Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Kirschendieb

Ertappt, aber die sind ja eigens für Unsereiner
Ertappt, aber die sind ja eigens für Unsereiner

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 11.06.2012 um 08:27 Uhr
es sei ihm/ihr gegönnt
Ilse Toth
32.918
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 11.06.2012 um 11:25 Uhr
Jutta, Deine Fotos sind bald nicht mehr zu "toppen"!!
Unser Kirschbaum, der sonst Unmengen von Früchten trägt, hat dieses Jahr mal Pause gemacht. Nichts dran! :-(
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 11.06.2012 um 19:02 Uhr
Hallo Ilse,
das ist schade. Der Baum hier ist eine Wildkirsche und steht am Schwanenteich.
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 11.06.2012 um 20:00 Uhr
Da können sich die Vögel ja gütlich tun. - Hallo Frau Tóth, Ihr Kirschbaum trägt nur nicht, weil ich gerne ein Schüsselchen voll hätte. lach!!!!! - Eine tolle Aufnahme!
Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 11.06.2012 um 20:49 Uhr
Gut, dass wenigstens die Wildkirsche Früchte trägt,
denn dieses Jahr sieht es rundum mau aus mit den Obstbäumen.
Als sie kurz blühten, war es für die Bienen noch viel zu kalt - glaube ich.
Unsere beiden Apfelbäume haben außer Blätter nichts vorzuweisen :-(((
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 12.06.2012 um 13:16 Uhr
Wir sind ja die letzten Jahre mit Obst in Hülle und Fülle verwöhnt worden. Viele Äpfel blieben an den Bäumen hängen. Leider. Und nicht nur die Äpfel, Dieses Jahr gibt es nicht viel Obst - und alles ist am jammern.
Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 12.06.2012 um 13:30 Uhr
Frau Weber, natürlich bedaure ich es sehr, dass es in 2012 sehr schlecht mit der Obsternte aussieht !
Jeden erwischt es in diesem Jahr, der gerne einmal frisches deutsches Obst kauft = teuer !!!
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 12.06.2012 um 15:30 Uhr
Da ich ein großer Obstesser bin, betrifft es mich auch. Aber so ist die Natur. Ich werde trotzdem mein Obst weiter essen. Ich hole es mir direkt vom Bauern.
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 12.06.2012 um 21:38 Uhr
> Da können sich die Vögel ja gütlich tun <

Leider nicht mehr lange, wenn es nach dem Willen unserer grünen BM geht. Denn für das angebliche Bitterlingprojekt sollen sämtliche Bäume zwischen Schwanenteich und Wieseck fallen. Das sind 251 Stück. Der Kirschbaum steht nämlich am Schwanenteichufer, das ja angeblich jetzt so unterhöhlt ist, dass Stücke wegbrechen könnten und Spaziergänger jederzeit ins Wasser fallen könnten. Man redet es sich zurecht, wie man es braucht.
Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 13.06.2012 um 08:43 Uhr
WAAAAS ?
weitere 251 Bäume sollen fallen,
fassungslos und ohne Worte -
( besser so, sonst könnte ich mich verbal vergessen )
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.06.2012 um 15:52 Uhr
Das darf doch nicht wahr sein. Der Schwanenteich ist ja jetzt schon ein Schandfleck. Und wo bleiben die dort beheimateten Tiere?
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 13.06.2012 um 16:10 Uhr
Das interessiert die LaGa Macher ganz offensichtlich überhaupt nicht. Außer das der Bitterling sein Refugium bekommt, auf Kosten von Flora und Fauna. Wenn ich Reiherflüsterin wäre, würde ich ihnen erzählen, wo der Bitterling zur Zeit ist. In der Hoffnung, dass sie dann den Teich leerfischen. Damit wäre dann das Projekt gestorben, höchstwahrscheinlich aber nicht das Abholzen. Die Spaziergänger sind ja wieder mal sooo gefährdet.
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.06.2012 um 16:51 Uhr
Sind die Spaziergänger blind, so dass sie die Gefahr nicht sehen können? Das ist doch lachhaft. Was war das ein schönes Naherholungsgebiet, der Schwanenteich. Als Kinder waren wort oft. Unsere Großtante hat in der Fröbelstraße gewohnt. Auch auf der Rollschuhbahn bin ich oft gelaufen.
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 13.06.2012 um 17:02 Uhr
Angeblich ist doch alles so unterhöhlt, dass jederzeit Stücke wegbrechen können. Ohne Bäume wäre man stärker gefährdet. Der Uferbereich soll ja befestigt werden.

