Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Fette Mahlzeit, aber wie kriegt man die runter ?

Buseck | Einen ziemlich großen Fisch hatte sich der Graureiher in der großen Kastanie, die zur Zeit ja abgesperrt ist, geholt, damit fingen aber auch seine Probleme an, wie er den nun runter kriegt. Er hat ihn ziemlich hin und her geschleudert. Was mich etwas verwundert hat, ist, das nach relativ kurzer Zeit, da schon wieder junge drin sind. Vor einiger Zeit waren ja alle 3 Jungreiher morgens tot unter dieser Kastanie gefunden worden. Überhaupt hört man die Jungreiher an mehreren Kastanien, sehen kann man die Nester und die Jungreiher durch den Blätterwald nicht. Einzig an dieser Kastanie ist das Nest sichtbar.

Dietmar Jürgens hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es sich hier um einen erwachsenen Graureiher handelt und nicht um einen jungen, wie ich fälschlicherweise annahm.

 
 
5
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die vier Schollen
Kinder auf "Schollen"
Was hat die Landesgartenschau (LAGA) 2014 für Gießen gebracht? wurde...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Die Sonne setzte sich nur langsam durch
Vogelkundliche Führung am Schwanenteich
Zu einer vogelkundlichen Führung der HGON mit Diplom-Biologe Dietmar...
Zen am Schwanenteich
Wer heute morgen früh genug am Schwanenteich war, konnte die Natur...
Flugakrobat
Vogelfreunde in der Wieseckaue
Graureiher und Co. in der Wieseckaue
Am Samstag, 24. März bietet die HGON mit Dietmar Jürgens eine...
Der einzelne Schwan auf dem Schwanenteich
Am Schwanenteich und Kleinen Teich
Am 13.7.2018 habe ich am frühen Nachmittag kurz vor dem...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.614
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 29.05.2013 um 01:33 Uhr
Stark, sieht ja aus wie Jurassic Park.
Christine Weber
7.430
Christine Weber aus Mücke schrieb am 29.05.2013 um 08:19 Uhr
Und, hat er ihn runtergekriegt? Tolle Bilder.
Andrea Mey
10.591
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 29.05.2013 um 15:53 Uhr
Klasse Aufnahmen!!!
Jutta Skroch
13.047
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 30.05.2013 um 22:17 Uhr
Hallo Frau Weber,
ich denke doch, dass es im gelungen ist, das Fressbare zu verwerten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.047
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn es nicht an der gelben Mauer gesessen hätte, hätte ich es bestimmt nicht entdeckt.
Grünes Heupferd
Rauchschwalbennest in der Trafostation bei Atzbach
Hungrige Schnäbel sind zu stopfen

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Olivenbäume- ein Wunder der Natur!
Bei einem Wanderurlaub bei Port de Soller auf Mallorca fielen die...
Die geordnete Unordnung in unserem Garten!
Bei der Gestaltung unseres Gartens haben wir von Jahr zu Jahr bei der...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

1. Beuerner Corvette-Treffen
Am Sonntag, 5. August ab 11 Uhr veranstaltet der Geselligkeitsverein...
Der einzelne Schwan auf dem Schwanenteich
Am Schwanenteich und Kleinen Teich
Am 13.7.2018 habe ich am frühen Nachmittag kurz vor dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.