Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Wie unverschämt parkt der denn?

In unserer Straße gibt es genügend freie Parkplätze, auch wenn nicht allzuviele Fußgänger diesen Bürgersteig benutzen.
In unserer Straße gibt es genügend freie Parkplätze, auch wenn nicht allzuviele Fußgänger diesen Bürgersteig benutzen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.03.2013 um 17:09 Uhr
Zu faul, um vielleicht 3 oder 4 Meter zu laufen. Zum einen steht er auch ziemlich nah an der Kurve zum anderen zwingt er Fußgänger auf der Straße auszuweichen, und das, obwohl es hier genügend freie Parkplätze gibt. Ich hätte ihm ein Knöllchen gegönnt, aber das ist im Ort ziemlich unwahrscheinlich.
Margrit Jacobsen
8.453
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 25.03.2013 um 17:18 Uhr
Faul und ohne Gedanken, nur in sich selbst versunken, dann wird so geparkt.
Ingrid Wittich
18.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 25.03.2013 um 18:14 Uhr
Da juckt es mich in den Fingern, dem Auto etwas anzutun. Aber das kann ja nichts dafür.
Birgit Hofmann-Scharf
9.640
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 25.03.2013 um 18:19 Uhr
Gleich 2 Vergehen auf einmal, der/die hat aber ein Gemüt !?
Leider keine Seltenheit.
Martin Wagner
2.110
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 25.03.2013 um 22:05 Uhr
Unten im Haus ist eine Gaststätte. Dort ist ab und an ein Blinder der ein paar Hundert Meter weiter wohnt. Gegenüber der Gaststätte (auf dem Weg von bzw. zur Wohnung des Blinden) steht alle paar Tage ein Kleinwagen (genauso wie auf dem Bild) "voll" auf dem Bürgersteig. Nutzer des Bürgersteigs sind gezwungen entweder auf die Strasse auszuweichen oder sich auf der anderen Seite zwischen sehr eng parkenden Autos eines kleinen Parkplatzes durchzudrängeln. Da der Blinde mit seinem Stock das mit dem durchschlängeln nicht schafft, bleibt ihm nichts anderes übrig, als auf die Strasse (dort fängt die Kreuzung an) zu treten. Ich denke das ist sehr gefährlich.

Bisher habe ich mich darauf beschränkt den/der Fahrer/in einen "freundlichen Zettel" hinter den Scheibenwischer zu klemmen.

Vielleicht sollte ich mal ein Foto davon machen und hier einstellen? Sonst glaubt mir das eventuell keiner.

Wer kann mir verraten, wie ich das Nummernschild weg bekomme (wie das Jutta gemacht hat)?
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 25.03.2013 um 23:38 Uhr
Hallo Martin,
das geht nur über ein Bildbearbeitungsprogramm. Wenn du es nicht kannst und kein solches Programm hast, dann schicke mir das Bild, ich mache dann das Nummernschild weg.
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 27.03.2013 um 12:08 Uhr
Leider sieht man solche Bilder viel zu oft. Nur weil die Fahrer zu faul sind, ein paar Meter zu laufen. Die denken gar nicht daran, welche Gefahr für andere davon ausgeht.
Tara Bornschein
7.125
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 02.04.2013 um 21:02 Uhr
Hoffentlich hat er sich wenigstens bei dieser Aktion den Lack verkratzt, sozusagen als Lehre.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.635
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.