Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

3 Eier liegen im Nest

vom Haubentaucher. Ab und zu steht er/sie mal auf, dann kann man die Eier sehen.
vom Haubentaucher. Ab und zu steht er/sie mal auf, dann kann man die Eier sehen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die vier Schollen
Kinder auf "Schollen"
Was hat die Landesgartenschau (LAGA) 2014 für Gießen gebracht? wurde...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Die Sonne setzte sich nur langsam durch
Vogelkundliche Führung am Schwanenteich
Zu einer vogelkundlichen Führung der HGON mit Diplom-Biologe Dietmar...
Die tiefstehende Nachmittagssonne erzeugte eine goldige Spiegelung bei diesem Haubentaucher auf dem Martinsweiher
Haubentaucher an einem sonnigen Spätnachmittag
Zen am Schwanenteich
Wer heute morgen früh genug am Schwanenteich war, konnte die Natur...
Was übrig blieb
Nach langer Pause mal wieder Schwanenteich
Es hat sich gelohn, aber seht selber. Eine Bemerkung zum Bild mit...
Flugakrobat

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
26.835
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.07.2013 um 07:18 Uhr
Hoffentlich schlüpft auch was aus, bin gespannt auf Deine Bilder
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 02.07.2013 um 08:28 Uhr
Bin auch gespannt ob alles klar geht.
Birgit Hofmann-Scharf
10.145
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 02.07.2013 um 08:38 Uhr
Tolle Aufnahme !
Bitte eine Frage: schwimmt das Nest ( so sieht es aus )
oder ist es irgendwie befestigt.
Jutta Skroch
13.047
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 02.07.2013 um 10:08 Uhr
@Peter, in zwei Wochen etwa werden wir es wissen, ich bin auch schon gespannt.

@Birgit, es ist schwimmend gebaut, aber es bewegt sich nicht (komische Logik, ich weiß), das Wasser ist an der Stelle nicht tief, so kann ich dir nicht sagen, ob das Nest vielleicht bis zum Grund reicht. Wie Dietmar Jürgens schon angemerkt hat, ist die Stelle ziemlich ungewöhnlich, aber wo hätten sie bauen sollen. Am neuen Teich, wo sie immer waren, fühlten sie sich anscheinend nicht mehr wohl.
Ilse Toth
35.753
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.07.2013 um 13:22 Uhr
Jutta, Dir entgeht nichts! ;-))
Ingrid Wittich
20.299
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.07.2013 um 14:27 Uhr
Ich habe sie heute auch gesehen. Und daneben saßen 2 Schildköten. Leider hatte ich meinen Fotoapparat nicht dabei.
Christine Weber
7.430
Christine Weber aus Mücke schrieb am 02.07.2013 um 21:33 Uhr
Hoffentlich schlüpfen die Jungen.
Wolfgang Heuser
7.173
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 02.07.2013 um 23:10 Uhr
Das wird ja wohl was werden, mit diesem Nachwuchs !
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 06:40 Uhr
Ein schönes Foto, bin auch gespannt auf die Kleinen.
Bernd Zeun
10.610
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 17:21 Uhr
@Birgit und Jutta: Ich hab's mir selbst noch nicht angeschaut, aber sitzt das Nest vielleicht auf dem Stamm auf?
Uli Kraft
2.184
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 05.07.2013 um 17:45 Uhr
Korrekt Bernd - dieser abgebrochene Stammteil ragt unter der Wasseroberfläche vermutlich bis auf den Teichgrund - und darauf haben sich die Haubentaucher 'eingerichtet'.
Jutta Skroch
13.047
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.07.2013 um 20:20 Uhr
Ich muss mich auch korrigieren, inzwischen sind 5 Eier gesichtet worden. Nachdem heute früh definitiv nur 2 Küken zu sehen waren, waren es heute nachmittag wieder 3. Man muss also mal abwarten, wieviel in ein bis 2 Tagen tatsächlich da sind.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.047
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn es nicht an der gelben Mauer gesessen hätte, hätte ich es bestimmt nicht entdeckt.
Grünes Heupferd
Rauchschwalbennest in der Trafostation bei Atzbach
Hungrige Schnäbel sind zu stopfen

Weitere Beiträge aus der Region

1. Beuerner Corvette-Treffen
Am Sonntag, 5. August ab 11 Uhr veranstaltet der Geselligkeitsverein...
Der einzelne Schwan auf dem Schwanenteich
Am Schwanenteich und Kleinen Teich
Am 13.7.2018 habe ich am frühen Nachmittag kurz vor dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.