Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Gleich 2 Buntspechte an den Erdnüssen

Gleich zwei Buntspechte, dazu noch der Kleiber und die Kohlmeise. Aufgenommen durchs geschlossene Küchenfenster, sonst wären sie weg gewesen.
Gleich zwei Buntspechte, dazu noch der Kleiber und die Kohlmeise. Aufgenommen durchs geschlossene Küchenfenster, sonst wären sie weg gewesen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Geschickt sind sie schon diese Buntspechte, was die Futteraufnahme anbelangt!
Hängepartie für diesen männlichen Buntspecht ;-)
Frau Buntspecht
Vögel zu Besuch im Garten
Hier ein paar Schnappschüsse unserer gefiederten Besucher. Mitte...

Kommentare zum Beitrag

Helmut Heibertshausen
6.128
Helmut Heibertshausen aus Staufenberg schrieb am 25.01.2014 um 12:25 Uhr
Im richtigen Moment am Küchenfenster :-)), schönes Bild.
Birgit Hofmann-Scharf
10.359
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 25.01.2014 um 12:29 Uhr
Ich habe ja ebenfalls einen solchen Futterkasten ( und Meisenknödel ), worüber sich aber "nur" Rabe und Elster erfreuen :-(
Buntspechte aber sind ja beinahe hoheitliche Besucher.
Ilse Toth
38.059
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 25.01.2014 um 14:01 Uhr
Ein schöner Besuch!
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.01.2014 um 14:02 Uhr
in der Mitte ein Kleiber von oben links schaut eine Meise zu
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 25.01.2014 um 14:50 Uhr
Da ist ja mächtig was los.
Andrea Mey
10.906
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 25.01.2014 um 23:08 Uhr
So viele auf einmal!
Klasse Foto!
Jutta Skroch
13.656
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.01.2014 um 23:36 Uhr
An dem Futterbaum steppt wirklich der Bär, morgens ist da die Hölle los. Die Spatzenschar, das sind zwischen 8 und 10. Genau soviele Kohlmeisen, zwei Kleiber, ein Rotkehlchen, ein Erlenzeisig, ein junger Grünfink, zwei Stieglitze (Distelfink) und nun auch noch die beiden Buntspechte. Ich kann aber auch alle naslang für Nachschub sorgen. Die Futtersäule ist nach einem Tag schon leer.
Andrea Mey
10.906
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 25.01.2014 um 23:52 Uhr
Ja, die haben Hunger!
Da Du am Ortsrand wohnst hast Du das Glück, viele verschiedene Vögel beobachten und fotografieren zu können!
Bei uns habe ich eben ein kurzes Wetterleuchten gesehen, es ist nasskalt draußen, jetzt gehe ich schlafen!
Gute Nacht!
Jutta Skroch
13.656
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.01.2014 um 23:57 Uhr
Dann schlafe gut, morgen ist dann alles weiß, wenn du aufwachst.
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.01.2014 um 10:12 Uhr
Das weiße war nur kurz, schon wieder weg. Gut so
Irmtraut Gottschald
7.757
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 26.01.2014 um 11:11 Uhr
Das ist "Naturfernseher" mit tollem Programm. Kostenlos, umsonst und draußen. Na ja vielleicht die Ausgabe für das Vogelfutter.
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.01.2014 um 13:06 Uhr
... und diese Ausgabe ist nicht unerheblich
Margrit Jacobsen
8.909
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.01.2014 um 13:35 Uhr
Bei uns tummeln sich auch viele hungrige Schnäbel aller Arten und Farben, macht immer wieder Freude. Nur den passenden Fotofinger, den hat nur die Jutta!
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 26.01.2014 um 14:16 Uhr
Ich kann das überhaupt nicht verstehen. Zu mir kommen nur vereinzelt Vögel. Die Haselnusssäckchen hängen schon seit November und sind immer noch ganz voll. Meisenknödel brauche ich überhaupt nicht aufzuhängen, da gehen sie eh nicht dran. Und das ausgelegte Winterstreufutter - na ja, da wird ab und an mal genascht. Morgens kommen vereinzelt ein paar Gefiederte. Das war in den vergangenen Jahren anders. -
Aber da ist Dir ja wieder eine tolle Aufnahme gelungen.
Margrit Jacobsen
8.909
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.01.2014 um 14:36 Uhr
