Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Die ersten Gäste an den Futterstellen

Buseck | Heute morgen schien ja wenigstens mal die Sonne, und ich war natürlich auch neugierig, ob nun die aufgehängten Futterstellen auch angenommen werden. Das sie angenommen werden, könnt ihr euch nun anschauen.

6
 
In dem Dreieck sind Sonnenblumenkerne
In dem Dreieck sind... 
2
 
Diesen Futterring hatte ich gekauft, es passsen ca. 9 Meisenknödel hinein. 2
Diesen Futterring hatte... 
Die Amsel begnügt sich mit dem, was auf den Boden fällt. 1
Die Amsel begnügt sich... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.624
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 08.02.2013 um 08:02 Uhr
Na Jutta, das sind doch schöne Erfolgserlebnisse.
ICH weiss ja, dass Du kreativ bist, nun wissen es unsere zweibeinigen Freunde auch :-))
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 08.02.2013 um 08:04 Uhr
Sieht gut und lecker aus, sehr einladend!
Bernd Zeun
9.532
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.02.2013 um 09:06 Uhr
Sieht nach vollem Erfolg aus, da kannst du jetzt Wolfgang sicher "Konkurrenz" machen, was gefiederte Besucher angeht :-)
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 08.02.2013 um 09:20 Uhr
Glaube ich kaum, zumindest was die Vielfalt angeht nicht. Bei der Nachbarin habe ich aber einen Kleiber und eine Haubenmeise gesehen, und sie sagte mir, dass auch ein Buntspecht zu ihr kommt. Bei mir sind es überwiegend die Kohl- und die Blaumeisen.
Wolfgang Heuser
6.041
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 08.02.2013 um 09:29 Uhr
@Bernd, dass denke ich auch, aber dafür ist es etwas zu weit weg! Das Futter alleine ist aber auch nicht ausschlaggebend, sondern die Umgebung für die Wildvögel spielt mit eine große Rolle... die Vögel suchen gerne Schutz!

Ich erlebe immer bei einer großen Vogelansammlung, dass ein Greifvogel es ausnutzt um seine Beute zu machen ;-( aber so ist nun mal die Natur!
Jutta Skroch
11.631
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 08.02.2013 um 10:00 Uhr
Der Schutz ist bei mir gegeben, es sind Büsche nach 2 Seiten vorhanden. Dahin verschwinden sie ohnehin ganz fix, sobald sie einen Sonnenblumenkern im Schnabel haben. Bei mir ist ja kein Wald in der Nähe und zudem seit mehr als einem Jahr auch eine dichte Bebauung hinter dem Haus. Der Garten selbst auch eher kahl.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 08.02.2013 um 10:58 Uhr
Das sieht aber auch einladend für die Piepmätze aus!
Christine Weber
6.910
Christine Weber aus Mücke schrieb am 08.02.2013 um 13:58 Uhr
Da haben ja die Gefiederten einen reich gedeckten Tisch.
Michael Beltz
6.487
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.02.2013 um 18:01 Uhr
Bei uns tauchen beinahe nur Meisen auf, eine Amsel schaut nach, ob es für sie auch etwas gibt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.631
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mond aktuell 04.12.2016
Eisige filigrane Miniaturen
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.