Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Bechthold will Albacher Erdlager aktiv in die Lärmschutzmaßnahmen in Fernwald einbeziehen

Fernwald | Im Rahmen seiner Hausbesuche hat Stefan Bechthold zum wiederholten Male auch die vom Lärm besonders betroffenen Bereiche in Steinbach besucht. In seinen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern im Bereich Albacher Weg konnte er sich selbst von der unerträglichen Lärmsituation überzeugen. Einige Anwohner aus diesem Bereich haben bereits vor längerer Zeit einen Brief an den Bürgermeister geschrieben, der aber bis heute unbeantwortet geblieben sei, bekam er zu hören.

Der Bürgermeisterkandidat zeigte sich zunächst einmal sehr erfreut darüber, dass durch den Druck und die Initiative der BI die Lärmschutz-maßnahmen an Fahrt gewonnen haben und für den Wall auf Albacher Seite und die Brückenlärmschutzwände die finanziellen Mittel von der Gemeindevertretung genehmigt wurden.

Allerdings reagiert Stefan Bechthold mit Unverständnis auf die Tatsache, dass ein Unternehmer kostenlos seine Erde für die Erstellung des Lärmschutzwalles auf Albacher Seite anliefern soll. Er stellt sich die Frage, warum man die Erde von extern anfahren lassen muss, wenn man in der Gemeinde die Möglichkeit hat, den Wall viel schneller und
Mehr über...
pragmatischer aufzuschütten und zusätzlich noch Geld damit einnehmen kann. In Fernwald gibt es ein Erdlager, die Gemeinde hat das Personal sowie die technischen Voraussetzungen und Geräte zur Erstellung des Walls. Die Erdmassen können von hier aus problemlos zur Autobahn transportiert werden oder Erdmassen können direkt von den Anlieferern an der Wallbaustelle abgekippt werden. Auf diese Art und Weise sind auch die notwendigen Verwallungen im Industriegebiet (REWE) und vor allen Dingen in der Höhe Albacher Weg zeitnah zu realisieren. Das Erdlager kann durch dieses Konzept länger geöffnet bleiben und für die Gemeinde bedeutet dies weiterhin nicht zu unterschätzende Einnahmen.

Abschließend sagt Bechthold: „Wenn ich am 7. Juni 2009 zum neuen Bürgermeister gewählt werde, sorge ich dafür, dass zuerst eigene Ressourcen genutzt werden, bevor Projekte in fremde Hände gegeben werden“.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
SPD knickt ein - Nazi-Paragraph 219a bleibt !
Wollte die neue SPD-Fraktionschefin Nahles der Union unlängst noch...
Diskussionen im Allendorfer Stadtparlament um Werbung für die Stadt Allendorf(Lumda) als Ort der Vielfalt und Toleranz.
Die Gemeinden des Lumdatals haben das Projekt »Partnerschaft für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerd Diehl

von:  Gerd Diehl

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Gerd Diehl
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oktober-Rose
Hummel im Herbst
Bei dem tollen Wetter heute habe ich eine Hummel bei der Arbeit, oder...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.