der Sportstätten des Kreises soll für die Sportvereine weiterhin kostenfrei bleiben, aber dafür müssen sich die die Kommunen bei anstehenden Investitionen oder den laufenden Betriebskosten zwingend beteiligen, denn der Kreis ist für die Bereitstellung von Räumen für den Schulsport verantwortlich und die Kommunen sind für den Vereinssport zuständig", ergänzte Günther Semmler (Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag). Die meisten Bürgermeister hätten das verstanden, einige wenige allerdings bislang nicht, worunter am Ende deren Vereine leiden würden.

Unterstützung durch Kreisverwaltung erwünscht

Um die zukünftigen Aufgaben besser organisieren zu können, wird der Vorschlag des Sportkreises Gießen unterstützt, eine Koordinationsstelle „Sportförderung“ in der Kreisverwaltung einzurichten, so wie es sie früher schon einmal gegeben hatte. Zudem fordern die Freien Wähler eine zentrale politische Verankerung des Themengebiets „Sport“ im Landkreis mit der Errichtung eines „starken Sportdezernats, das seinen Namen auch verdient, kein Feigenblatt bleibt und mit den nötigen Ressourcen ausgestattet ist" erläutert Stefan Becker (Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Fernwald, Kandidat der Kreistagswahl). Hier soll eine zentrale Zuständigkeit mit entsprechender Entscheidungskompetenz für alle Belange der Sportstättenplanung, -bau, -unterhaltung und -raumvergabe entstehen. Auch die finanzielle Sportförderung (Sportkreiszuschüsse und Übungsleiterunterstützung) soll hier koordiniert werden. Darüber hinaus sollen neue Förderprogramme entwickelt und auf den Weg gebracht werden.

Sport als wichtiger sozialer Faktor

„Gerade in den ländlichen Gebieten spielen Sportvereine eine zentrale Rolle im sozialen Zusammenleben. Hier findet über die reine sportliche Betätigung hinaus sehr viel mehr statt und das wollen wir auf jeden Fall erhalten und fördern“, betont Günther Semmler. Gerade in Bezug auf die Integration der Flüchtlinge sehen die Freien Wähler eine hervorragende Chance im Sport und begrüßen den Vorschlag des Sportkreises Gießen, für diesen Zweck die Stelle eines Sport Coaches einzurichten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Davary Phok
HM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren
Sofort mit dem Start des neuen Jahres beginnt für die Wettkämpfer des...
Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...
Kristian Flink wird Deutscher Vizemeister 2019 im Ringen
Der Ringer Kristian Flink vom MTV-Gießen Abteilung Ringen hat am...
Diplom-Sozialwissenschaftler Ralf Schultheiß informiert
- (fw). Die Freien Wähler Pohlheim laden Mittwoch Abend zu ihrer...
Das Bild zeigt Beispielhaft die Kindertageseinrichtung "Sonnenschein" in der Pohlheimer Kirchstraße
Zufriedenheit in Pohlheims KiTas soll auf Wunsch der FREIEN WÄHLER von Spezialisten ermittelt werden
- (fw). In Vorbereitung auf die nächste Stadtverordnetenversammlung...
DM - Vorbereitung & Anfängerkurse
Die Vorbereitung für die DM Starter des Karate Dojo Lich e. V. läuft...
Kata-Team: v. l. Janne Launhardt, Julia Schmidt, Charlotte Wurm
Starke Leistungen der Licher Karateka beim 13. Westerwald Cup
Wenn in Lich an einem Samstagmorgen der Wecker um 04.30 Uhr klinget,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ramona Rühl

von:  Ramona Rühl

offline
Interessensgebiet: Fernwald
88
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Anneröder Feuerwehrleute üben für Waldbrandeinsätze „Die Ausrüstung allein macht es nicht“
Bei der freiwilligen Feuerwehr Annerod hat sich in den letzten Jahren...
Kreisfeuerwehrverband Gießen blickt auf das Jahr 2015 zurück
Die diesjährige Verbandversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen...

Weitere Beiträge aus der Region

Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.