Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Das Nest muss doch endlich mal fertig werden

Buseck | Dazu bedarf es aber ständiges Hin- und Herfliegen und Frauchen bleibt derweil im Rohbau, alles muss man alleine machen. Es war schon lustig mit anzusehen, wie der Reiher ständig mit Ästen im Schnabel ins Nest flog und dann nicht wusste, wie er die großen Äste überhaupt verteilen soll. Die hier nisten in der großen Kastanie am Totholzbaum, da sind jetzt 2 Nester, die auch angeflogen werden, während ein drittes 3 Bäume weiter ganz offensichtlich aufgegeben wurde.

3
 
Schaut mal genau, was für einen großen Ast er da im Schnabel hat. 3
Schaut mal genau, was... 
 
 
 
 
Beim Landeanflug zum Nest
Beim Landeanflug zum Nest 
Da fehlt es aber noch an allen Ecken und Enden.
Da fehlt es aber noch an... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Da stand er wieder mal am Steg am Uferweg
Standreiher kann doch fliegen
Und er kann doch fliegen. Nachdem ich in der Nähe stand und mich mit...
Frühstücke wie ein König ...
Ich habe zwar noch mit keinem König gefrühstückt, nichtmal einem...
Einer steht lieber im Weiher ...
Freier Flug für freie Reiher ...
Freier Flug für freie Reiher Doch nicht jeder hat auch Lust Einer...
Augen aufhalten am Schwanenteich
Als ich gestern abend noch mal am Ufersaum in der Eichgärtenallee...
Nein, es hat nicht geschneit
aber den Eindruck konnte man, angesichts der vielen Toastbrotstücke,...
Es ist nur die Yogaübung "Der Pfau", die der Reiher hier zeigt
Ein Pfau am Schwanenteich?
Nein, es ist nur ein Reiher beim Yoga. Es ist übrigens DER Reiher....
Geh mir aus dem Weg
Landgang
Zum erstenmal sah ich eine der Gelbwangenschildkröten an Land. Ganz...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.433
Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.03.2013 um 23:29 Uhr
Finde ich schön, dass die sich dort niederlassen.
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.03.2013 um 23:35 Uhr
Ja, es gibt 5 Nester, soviel wie nie.
Peter Herold
24.433
Peter Herold aus Gießen schrieb am 26.03.2013 um 23:38 Uhr
Sind das Zuwanderer aus dem Gailschen Park?
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.03.2013 um 23:57 Uhr
Nicht das ich wüsste, aber im letzten Jahr gab es etliche Jungvögel und die sind wahrscheinlich geblieben.
Birgit Hofmann-Scharf
9.624
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 27.03.2013 um 07:59 Uhr
Oh Jutta, sehr gelungene Foto`s !! Ich bin begeistert.
Die Architekten der Lüfte in Nahaufnahme - Vielen Dank
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 27.03.2013 um 08:14 Uhr
Auch hier, Hausbau ist Arbeit. Schön Jutta!
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.03.2013 um 10:23 Uhr
Die Reiher als Häuslebauer bekämen keine Baugenehmigung, das sind lausige Nestbauer habe ich gelesen.
Silke Koch
1.460
Silke Koch aus Fernwald schrieb am 27.03.2013 um 10:42 Uhr
Wirklich tolle Fotos Jutta, da hast du sie aber sicher ein Weilchen beobachtet.
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.03.2013 um 20:49 Uhr
Ja und fast Frostbeulen an den Fingern gehabt, denn es war saukalt, aber einfach faszinierend, sie zu beobachten.
Andrea Mey
9.734
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 30.03.2013 um 19:58 Uhr
Hallo Jutta,
die "Frostbeulen" an den Fingern haben sich aber gelohnt!
Sehr schöne Fotos, klasse beobachtet!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.631
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mond aktuell 04.12.2016
Eisige filigrane Miniaturen
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.