Bei uns sind ratzfatz immer die Meisenringe (Knödel mögen sie auch nicht so) und so lange Stangen (glaube da ist Nuss drin) weg. Mit dem Streufutter sind sie auch nicht so einverstanden, daher gibt es viel Ringe/Stangen bei uns und da ist immer Trubel.
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 26.01.2014 um 15:16 Uhr
Bei mir nicht. Voriges Jahr waren auch viele Spatzen da. Diesmal überhaupt nicht.
Jutta Skroch
13.656
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.01.2014 um 17:07 Uhr
Das Streufutter ist auch bei mir nicht so begehrt, Meisenringe hatte ich bisher noch nicht, werde ich aber mal ausprobieren. Absoluter Renner sind die Sonnenblumenkerne.
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.01.2014 um 17:47 Uhr
Hallo Christine, Erdnusssäckchen mögen die Meisen und Spatzen auch Fehlanzeige
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 26.01.2014 um 18:41 Uhr
Hallo Peter, die Erdnußstange hängt - wie gesagt - schon seit November 2013. Sie ist noch immer unangetastet.
@Jutta gib es zu, Du bestichst die Vögel, dass sie für Dich Modell sitzen/stehen/hängen. ;-))))
Margrit Jacobsen
8.909
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.01.2014 um 19:12 Uhr
Irgendwas wie Abrakadabra muss Jutta im Hinterhalt haben. Ich seh die Piepmätze vorm Fenster, aber wehe ich komme mit dem Fotoapparat. Dann ist Flugtag.
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.01.2014 um 09:06 Uhr
Ich gehe einfach auch mal raus in den Garten, manche fliegen weg, kommen wenn ich etwas weg bin vom Flieder wieder zurück u d vor allem, ich rede mit ihnen;-) so wie ich es auch mit den Pflanzen tue.
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 27.01.2014 um 10:12 Uhr
Na dann, gute Unterhaltung. Mache ich auch ab und zu mit meinen Pflanzen. Aber die Unterhaltung ist immer recht einseitig. ;-)
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.01.2014 um 11:56 Uhr
Bei den Vögeln nicht. Gerade hatte ich wieder einen sehr scheuen Besuch. Die kennen mich noch nicht. Blaumeise, Zeisig und Grünling
Jutta Skroch
13.656
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.01.2014 um 17:08 Uhr
@Margrit,
ich stehe schräg zum Fenster, nicht frontal, und ich bin auch fast 5 m weg. Wenn ich also sehr vorsichtig das Fenster öffne, kann ich Glück haben, dass das die meisten Vögel nicht mitbekommen, aber die Spatzen kriegen es mit. Die sind schneller als der Schall, und damit weg.
Die Blaumeise bleibt auch noch in ca. 1 1/2 m Entfernung sitzen, aber nur, weil ich die Knipse drinnen hatte und gerade am Futter ergänzen war.
Ansonsten muss man rausgehen und sich ruhig verhalten, dann kommen sie kurz drauf wieder. Bei den Temperaturen auch nicht der absolute Hit.
H. Peter Herold
28.724
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.01.2014 um 18:25 Uhr
Ich fotografiere aus dem Zimmer durchs Fenster
Alex Knaack
589
Alex Knaack aus Linden schrieb am 27.01.2014 um 20:36 Uhr
Vom ornithologischen Standpunkt ist das Bild schon fantastisch - so viele Arten auf einem Haufen!
Aber auch vom ästhetischen Standpunkt ist es eine ansprechende Komposition.
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 28.01.2014 um 11:40 Uhr
Ja, ja, die Vögel wissen, wie sie sich für Jutta in Positur setzen müssen. ;-))
Alex Knaack
589
Alex Knaack aus Linden schrieb am 28.01.2014 um 20:56 Uhr
Ja, die Vögel sind halt Profis. :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.656
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Teichhuhnfamilie am Seitenarm an der Lahn
Eigentlich war ich auf der Suche nach der Schwanenfamilie, die ich...
Raupen, wohin man guckt.
Raupen

Weitere Beiträge aus der Region

Gießener Klimaschutzinitiativen fordern Handeln der Stadt
Die Stadtverordnetenversammlung Gießen stimmte im September 2019 dem...
Teichhuhnfamilie am Seitenarm an der Lahn
Eigentlich war ich auf der Suche nach der Schwanenfamilie, die ich...
Blesshuhn mit Nachwuchs
Nachwuchs gibt es zur Zeit reichlich. Hier ein Blesshuhn mit seinem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.