Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

1 Monat mit Jack - VERMITTELT -

Jack
Jack
Buseck | Jack ein Rhodesian Ridgeback Rüde, feiert heute - am 01.02.2013 - seinen 2. Geburtstag! Mit 9 Monaten wurde Jack in die Obhut der Rhodesian Ridgeback Hilfe e. V. übergeben und man kann zu Recht sagen, dass der Start ins Leben für ihn nicht optimal verlief: Der Rüde wurde aufgrund einer Knorpel/Kapselschwäche im rechten Ellbogengelenk bereits bei den ersten Vorbesitzern operiert. Leider zeigten sich bei seiner Übernahme im Januar 2012 weitere Gelenkbeschwerden. Nach einer ersten MRT-Untersuchung, die multiple Befunde zu Tage brachte (HD, ED, OCD), wurde im März 2012 bei ihm erfolgreich eine Goldakkupunktur an den betroffenen Gelenken vorgenommen und dies mit sehr, sehr großem Erfolg. Jack führt nun ein schmerzfreies Leben und sein Gangbild hat sich extrem gebessert. Dank der stattgefundenen Physiotherapie und Fürsorge baute er weitere Muskulatur auf und festigt die betroffenen Gelenke. Jack ist seither behandlungs-und beschwerdefrei.

Im Juni 2012 wurde Jack durch den Verein Rhodesian Ridgeback Hilfe e.V. vermittelt. Leider konnte er aber dort keine Beziehung bzw. Bindung zu seinem neuen Frauchen aufbauen. Daher wurde er wieder in die Obhut des Vereines zurückgegeben. Somit musste der junge Rüde bereits zum dritten Mal sein Zuhause verlassen. Umso wichtiger ist es, dass Jack endlich Sicherheit, Ruhe und Beständigkeit erfährt!
An dieser Stelle folgt eine Zusammenfassung von Jacks Pflegefrauchen - „1 Monat mit Jack“:

Jack ist, wie bereits bekannt, ein temperamentvoller Jungrüde, der altersgemäß ein Kasper ist, der unheimlich gerne spielt und tobt. Seit ein paar Tagen werden Spielaufforderungen auch vertont, was sich für den ungeübten Betrachter durchaus gefährlich anhören kann.
Der Junge hat aber auch einen Resonanzkörper. ;-) Er hüpft dann auf und ab, bellt und knurrt. Zu putzig! Im Haus und Büro ist er unheimlich ruhig (bis auf ein paar dolle Minuten. Er reagiert in keiner Weise auf die Türklingel und bleibt dabei auch gerne mal liegen. Auch Geräusche im Hausflur sind nicht bemerkenswert. Jack möchte immer mittendrin sein und liegt deshalb gerne mal im Weg. Ein Blick nach unten oder hinten sollte man schon haben. Seine Futterzappeligkeit hat sich dank Training sehr gut gelegt. Er hat gelernt, während der Futterdarbietung sich auf den Teppich zu setzen und erst nach Freigabe zu essen. Sabbern darf er aber in Mengen. Damit entfällt
das extreme Rumgehopse, was seinen Gelenken nicht zuträglich ist. Wo wir bei dem Thema sind: Nach Ruhephasen entlastet Jack sein rechtes Hinterbein leicht. Das gibt sich aber relativ schnell. Ansonsten ist er beschwerdefrei! Er trabt locker und gleichmäßig. Er scheut auch den Liegeplatz auf ungepolsterten Untergründen nicht. Wobei der doch das Bett gerne vorzieht. :-)

