Bürgerreporter berichten aus: Dutenhofen | Überall | Ort wählen...

Hilfe aus einer Hand

Dutenhofen | „Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus einer Hand. Zu oft werden Menschen und Verantwortungen von einer Stelle zur anderen geschoben, ohne dass dabei auf die Menschen und ihre Bedürfnisse geachtet werden kann.“ SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt begrüßte die Arbeit des Netzwerks Jugend, das sie am 13.02.2018 in Eschenburg besuchte, und betonte ihren politischen Wunsch langfristig die Maßnahmen aller Sozialgesetzbücher in einem zu vereinen. „Aus zwölf mach eins! Der Weg dahin ist weit. Vielleicht können wir damit anfangen, dass wir eine Clearing-Stelle vorschalten, die den Betroffenen erklärt, wo sie mit ihren Problemen hinmüssen - so wie Sie es hier tun.“

Das Projekt „Netzwerk Jugend“ ist Teil des St. Elisabeth-Vereins Marburg, einer sozialpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe, und bietet Kindern, Jugendlichen und Familien in Dietzhölztal und Eschenburg unbürokratische und schnelle Hilfestellungen bei Problemen und Herausforderungen an. Ein weiteres Projekt des St. Elisabeth-Vereins ist die Zusammenarbeit mit insgesamt 12 Grundschulen im Rahmen des Programms SchuKo („Mit
Mehr über...
SPD (540)Marburg (687)Jugendhilfe (21)Familie (109)Dagmar Schmidt (12)
Schulen in Kooperation“), das sich an Schulen richtet, die ein ganztägiges Angebot machen möchten. In Zusammenarbeit mit den Kommunen und den Schulträgern ermöglichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Netzwerk Jugend die pädagogische Begleitung von Kindern nach Schulende, wobei das Angebot von gemeinsamen Mittagessen über Hausaufgabenbetreuung bis hin zu Freizeitangeboten reicht. Schmidt und Dietmar Weber (Leiter und Berater) waren sich einig, dass es das langfristige Ziel sein sollte, Freizeitaktivitäten zusammen mit den Vereinen in die Schule zu integrieren, damit die Nachmittagsbetreuung weniger problematisch wird.

Im Rahmen des Gespräches stellte sich heraus, dass insbesondere bei der Betreuung von Kindern mit Behinderung Probleme bestehen. Während diesen vormittags eine qualifizierte Integrationshilfe zur Seite gestellt wird, gibt es für nachmittags keine Unterstützung durch eine ausgebildete Fachkraft. Um eine Überforderung der Gruppe und der Betreuungskräfte zu vermeiden, musste das Netzwerk deswegen bereits einigen Kindern die Betreuung verweigern. „Das ist ein Problem, das wir dringend angehen müssen. Ich nehme das mit in meine politische Arbeit.“ Nach knapp zwei Stunden angeregten Austausches wünschte Dagmar Schmidt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit und versprach mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dagmar Schmidt, MdB

von:  Dagmar Schmidt, MdB

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dagmar Schmidt, MdB
93
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Demokratie in Europa: Freiheit und Verantwortung
Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt besucht heimische Schulen im...
Digitalisierung als Chance nutzen | Besuch bei PMS W. Pulverich
Nicht zum ersten Mal besuchten Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.