Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Bürgermeisterkandidat Stefan Bechthold im intensiven Dialog

Fernwald | „Stefan Bechthold wird endlich wieder ein Bürgermeister zum Anfassen sein.“ Diese Aussage hört man in den letzten Wochen immer häufiger in Fernwald. In der Tat, Bechthold sucht wann immer es geht den direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern in Fernwald. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch seine Bürgersprechstunden sehr stark frequentiert sind. „Täglich treffen Einladungen von den vielen Fernwalder Vereinen und von Familien aus unserer Gemeinde bei mir ein. Über die große Offenheit und die Sympathie die mir in diesen Gesprächen entgegengebracht wird, freue ich mich ganz besonders“, berichtet Stefan Bechthold.
Aber auch der Dialog mit den Fernwalder Firmen, die eine enorm wichtige Stütze der Gemeinde bilden, wird von Bechthold mit Nachdruck vorangetrieben. „In regelmäßigen Abständen werde ich das Gespräch mit allen Fernwalder Firmen suchen – und nicht nur in Wahlkampfzeiten. Getreu nach dem Motto – Geben und Nehmen – werde ich mich den Wünschen und Anregungen aller Gewerbetreibenden annehmen“. Bereits vor der Wahl stehen jede Woche Firmenbesuche auf Bechtholds Terminkalender. So besuchte er auch die Firma MD Schilder im Gewerbegebiet Ruhberg und führte ein ausgiebiges Gespräch mit dem Geschäftsführer Günter Dürrschmidt, Dabei erfuhr Bechthold, dass das Unternehmen bundesweit seine Produkte für den kommunalen Bereich vertreibt, Mediengestalter ausbildet und auch für zukünftige Zeiten gut aufgestellt ist. Für die Anregungen des Geschäftsführers an die Gemeinde Fernwald bedankte sich Stefan Bechthold und versprach, dass dies nicht bei diesem einen Besuch im Unternehmen bleiben würde.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
SPD knickt ein - Nazi-Paragraph 219a bleibt !
Wollte die neue SPD-Fraktionschefin Nahles der Union unlängst noch...
Diskussionen im Allendorfer Stadtparlament um Werbung für die Stadt Allendorf(Lumda) als Ort der Vielfalt und Toleranz.
Die Gemeinden des Lumdatals haben das Projekt »Partnerschaft für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerd Diehl

von:  Gerd Diehl

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Gerd Diehl
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oktober-Rose
Hummel im Herbst
Bei dem tollen Wetter heute habe ich eine Hummel bei der Arbeit, oder...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.