Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Reichlich Futter

Buseck | gibt es jetzt, nachdem die Felder abgeerntet sind. Das wissen nicht nur die Störche, sondern auch der Rotmilan und etliche Falken zu schätzen, die sich derzeit auf den Feldern neben dem Philosophenweg den Bauch vollschlagen. Ein toller Anblick, den Rotmilan in der Luft zu beobachten.
Ich bin gestern mal auf gut Glück in die Wieseckaue gefahren. 3 der Störche, die Andrea schon abgelichtet hatte, waren wieder da.

1
 
Der linke Storch ist beringt, die beiden anderen nicht.
Der linke Storch ist... 
im Landeanflug 4
im Landeanflug 
Rotmilan 2
Rotmilan 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kunst im "Park"
Sind unsere kleinen nicht niedlich?
Streit ums Storchennest
Gestern Mittag konnten wir in Trais-Horloff Störche beobachten. Dabei...
Blau-Weiß präpariert das Sportgelände Ringallee für die Rückrunde – Sauberhaftes Gießen in der Ringallee
Mit dreißig Vereinsmitgliedern hat sich die Spielvereinigung...
Ich hätte gern mehr Ruhe hier ...
Alte Kirche Wieseck
Wieseck
Diese Nilgans gönnt sich am Neuen Teich eine erfrischende Dusche, für die sich Menschen auf den Fitness-Geräten abstrampelten. Die Hinterlassenschaften zeigen, dass dies nicht ihr erster Besuch war.
Nilgans-Dusche

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.600
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 12.07.2013 um 10:17 Uhr
Das reichliche Futter sei ihnen gegönnt, besonders die Störche hatten ja dieses Jahr bei dem langen Winter und der Nässe zu leiden.
Birgit Hofmann-Scharf
9.930
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 12.07.2013 um 10:37 Uhr
Das sind Foto`s aus der Natur, die mich sehr erfreuen.
Dir und auch den anderen Natur-Fotografen mal einen Dank dafür !
Ja Margrit, damit hast Du natürlich recht !
Christine Weber
7.132
Christine Weber aus Mücke schrieb am 12.07.2013 um 10:44 Uhr
Ja, Frau Hofmann-Scharf, da haben Sie Recht. Es sind wieder wunderschöne Aufnahmen. Danke dafür.
Peter Herold
25.352
Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.07.2013 um 10:47 Uhr
Jetzt haben die Mäuse keine Chance mehr sich zu verstecken. Gut für den Milan
Uli Kraft
2.186
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 12.07.2013 um 11:38 Uhr
Gestern in der Früh waren die vier Störchein der Nähe der Wiesenschänke zu beobachten, heute lediglich zwei unterhalb des Philosophenwaldes an der Oberlache.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
12.444
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die "Punker" in den Kastanien
Man braucht schon ein Fernglas, um die Punker in den Kastanien zu...
oder ist das jetzt ein Sternchen? ;-)
Junger Star

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Knallige Nasenpiercing- wieder bei Jungbullen sehr beliebt
Haubentaucher-Kampf am Schwanenteich
Die männlichen Haubentaucher haben heute Vormittag um das Weibchen...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die Vogelschutzhütte, erbaut 1967
NABU Lollar - Tag der offenen Tür 27. Mai 2017
Vogel- und Naturschutz hat in Lollar eine lange Tradition. Bereits...
Schon im Ort konnten einige Arten gesichtet werden.
Vogelstimmenwanderung bei Rödgen
Am letzten Freitag fiel die geplante Vogelstimmenwanderung der...
Libellen an der Grube Fernie
Die kleinen Libellen an der Grube Fernie sind derzeit zahlreich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.