Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Brütende Haubentaucher

Noch kein Grund zur Aufregung
Noch kein Grund zur Aufregung
Buseck | Die Haubentaucher sind vom Neuen Teich an den Schwanenteich umgezogen und haben nun an der Mittelinsel, die mit dem Häuschen drauf, ein Nest gebaut. Nachdem ihr Algennest vom Regen zerstört wurde. Auf der Seite der Eichgärtenallee kann man sie gut beobachten. Hier kam der Graureiher etwas zu nah, weshalb die zukünftige Mama auch gleich Zeter und Mordio schrie.
Ich freue mich schon auf den Nachwuchs und wenn er dann Huckepack getragen wird, dann ist das schon ein toller Anblick.

Noch kein Grund zur Aufregung
Noch kein Grund zur... 
aber jetzt wird es brenzlig, der kommt ja immer näher 2
aber jetzt wird es... 
Entwarnung, der Graue ist wieder weg
Entwarnung, der Graue... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Tretboote am Kai der THM
"Schwani" und "Gerda", die neuesten Attraktionen am Schwanenteich
Habe ich da was verpasst? Normalerweise geht so was doch nicht ohne...
Märchenhafte Mohnwiese
Diese wunderschöne Mohnwiese, gemischt mit vielen anderen bunten...
Sind unsere kleinen nicht niedlich?
Haubentaucher-Kampf am Schwanenteich
Die männlichen Haubentaucher haben heute Vormittag um das Weibchen...
Morgendliche Begegnung
Zwei, die an einander vorbei leben.
Uferweg, hier ist der Weg nicht passierbar.
Die Eichgärtenallee am Tag nach dem Sturm
Der Sturm hat ja in Gießen viele Schäden angerichtet. Stark betroffen...
Artenvielfalt am Schwanenteich
Hier einige Fotos, welche die Artenvielfalt am Gießener Schwanenteich...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.715
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 23.06.2013 um 14:45 Uhr
Huckepack wirst du uns sicherlich auch per Fotos rüberbringen, da freu ich mich auch jetzt schon.
Peter Herold
26.000
Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.06.2013 um 15:32 Uhr
Schön beobachtet Jutta
Jutta Skroch
12.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 23.06.2013 um 20:25 Uhr
So 3 Wochen wird es wohl noch dauern, denn das Nest gibt es erst seit letzter Woche und die Brutzeit beträgt 27 - 29 Tage. Auf Huckepack fotos freue ich mich auch. Am neuen Teich waren sie meistens zu weit in der Mitte, als das man sie gut hätte fotografieren können.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
12.635
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hier ist meine Ring Nr. gut zu erkennen.
Gestatten, ich bin DFR A106 und eine Störchin
Ich habe nun eine ausführliche Info der Vogelwarte Radolfzell...
Zumindest bei sommerlichen Temperaturen durchaus eine Alternative, gesehen auf der Raststätte Wetterau.
Wäschetrockner von Globetrottern

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Pilze II
Pilze I
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.