Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Bad Salzschlirf - Kurpark

Buseck | Nun ist der Kurpark an der Reihe, mit seinem tollen alten Baumbestand und den gepflegten Anlagen ein Ort der Erholung.

Die rote Brücke war ein beliebtes Motiv
2
1
1
3
3
Die Brunnenanlage
Farbenvielfalt
1
Der Paparazzi, der keiner war.
2
So fotografiert man die Braut
1
1
2
4
1

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.342
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 14.05.2013 um 11:04 Uhr
Die satten Farben sind wirklich einmalig! Klasse!
Birgit Hofmann-Scharf
10.145
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 14.05.2013 um 12:05 Uhr
Nochmals Danke !
Alle wieder wunderschön !
H. Peter Herold
26.836
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.05.2013 um 13:35 Uhr
Die Tulpen besonders
Christine Weber
7.430
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.05.2013 um 13:42 Uhr
Der Kurpark ist wirklich ein Ort der Erholung.
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.05.2013 um 15:40 Uhr
Das ist ja ne Farbenpracht und überhaupt schön anzusehen.
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 15.05.2013 um 17:55 Uhr
Zwischen Bild 3 und 7 ist täglich von 14 h bis 17 h Hasenjagd. Also hin.
Birgit Hofmann-Scharf
10.145
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 15.05.2013 um 18:58 Uhr
Peltzy,
haddu Geltungsbedürfnis, muddu Arzt oder Apotheker fragen.
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 16.05.2013 um 08:40 Uhr
Egal, alles was Fell hat ist dran in Salzschlirf!
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 16.05.2013 um 12:25 Uhr
Auch die, vor allem mit den langen Krallen, die grundlos um sich hauen.
Margrit Jacobsen
8.817
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 16.05.2013 um 20:56 Uhr
Genau, die auch. Warum glaubt ihr war ich mit Moritz nicht in Salzschlirf? Hört auf mit eurem Schreibkram. Sooooo seid ihr nie informiert über die nächsten Treffen! Ihr grenzt euch selbst aus. Vor allem, stellt doch selbst mal Artikel rein, die wir dann kommentieren können...
Für mich ist nun Ende der Kommentare mit Fell und Schnurribart. Egal was Fell oder Tasse schreibt, keine Reaktion mehr von mir!
Das ist so wie mit dem Auto an der Ampel, Motor streikt, die anderen Autos dahinter hupen. Da gilt nur: aussteigen, dem nachfolgenden Auto die eigenen Autoschlüssel geben und sagen "probieren Sie ob das Auto angeht, ich hupe solange für Sie".
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.047
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn es nicht an der gelben Mauer gesessen hätte, hätte ich es bestimmt nicht entdeckt.
Grünes Heupferd
Rauchschwalbennest in der Trafostation bei Atzbach
Hungrige Schnäbel sind zu stopfen

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Olivenbäume- ein Wunder der Natur!
Bei einem Wanderurlaub bei Port de Soller auf Mallorca fielen die...
Die geordnete Unordnung in unserem Garten!
Bei der Gestaltung unseres Gartens haben wir von Jahr zu Jahr bei der...

Weitere Beiträge aus der Region

Schwalbenschwanz-Raupe & Florfliegen-Larve
Auf der Wilden Möhre
Die Wilde Möhre bietet vielen Tieren einen Lebensraum und ist zurzeit...
1. Beuerner Corvette-Treffen
Am Sonntag, 5. August ab 11 Uhr veranstaltet der Geselligkeitsverein...
Der einzelne Schwan auf dem Schwanenteich
Am Schwanenteich und Kleinen Teich
Am 13.7.2018 habe ich am frühen Nachmittag kurz vor dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.