Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

72 Stunden - die Uhr läuft

Buseck | Samstag, 8 Uhr in St. Anna in Gießen. Langsam trudeln die Leiter der Pfadfinder der DPSG Gießen nach einer kurzen Verschnaufpauseim heimischen Bett ein. DieKinder werden erst für eine Stunde später erwartet. Ihnen ist klar, es muss noch viel geschafft werden.
Gemeinsam werden die einzelnen Aufgaben verteilt und weiter geplant. Mit der Unterstützung der Kinder und einer kurzen gemeinsamen Morgenrunde, machen sich dieGruppen an ihre Arbeit.
Mit der Hilfe eines Schlauchbootes wurden die schwer erreichbaren Sumpfgebiete des Teiches bearbeitet. Zudem wurde mit der Hilfe eines Experten ein Teil der Fische aus dem Teich gefischt und umgesiedelt. Denn es gibt einfach zu viele Fische in dem Teich. Einige neue Fische, die sich von den Algen ernähren, konnten in den wirklich großen Teich einziehen.
Das Hochbeet mit essbaren Kräutern wurde lackiert und bepflanzt. Bunte, lackierte Steine lassen die Besucher des Parks erkennen, welche Pflanze in dem Beet wachsen.
Das zweite Hochbeet wurde mit der Hilfe der Bewohner bemalt und errichtet. Dort sollen besonders riechende Pflanzen wie Lavendel und einer Schokoladenblume eingepflanz werden.
Mehr über...
Die Gehwegplatten wurden verlegt, damit auf der Fläche bald ein XXL-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel entstehen kann.
Viele Pflanzen wurden in die Beete gesetzt und es wurden einige Beete neu angelegt. Denn die Bwohner sollen viele bunte Farben sehen können. Unkraut wurde entfernt und neue Pflanzkübel und Pflanzkörbe verschönern nun den gepflasterten Hof.
Auch dieHinweisschilder, welche Bäume dort wachsen, bekamen einen neuen Anstrich. Auch die Bänke und die Truhe für die Spielfiguren des XXL-Spiels wurden lackiert bzw. lasiert.
Ein Highlight des Tages war ein Kettensägenkünstler, der extra kam, um aus einem Baumstumpf eine Skulptur zu errichten. Der Zwer sieht wirklich großartig aus!
Um das Ziel noch erreichen zu können, wurde bis spät in die Nacht gearbeitet. Aber wir sind uns sicher: bald ist der Park der Sinne ein Erlebnis für die Sinne!


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Immer wieder interessant…
…sind die musikalischen Nachmittage von Rosel Oesterle im AWO...
Unterhaltsame Gitarrenklänge ziehen durch den Raum…
… wenn Felix und Uschy Golf den musikalischen Nachmittag gestalten....
Altbekannte Gäste…
…sind Adolf Domes, Erna Dauselt und Maria Lottig. Mit ihren...
Schäfer Seibert aus Muschenheim
Schafe zur Linken, wird Freude Dir winken,…
…Schafe zur Rechten hilft streiten und fechten. Ein Besuch ganz...
Bv Hungen 1 - Kai Wagner/Sarah Lock im Mixed
Teams des Bv Hungen biegen auf Zielgerade der Badmintonsaison ein
Die Badmintonspieler aus Hungen befinden sich im Endspurt der...
Die Stimmung war heiter und „fidel“, bei Publikum, Organisatoren und Künstler.  V.L. Hans Mühl, Christel Zörb und Jochen Rudolph
Der "fiedele Owwerhesse" begeisterte den "Treff ab 60"
Wenn sich die Mitglieder des Seniorenkreises „Treff ab 60“ zu ihrem...
Gerhard Paul (l.), Doris Ihle (2.v.r.), und Angelika Wagner (r.) übergeben einen Spendenscheck an Kornelia Marschner (3.v.l.) und Hans-Erwin Schmucker (2.v.l) vom Vorstand des Vereins Wohnen unter Freunden
Sparkassen-Senioren spenden 750 Euro an „Wohnen unter Freunden“
Mit einer Spende von 750 Euro unterstützen die Gießener...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Astrid Weber

von:  Astrid Weber

offline
Interessensgebiet: Buseck
Astrid Weber
216
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein seltener Anblick: Milch für Kälber
Hummel
Wo sind Hummel und Hexe?
Am Samstag, den 06.02.16, passierte es. Beim Öffnen der Haustüre in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 43
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Da Frage ich mich immer wieder warum das Jakobs-Kreuzkraut so gefährlich ist, die Insekten scheren sich nicht darum! Diese Edelfalter, Fliegen und Wildbienen gehen da dran!
Jakobs-Kreuzkraut Blüten, ein Problem für die Insekten?
Wo bist du?
Früh aufstehen lohnt sich
Wenn ich früh morgens aufstehe, mein Fenster vorsichtig öffne und...

Weitere Beiträge aus der Region

Hier ist meine Ring Nr. gut zu erkennen.
Gestatten, ich bin DFR A106 und eine Störchin
Ich habe nun eine ausführliche Info der Vogelwarte Radolfzell...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.