Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Libellen am Windhainer See

Die reinsten Akrobaten
Die reinsten Akrobaten
Buseck | Der Windhainer See ist sehr idyllisch gelegen und den Libellen gefällt es dort auf den Seerosenblättern anscheinend gut, denn es waren unheimlich viele da.
Die haben sicher selbst nicht mehr durchgeblickt, wer mit wem. ;-)

Die reinsten Akrobaten 1
Die reinsten Akrobaten 
 
Synchron 2
Synchron 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausflug in die Lahnaue
Spaziergang, auch wenn man nicht ahnen kann, was einem das Wetter für...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 00:19 Uhr
Hi Jutta,

warst Du bei Ingrid zu Besuch. Oder wieso hat es Dich an den Windhainer See verschlagen. ;-)
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 08.06.2012 um 00:22 Uhr
Nein, wir hatten uns das schon länger mal vorgenommen. Ich hatte von dem Kunst Café gehört, das hat mich auch mal interessiert, weil die Inhaberin begeisterte Fotografin ist. Ich wusste auch, dass es dort 6 Schwanenküken gibt. Die Fotos kommen noch. Guts Nächtli
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 00:23 Uhr
Ah ok. Danke für die Info.
Bernd Zeun
9.537
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 07:24 Uhr
Windhainer See, hatte ich bis jetzt noch nicht mal davon gehört, von dem Kunst Café auch nicht, interessiert mich beides. Danke für den Tipp, Jutta.
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 09:13 Uhr
Das es dort ein Kunstcafe gibt, das wusste ich bislang auch noch nicht.
Walter Döring
542
Walter Döring aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 10:16 Uhr
Das Kunstcaf`e ist ein Besuch wert. Selbstgebackenen Kuchen usw.
Innen ist stilvoll eingerichtet.
Ingrid Wittich
18.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 08.06.2012 um 12:12 Uhr
In den 60er Jahren war der ehemalige Bergwerksteich der Badesee/teich für die Nieder-Ohmener. Ich war sehr oft dort. Dann hatte ein Mann eine phantastische Idee: den Teich wollte er zum See vergrößern, die Liegewiese und das sich dahinter anschließende Land in Parzellen teilen und an Bauwillige verkaufen, ein großes Hotel sollte entstehen, mit Swimmingpool, Friseur, Läden und, und und... Es klang toll, auch für uns Einheimische. Ein Landstück nach dem anderen fand einen Abnehmer, ein Häuschen nach dem anderen wurde errichtet. Die Wiesen wurden kleiner und kleiner, bis sie ganz verschwanden und normal Sterbliche nur noch vom Wald aus ins Wasser gehen konnten.
Heute nennt sich das Areal „Wohngebiet Windhain“. Zahlreiche Menschen leben dort und es gibt ein nettes Restaurant. Doch die meisten Träume sind zerplatzt wie Luftballons: kein See, kein Hotel, keine Geschäfte. Statt dessen viel Frust über Dinge, die nicht so funktionieren wie man es gerne hätte, über einen Teich, der langsam versumpft, über den Lärm der Autobahn und ein bisschen Wehmut bei denen, die einst hier viele fröhliche Stunden verlebt haben. Ich gehe da nur noch sehr selten hin.
Jutta Skroch
11.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 08.06.2012 um 12:28 Uhr
Zum Baden würde er mich nicht einladen. Man kann jetzt über die Erschließung streiten, ich finde den naturbelassenen See, einschließlich dem natürlichen Drumherum schön. Wer Spazieren gehen will, kommt nicht ganz um den See herum. Zumindest hat uns das ein Angler gesagt. Im Augenblick kommt man auch nicht an dem stattlichen Schwanenpaar vorbei, es sei denn, sie befinden sich im Wasser. Es gibt nur einen Trampelpfad und ziemlich marode Bänke. Außer dem Schwanenpaar haben wir dort auch keine anderen Wasservögel gesehen.
Ingrid Wittich
18.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 08.06.2012 um 12:36 Uhr
Nicht erst in den 60er Jahren war es Badeteich. Viel früher schon. Ich habe da Schwimmen gelernt, obwohl meine Familie nicht wollte, dass ich da bade. Es waren schon einige Leute ertrunken. Trotzdem waren wir in den Sommerferien immer dort und hatten viel Spaß. Dann bin ich jahrzehntelang nicht mehr hin. Ich konnte es nicht. Erst in den letzten 2 oder 3 Jahren war ich mal dort. Auch um nach den Schwänen zu gucken.
Ilse Toth
33.270
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 08.06.2012 um 12:57 Uhr
Das soll es auch bei Tieren geben! (;-
Gerd Viehl
582
Gerd Viehl aus Mücke schrieb am 08.06.2012 um 14:01 Uhr
Mit Ingrid kann ich voll mitfühlen. Mit den ersten Häuschen schwand unsere Sensucht zum "Windhainer Teich", wie wir ihn genannt haben. Nach dem die ersten "Phino-Häuschen" mit ihren bis auf den Erdboden reichenden Dächer gebaut waren, bin ich lediglich noch zweimal zum "Gucken und Trauern" dort gewesen. Eine Jugenderinnerung und unsere Erlebniswelt war zerstört.
Werde es mir in meinen alten Tagen aber nochmals anschauen. Ob man noch einen "Hechter" vom Mönch machen kann? Keinen "Köpper" denn so tief ist das Wasser nicht.
Ingrid Wittich
18.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.08.2015 um 19:29 Uhr
@Jutta: heute war ich zum ersten Mal im KunstCafé. Bestimmt nicht zum letzten Mal. War super. Nur an den Teich kamen wir nicht ran. Muss es demnächst noch einmal angehen.
Gerd Viehl
582
Gerd Viehl aus Mücke schrieb am 02.08.2015 um 20:27 Uhr
Ingrid, ich glaube da wo wir immer gelegen haben, am "Mönch" da kann man noch zum Wasser. Aber man muss von der Windhainer Seite kommen. Bei diesem Wetter wären wir schon wieder dort gewesen.
Ingrid Wittich
18.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.08.2015 um 20:40 Uhr
Ja, Gerd, bei diesem Wetter wären wir dort gewesen. Demnächst werde ich mal diese Siedlung durchstreifen. Angeblich soll man die Stege zum Wasser benutzen dürfen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.635
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Rotkehlchen
Ein "Kind" der Strasse!
Und es gibt sie doch, die Schutzengel für Tiere. Die kleine Katze,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.