Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Vom Müllplatz zum Zeltplatz

Buseck | Seit gut zwei Jahren haben die Pfadfinder der DPSG Gießen ein 1200 qm großes Grundstück gepachtet. Traum ist es, dort mit den Kindern und Jugendlichen die Gruppenstunden zu verbringen und schöne Projekte durchzuführen. Doch dies ist noch Zukunftsmusik.

Als die Pfadfinder das Grundstück das erste Mal sahen, glich es einer Müllhalde. Die Vorpächter hatten sich schon lange nicht mehr um die Entsorgung des Mülls gekümmert und hatten ihnen drei völlig verschimmelte Wohnwagen hinterlassen.
In vielen gemeinsamen Aktionen der Eltern und der Pfadfinder wurde Müll entsorgt, eine marode Hütte abgerissen, Sturmschäden beseitigt und ein neuer Zaun gestellt.
Nachdem viele VW-Bus-Ladungen Müll in die Lahnstraße gefahren worden war, stand fest, es muss eine effektivere Entsorgungsmöglichkeit gefunden werden, die möglichst wenig Budget frisst, denn davon hat der Förderverein Georgspfadfinder Gießen e.V. natürlich nicht unbegrenzt.
Gefunden wurde die Firma Rümpelheinz, die den Pfadfindern preislich sehr entgegen kam und zwei große Container an das Grundstück stellte.
Nun konnte es losgehen. Viele Hände der Eltern und Pfadfinderleitern kümmerten sich darum, die Container voll zu kriegen. Mehr und mehr schwanden die Müllberge und immer leerer wurde der Platz.
Das Grillen sorgte dafür, dass die Arbeiter nicht vom Fleisch fielen und der Spaß an der Arbeit nicht zu kurz kam.
Nach einigen Stunden Arbeit waren die Container voll und allen war bewusst, es wären noch mehr Container nötig gewiesen.
Zumindest sind schon ganze Müllberge verschwunden, ein noch dort liegender, umgestürzter Baum ist zerkleinert und das Laub, welches noch vom Herbst den kompletten Boden bedeckte, war weg.
Schon bald soll die nächste Aktion stattfinden, denn die Zukunftsmusik sollte schon in möglichst naher Zukunft spielen.

 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Udo Schöffmann frühstückte auf Augenhöhe mit den Kids der neuen Forschungsgruppe. Mit dabei Leiterin Beate Eigenbrot (hinten links)
Pädagogisches Arbeitsessen auf Augenhöhe
„Fit in den Tag“ lautet das Motto in der Kita „Sonnenschein“ in der...
Jedes 5. Kind ist arm - im reichen Deutschland. Tendenz steigend
und was passiert, wenn man sich nicht wehrt? Nichts! Rund...
Wir zaubern allen Kindern ein Lächeln ins Gesicht - Quad fahren auf dem Hoffest in Pohlheim Garbenteich
Anlässlich dem 50-jährigen Bestehen von dem Landwirtschaftlichen...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
v. l. Horst Raßmann und Eintracht-Vorsitzender Jürgen Schäfer im „Wonderfuhl-Outfit“ des Weißbierfestes!
22. Weißbierfest an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag ab 11 Uhr lädt wieder das Weißbierfest auf die...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Maislabyrinth in LIch-Eberstadt ab 09. Juli geöffnet
Am Sonntag, den 09.07.2017 eröffnet Familie Weisel ein Maislabyrinth...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.158
Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.05.2013 um 00:40 Uhr
Gute Aktion. Dabei lernen die Pfadfinder für das tägliche Leben. Ich war in meiner Jugend einige Jahre bei der Evangelischen Jungenschaft und dem CVJM. Es war ein gute Zeit, an die ich gerne zurück denke.
Astrid Weber
216
Astrid Weber aus Buseck schrieb am 29.05.2013 um 16:27 Uhr
Als Pfadfinder lernt man wirklich eine Menge. Vor allem begeistert mich immer wieder das Gemeinschaftsgefühl und der Zusammenhalt. Egal wo man fremde Pfadfinder trifft, man gehört sofort dazu.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Astrid Weber

von:  Astrid Weber

offline
Interessensgebiet: Buseck
Astrid Weber
216
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein seltener Anblick: Milch für Kälber
Hummel
Wo sind Hummel und Hexe?
Am Samstag, den 06.02.16, passierte es. Beim Öffnen der Haustüre in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur+Umwelt

Natur+Umwelt
Mitglieder: 43
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wolkenverhangen waren noch die Alpen auf der Brennerautobahn gen Süden
Eine Woche Ridnaun in Südtrirol
Ein Reiseprogramm mit dem Bus, nach dem Motto ,,Unterwegs mit netten...
Biebertal: Kranichmassenzug
Zu den von mir am gestrigen Abend gegen 19.30h über Fellingshausen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.