Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

72 Stunden - die Uhr läuft

Buseck | Samstag, 8 Uhr in St. Anna in Gießen. Langsam trudeln die Leiter der Pfadfinder der DPSG Gießen nach einer kurzen Verschnaufpauseim heimischen Bett ein. DieKinder werden erst für eine Stunde später erwartet. Ihnen ist klar, es muss noch viel geschafft werden.
Gemeinsam werden die einzelnen Aufgaben verteilt und weiter geplant. Mit der Unterstützung der Kinder und einer kurzen gemeinsamen Morgenrunde, machen sich dieGruppen an ihre Arbeit.
Mit der Hilfe eines Schlauchbootes wurden die schwer erreichbaren Sumpfgebiete des Teiches bearbeitet. Zudem wurde mit der Hilfe eines Experten ein Teil der Fische aus dem Teich gefischt und umgesiedelt. Denn es gibt einfach zu viele Fische in dem Teich. Einige neue Fische, die sich von den Algen ernähren, konnten in den wirklich großen Teich einziehen.
Das Hochbeet mit essbaren Kräutern wurde lackiert und bepflanzt. Bunte, lackierte Steine lassen die Besucher des Parks erkennen, welche Pflanze in dem Beet wachsen.
Das zweite Hochbeet wurde mit der Hilfe der Bewohner bemalt und errichtet. Dort sollen besonders riechende Pflanzen wie Lavendel und einer Schokoladenblume eingepflanz werden.
Mehr über...
Die Gehwegplatten wurden verlegt, damit auf der Fläche bald ein XXL-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel entstehen kann.
Viele Pflanzen wurden in die Beete gesetzt und es wurden einige Beete neu angelegt. Denn die Bwohner sollen viele bunte Farben sehen können. Unkraut wurde entfernt und neue Pflanzkübel und Pflanzkörbe verschönern nun den gepflasterten Hof.
Auch dieHinweisschilder, welche Bäume dort wachsen, bekamen einen neuen Anstrich. Auch die Bänke und die Truhe für die Spielfiguren des XXL-Spiels wurden lackiert bzw. lasiert.
Ein Highlight des Tages war ein Kettensägenkünstler, der extra kam, um aus einem Baumstumpf eine Skulptur zu errichten. Der Zwer sieht wirklich großartig aus!
Um das Ziel noch erreichen zu können, wurde bis spät in die Nacht gearbeitet. Aber wir sind uns sicher: bald ist der Park der Sinne ein Erlebnis für die Sinne!


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
Die Spielschar v.L. A. Krois, A. Krauskopf, D. Buch, S. Gellert und J. Rudolph
TINKO-Kindertheater begeistert Senioren in Demenzcafe´
Wenn das Gießener Märchen- und Clowntheater „TINKO“ seinen...
Altherrenfußballer mit kulinarischem Ausflug
AH-Ausflug am Sonntag nach Wetterfeld zum AH-Mitglied Wolfgang...
v.L.  Vorsitzender Schäfer (mit Arbeiterhut) und 66+-Chef Horst Laux (mit Freizeithut)
Senioren singen "für und mit" Senioren
Bereits zum 2. Mal gestalteten die Herren vom Stammtisch „66+“, vom...
Die Gießener Sparkassen-Senioren übergeben eine Spende über 850 Euro an die Sozialdienstleiterin Stephanie Karakas (3. v.r.) und weitere MitarbeiterInnen der Limeswerkstatt.
Sparkassen-Senioren spenden 850 Euro an die Limeswerkstatt
850 Euro spendeten die Gießener Sparkassen-Senioren kürzlich an die...
Erneute Zertifizierung der Hausengel nach AZAV und DIN ISO 9001 – Unternehmen spricht eine Geld-zurück-Garantie aus
Die Hausengel GmbH, Deutschlands größter Franchisegeber im Bereich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Astrid Weber

von:  Astrid Weber

offline
Interessensgebiet: Buseck
Astrid Weber
216
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein seltener Anblick: Milch für Kälber
Hummel
Wo sind Hummel und Hexe?
Am Samstag, den 06.02.16, passierte es. Beim Öffnen der Haustüre in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 44
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Sich küssende Wolken
Sich küssende Wolken - Gewitterwolken am 27.8.2016
Zum Vergleich mit Peter Herolds Bildern , das selbe Wettergeschehen...
Das abgemähte Futter im Bach, lecker für diese Bisamratte, aber die Wasserqualität bei so einem niedrigen Wasserstand wird dadurch nicht besser! Biodiversität ist da noch nicht verstanden worden, die Wasserqualität kippt durch solche Aktionen !!!
Ideal für eine Bisamratte, aber das Wasser!

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.