Also, all diejenigen, die Angst vor Gesundheitsproblemen haben: Da Jacks Baustellen hinreichend bekannt sind, kann er bei sorgsamer Pflege (Hundemantel, Warmhalten, Nahrungsergänzungen) wirklich beschwerdefrei laufen. Sogar das Spielen mit Hündin Abeni überfordert ihn nicht, wobei die beiden Chaoten dabei unter strengster Beobachtung sind. Wenn ihm etwas komisch vorkommt, verbellt er. Auch das wird schon viel besser. Wenn man ihn dann anspricht und ihm Sicherheit gibt und dann auch noch n’Keks hat … pah, dann ist alles gar kein Problem. Wenn er aufgeregt ist, knuspert er an den Armen und hält diese auch schon mal fest, so wie beim Mantelanziehen bzw. Geschirranlegen. Ist aber händelbar, da er man ihn umlenken kann. Der Clicker ist hier eine große Hilfe. Jack hat eh ein sehr großes Kaubedürfnis. Kausnacks werden vernichtet und auch Kauseile oder auch ein altes
Mantrailer Jack
Mantrailer Jack
ihm zugewiesenes Handtuch werden gerne benutzt. Das setzen wir auch zwecks Umlenkung bei Aufregung ein. Jack ist jagdlich extrem engagiert; das wird für seine neuen potentiellen Menschen auch die größte Herausforderung. Na ja neben der Leinenführigkeit. ;-) das geht aber bei ihm Hand in Hand ...

Wo die Nase ihn hinführt, will Jack hin. Wobei nach entsprechender Auslastung und Spiel und Spaß er durchaus sehr gut an der Leine läuft. Blafft ihn ein anderer Rüde an, blafft er an der Leine zurück. Lässt sich aber super umlenken. Alleine bleiben kann er prinzipiell ABER: Er weint zu Beginn ganz schrecklich und stimmt in Wolfsgeheul ein. Nach einiger Zeit wird sich aber eingekringelt und geschlafen. Mit Abeni alleine bleiben ist gar kein Thema. Jack liebt und schätzt seinen Kennel. Was seinen möglichen Futterneid angeht: Ich kann ihm Kausachen, Kongs etc. wegnehmen. Was das Futter angeht: Nun ja, da ich der Meinung bin, das was ich zuteile, gehört auch dem Hund, sehe ich keinerlei Veranlassung während des Fressens in den Napf zu langen. Dem Napf annähern kann ich mich auf 10 cm ohne irgendwelche Reaktion von Seiten Jacks. Auch draußen lässt er sich Dinge ohne Murren abnehmen, von denen ich der Meinung bin, dass sie nicht ins Hundemaul gehören. Spielzeug gibt er auf Signal auch aus. Ich denke nicht, dass er ein Ressourcenproblem hat. Liegeplatzannäherung ist immer und überall möglich. Liegt der Herr im Weg, kann man auch drüber steigen. Wobei ich die Fellis natürlich vorher nett anspreche. :-)

Gestern war unsere Trainerin wieder vor Ort und war sehr zufrieden. Jack und Abeni lernen nun das ruhige Warten, wenn ich mit dem anderen Hund trainiere. Jack hat also gestern mit dem Shapen angefangen. :-) Im Gegensatz zu Abeni ist er nicht ganz so der Ausprobierer, macht es aber auch toll mit, denn schließlich gibt es Kekse zu verdienen. Dafür ist er der absolute Mantrailer. Auch dies werden wir weiter mit ihm fortführen, so lange er bei uns ist.

Zusammenfassend ist zu sagen: Auch im direkten Zusammenleben ist Jack der Hund, für den ich ihn immer gehalten habe: Ein ganz, ganz feiner Kerl, sensibel, grobmotorisch, verschmust, liebevoll, intelligent, Kasper, extrem menschenbezogen, sozial, lerneifrig, verfressen, Clickerfanatisch, manchmal eigenwillig, verspielt, durchaus belastbar, sehr hübsch, hervorragende Basics, kinderlieb. Ein wahrer Schatz!
Es ist unsagbar traurig, dass viele Menschen sich entweder nur von seiner Optik blenden lassen oder eben nur seine gesundheitliche Aspekte sehen. Jack ist soviel mehr als die Summe seiner Knochen und seiner Größe.“

Wenn Sie ernsthaft Interesse haben, diesen tollen Hund kennen zu lernen, dann wenden Sie sich bitte an die Rhodesian Ridgeback Hilfe e.V. unter Tel.: 0173 5750307. Irgendwo gibt es "Jack's Menschen", da sind wir uns sicher!

