Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Freie Wähler Fernwald setzen sich für familienfreundliche Entwicklung der Gemeinde ein

Fernwald | Wohnen und Arbeiten in Fernwald ist sehr gefragt. Nicht nur die Nähe zu Gießen und die autobahnnahe Lage sorgen für die Beliebtheit der Gemeinde. Gerade junge Familien mit Kindern im Kindergarten- und Schulalter zieht es nach Steinbach, Albach und Annerod. Dies sei das Ergebnis der familienfreundlichen Politik in Fernwald, die unter aktiver Mitwirkung der Freien Wähler die Weichen für zukünftige Herausforderungen richtig gestellt hat, so Stefan Becker (Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Fernwald).

Die Mandatsträger der Freien Wähler setzen sich für einen steten bedarfsgerechten Ausbau der Kindergartenplätze in den drei Ortsteilen ein. Ein weiteres zentrales Anliegen ist die aktive Mitwirkung bei den Planungen zur Erschließung neuer Baugebiete. In Annerod wird derzeit der zweite Bauabschnitt der "Jägersplatt III" erschlossen. Mitglieder der FWG sorgen im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Ortsbegehungen dafür, dass die Bedürfnisse der Bürger bei allen Planungen nicht aus dem Blick geraten.

Auf einer Klausurtagung am 03.01.2016 waren sich die Anwesenden einig, dass die Planungen für das Baugebiet "In der Affholder" in Steinbach zu begrüßen sind. Nachdem bereits in Annerod zwei und in Albach ein Baugebiet erschlossen wurde, sollen in Steinbach 25 weitere Bauplätze entstehen, um auch hier Bürgerinnen und Bürgern den Bau eines Eigenheims zu ermöglichen.

Die Lage dieses Baugebiets wird aufgrund der Nähe zur Autobahn A5 und zur Bundesstraße B457 jedoch nicht unkritisch gesehen. Zudem würde die Bebauung dieses Gebietes das Einbüßen des stark genutzen Bolzplatzes bedeuten, was auch nicht im Sinne der Freien Wähler wäre, so Friedhelm Langsdorf. Deshalb werden weitere Alternativen durchdacht. Bereits im Mai 2014 stellte die damalige Fraktionsvorsitzende Eva-Maria Jung einen Prüfantrag an die Gemeindevertretung zur Prüfung ob die "Gewerbefläche an der L3129" auch als Wohngebiet ausgewiesen werden könnte. Dieser Antrag blieb jedoch bisher unbeantwortet, kritisiert Ulrike Bell Rieper (Mitglied des Gemeindevorstandes). Das Wohngebiet sei ein wahres "Sahnestück", das man sich nicht entgehen lassen könne, betont die Steinbacherin Traudel Balser (stellvertretende Vorsitzende der FW-Fraktion und der Gemeindevertretung). Hier sehe man in Fernwald als letztes die Sonne untergehen und bei klarem Wetter sei die Frankfurter Skyline zu sehen. Das Argument, die Bebauung mit Wohnhäusern sei aufgrund der strukturellen Gegebenheiten nicht möglich, ist aus Sicht der Freien Wähler unzutreffend. Wenn für ein Gewerbegebiet eine Wasser- und Abwasserversorgung errichtet werden kann, dann muss das auch für ein Wohngebiet möglich sein, argumentiert Stefan Becker. In einem weiteren Prüfantrag wird die FWG die Gemeindevertretung bitten zu überprüfen, welche Bauoptionen es in Richtung Annerod gibt. „Es gibt jede Menge Familien und junge Menschen, die gerne in Steinbach ein Haus bauen würden, jedoch kein Grundstück finden“, weiß Traudel Balser. Diesen Menschen wollen die Freien Wähler eine baldige Perspektive bieten. „Hierfür wollen wir uns einsetzen“, verspricht Eckhardt Hilberg (Vorsitzender des Bauausschusses).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Von links: Waldkita-Kinder mit Pädagoginnen Pia Rixen & Julia Hohmann, Jennifer Seidler und Dr. Rebecca Neuburger-Hees (Lebenshilfe Gießen), Andreas Schuch (Vorsitzender FWG Pohlheim) sowie Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe GI)
FREIE WÄHLER Pohlheim unterstützen WaldKiTa „Rocky Hill“ der Lebenshilfe Gießen
„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, eröffnet Julia...
15.000 Besucher mit eigenen Instrumenten warten auf den Einsatz von dem Dirigenten Ernst Hutter
Gemeinsamer Ausflug von Musikzug Holzheim und Fernwaldmusikanten
Eine kleine Gruppe Musiker jeweils aus beiden Vereinen besuchten...
Abwanderung nach Butzbach erscheint realistisch
- (fw). In einem „offenen Brief“ fordert Karsten Becker als Vertreter...
Windkraftanlage auf Pohlheimer Gebiet - und wieder mal heimlich still und leise…
Eins vorab: Ich bin ein Befürworter für den Bau von Windrädern. Die...
Björn Feuerbach (links) und Andreas Schuch (rechts) begrüßten beim FW Familienfest in Holzheim die beiden FW Direktkandidaten für die Wahlkreise Gießen I und II, Dr Diego Semmler (zweiter von rechts) und Klaus Sommer (zweiter von links)
Familienfest bot eindrucksvolle Genuss-Angebote
- (fw). Der Vorsitzende der Freien Wähler Pohlheim, Andreas Schuch,...
Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen
FREIE WÄHLER Hessen reichen erfolgreiche Petition beim Landtag ein
Die FREIE WÄHLER Hessen reichen ihre erfolgreiche Petition...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ramona Rühl

von:  Ramona Rühl

offline
Interessensgebiet: Fernwald
83
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreisfeuerwehrverband Gießen blickt auf das Jahr 2015 zurück
Die diesjährige Verbandversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen...
Horst Münch
Rauchmelder sind Lebensretter. Der Kreisfeuerwehrverband informiert zum 4. Rauchmeldertag
Landkreis Gießen - Rauchmelder sind nützliche, kleine und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.