Hier mal ein Link zu dem Projekt:

http://www.parlamentsinfo.giessen.de/vo0050.php?__kvonr=12971&voselect=2918

Rechts sind die Übersichtskarten, wie es mal aussehen soll.

Das nicht vorhandene Geld muss unter die Leute, koste es, was es wolle, und wenn es auf Kosten der Natur geht. Die Teichmuscheln, die der Bitterling ja zum Laichen benötigt, hat man nicht gerettet.
Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 13.06.2012 um 18:36 Uhr
@ Frau Skroch,
vielen Dank für diesen Link - ich bin geschockt, denn in diesem Ausmaß war mir dieses "Bitterling-Projekt" nicht bekannt.
Wenn ich richtig verstehe, geht es u. a. auch um Begradigung der Schwantenteich-Ufer.
Vielerorts werden die begradigten Flußufer wieder renaturiert,
aber in Giessen ............

" abgezeichnet von Frau G. W.-G. "
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2012 um 10:14 Uhr
Das ist schlimm, gannz schlimm. Überall werden die begradigten Ufer wieder weggeräumt, weil man eingesehen hat, dass das Mist ist. Aber die Gießener haben das wohl verschlafen!!
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 14.06.2012 um 23:32 Uhr
Die Begradigung des Schwanenteichs gipfelt darin, dass auf der Seite der Wieseck sogar eine Betonbefestigung geplant ist und da kein Blümchen, Strauch oder gar Baum wieder wachsen darf. Was das für die Tierwelt bedeutet, kann man sich ausmalen. Kein Grashalm mehr für die Wasservögel, keine Wildkirsche mehr für die übrigen Vögel.
Silke Koch
1.460
Silke Koch aus Fernwald schrieb am 15.06.2012 um 00:35 Uhr
Tolles Foto, echter Schnappschuß
Birgit Hofmann-Scharf
9.476
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 15.06.2012 um 08:05 Uhr
@ Frau Skroch, ich frage mich, wo bleibt denn da NABU und CO,
aber die haben sich ja schon öfter rar gemacht, als / wenn es um die S...ereien in und um die Wieseckau geht - da wird Natur in Massen zerstört und alle schauen zu :-((((
Jutta Skroch
11.445
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.06.2012 um 10:58 Uhr
NABU und CO = meist machtlos und hilflos.
Christine Weber
6.827
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.06.2012 um 11:17 Uhr
Der schöne Beton. Sieht doch toll aus. Bravo den dafür verantwortlichen Planern.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.445
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sonnenuntergang heute, ich mische auch mal mit. ;-)
Der Sonnenuntergang war ja wieder mal grandios, das müsste Frau nur...
Aufgenommen in Bad Kreuznach und von der Terasse einer Kurklinik
Ich hätte da auch noch einen Ballon. ;-)

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 141
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Friedlicher Waldspaziergang im Herbst
Eine Laune der Natur - wie Tisch und Bänkchen
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Sonnenuntergang heute, ich mische auch mal mit. ;-)
Der Sonnenuntergang war ja wieder mal grandios, das müsste Frau nur...
Nil-, Grau- und Kanadagänse haben sich arrangiert
Sonntag an Schwanenteich und Lahn
Nach dem Regen am Samstag war am Sonntag ideales Radelwetter für eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.