http://www.rhodesian-ridgeback-hilfe.de

Jack
Jack 
 
Mantrailer Jack
Mantrailer Jack 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Agility
Was macht der Tierfreund am 31.07.2016? Er besucht das Sommerfest von TierfreundLich
Sommer - Sonne - Ferienzeit - und ein wunderschöner Tag in...
Willi
Der kleine *Willi* und die verschmuste *Lisa* - VERMITTELT -
Willi ist ein ca. 8 Wochen altes Katerchen. Noch ist er ein wenig...
Gestatten, Minka - Einauge
Hallo zusammen, mein Name ist Minka und ich wurde wohl im Jahr 2015...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Hallo, ich bin Frau Schulz - VERMITTELT -
Hallo ihr Lieben, ich heiße Frau Schulz und bin geschätzte 4 - 5...
Powerpaket "Malu"
Unsere schildpattfarbene „Malu“ (ca. 1 – 2 Jahre alt) zeigt sich auf...
Minka sitzt noch immer in der Warteschleife ...
Bereits mit unserem Beitrag vom 24.08.2016 stellten wir unsere Katze...

Kommentare zum Beitrag

Antje Amstein
5.944
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 27.01.2013 um 10:54 Uhr
Jack, ist noch da! Danke für den schönen Beitrag!
Viel Glück für Jack!
Andrea Allamode
768
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 27.01.2013 um 11:00 Uhr
Ja, der Bube hat leider noch kein Zuhause gefunden. Es waren halt nie die passenden Menschen dabei. Wie sein Pflegefrauchen schon schrieb, viele lassen sich von seiner Optik blenden oder es schreckt sie die gesundheitlichen Aspekte ab. Ich danke dir liebe Antje für die guten Wünsche. Auch Senior John sucht noch immer ein Zuhause :-(
Christine Weber
6.825
Christine Weber aus Mücke schrieb am 31.01.2013 um 18:29 Uhr
Das ist ein gelungener Bericht für einen tollen Hund. Mit Geduld findet auch er die für ihn passenden Menschen. Denn die sollten es jetzt schon sein, nachdem er schon so oft wechseln mußte. Viel Glück kleiner, großer Jack.
Andrea Allamode
768
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 01.02.2013 um 07:42 Uhr
Das Kompliment gebe ich gerne an die Pflegemama weiter, sie ist wirklich mit Herzblut dabei und ihr liegt sehr viel daran, dass diese junge Rüde ein tolles (endgültiges) Zuhause findet!
Christine Weber
6.825
Christine Weber aus Mücke schrieb am 01.02.2013 um 14:59 Uhr
Ja, aber manchmal muss man halt gaaaaaaaaaanz viel Geduld haben und immer wieder suchen.
Andrea Allamode
768
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 06.07.2013 um 11:45 Uhr
Jack hat das GROSSE Los gezogen :) Er darf bei seinen Pflegeeltern und deren Hündin bleiben. Ganz leise hat er sich in ihr Herz geschlichen und nachdem auch die Hündin ihn nun zu 100 % akzeptiert hat, steht die Entscheidung fest: Jack darf bleiben!
Christine Weber
6.825
Christine Weber aus Mücke schrieb am 06.07.2013 um 12:28 Uhr
Wie schön, dass er nach so langer Zeit ein endgültiges Zuhause gefunden hat und nicht mehr wechseln muss. Aber meistens ist dann auch eine Pflegestelle weg. Und das ist schade für die anderen armen Socken.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Allamode

von:  Andrea Allamode

offline
Interessensgebiet: Buseck
Andrea Allamode
768
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bezaubernde Rhodesian Ridgeback - Malinois Hündin Nala - VERMITTELT -
Nala, geb. am 12.03.2014, sucht aufgrund der schweren Erkrankung des...
Männelein "Jack" sucht (s)ein Zuhause - VERMITTELT -
Jack ist ein toller unkastrierter Rhodesian Ridgeback Rüde im besten...

Veröffentlicht in der Gruppe

Rhodesian Ridgeback Hilfe e.V.

Rhodesian Ridgeback Hilfe e.V.
Mitglieder: 1
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Bezaubernde Rhodesian Ridgeback - Malinois Hündin Nala - VERMITTELT -
Nala, geb. am 12.03.2014, sucht aufgrund der schweren Erkrankung des...
Männelein "Jack" sucht (s)ein Zuhause - VERMITTELT -
Jack ist ein toller unkastrierter Rhodesian Ridgeback Rüde im besten...

Weitere Beiträge aus der Region

Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.