Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Flugstudie Graureiher

Im Anflug
Im Anflug
Buseck | Geschlagene 1 1/2 Stunden haben die Reiherfotografenfans gestern ausharren müssen, bis der Herr Papa vom unteren Nest sich blicken ließ. Mitgebracht hat er seinen Jungen nix und er hat es auch nicht lange ausgehalten und flog gleich wieder weg. Ein Rabenvater halt. ;-))

Im Anflug
aber am oberen Nest vorbei
1
Elegante Drehung
Hier ist er richtig
und schon sucht er wieder das Weite
So eine witzige Haltung habe ich auch noch nicht gesehen
3
5
und Tchüüsss
1
1
1

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Da stand er wieder mal am Steg am Uferweg
Standreiher kann doch fliegen
Und er kann doch fliegen. Nachdem ich in der Nähe stand und mich mit...
Frühstücke wie ein König ...
Ich habe zwar noch mit keinem König gefrühstückt, nichtmal einem...
Einer steht lieber im Weiher ...
Freier Flug für freie Reiher ...
Freier Flug für freie Reiher Doch nicht jeder hat auch Lust Einer...
Augen aufhalten am Schwanenteich
Als ich gestern abend noch mal am Ufersaum in der Eichgärtenallee...
Nein, es hat nicht geschneit
aber den Eindruck konnte man, angesichts der vielen Toastbrotstücke,...
Es ist nur die Yogaübung "Der Pfau", die der Reiher hier zeigt
Ein Pfau am Schwanenteich?
Nein, es ist nur ein Reiher beim Yoga. Es ist übrigens DER Reiher....
Geh mir aus dem Weg
Landgang
Zum erstenmal sah ich eine der Gelbwangenschildkröten an Land. Ganz...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.630
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 26.05.2012 um 11:30 Uhr
... schon wieder Foto`s, die sehr viel erzählen,
TOLL !!!!!!!!!!!
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 26.05.2012 um 11:42 Uhr
Super, super Fotos, Jutta!
Ja, in der Natur ist der Tisch nicht immer reich gedeck und manchmal knurrt der Magen. Aber die Kleinen sehen gut aus, oder?
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 26.05.2012 um 11:50 Uhr
Ja, die üben schon fleißig. Ich vermute mal, die kriegen nix mehr von den Alten, damit sie den Abflug machen, denn in der Wieseck gibt es genug Fische.
Ilse Toth
33.256
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 26.05.2012 um 12:00 Uhr
Aller Anfang ist schwer!
Bernd Zeun
9.536
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 26.05.2012 um 19:21 Uhr
Tierfotografie ist eine Geduldsprobe. Da ist dir wieder eine schöne Studie der "Flugsaurier" gelungen.
Nicole Freeman
7.233
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 27.05.2012 um 08:51 Uhr
das sind wieder super tolle fotos. danke
Silke Koch
1.460
Silke Koch aus Fernwald schrieb am 28.05.2012 um 00:11 Uhr
Wirklich richtig tolle Fotos Jutta. Was du uns hier all für Tiere zeigst, die bekomme ich so nicht zu sehen, muss man nur immer mal wieder bei dir reinschauen !
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.05.2012 um 10:41 Uhr
Von deinem Zuhause bis zum Schwanenteich ist es doch nicht sooo weit. Bekommst du keine Fotozeit von deiner Familie? Zwischen 18:00 und 19:30 Uhr ist das Licht am Schwanenteich ganz hervorragend, Sonne vorausgesetzt, und in den nächsten Tagen werden die Jungen garantiert aus dem Nest fliegen. Die Schwänin müsste so langsam auch soweit sein. Ich bin jeden Tag am Gucken.
Dietmar Jürgens
1.224
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 28.05.2012 um 21:55 Uhr
Hallo Jutta, kein Rabenvater!! Nur im falschen Nest gelandet. Die eigenen 'Kleinen' haben nicht genug Platz gelassen :-). Die Elternvögel des unteren Nestes sind beide nicht ausgefärbt, auf Deinem Bild ist ein ausgefärbter Vogel im Prachtkleid zu sehen.
Dietmar Jürgens
1.224
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 28.05.2012 um 22:00 Uhr
Aber die Bilder sind toll!! Insbesondere der Hindernissprung (Bild 11) gefällt mir sehr gut
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.05.2012 um 22:11 Uhr
Hallo Dietmar,
sind die Eltern im unteren Nest dann die Jungreiher vom letzten Jahr? So, richtig im Nest ist der auch nicht gelandet, der ist eher auf einem Ast dahinter gelandet, was man so nicht so gut erkennen kann.
Dietmar Jürgens
1.224
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 28.05.2012 um 22:18 Uhr
Jutta, das kann ich dir leider auch nicht sagen. Meiner Meinung nach sind die Elternvögel des unteren Nestes maximal im 3. Kalendarjahr.
Christiane Pausch
5.636
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 30.05.2012 um 11:57 Uhr
Das sind ja wirklich wieder tolle Bilder die Du mir ins Haus bringst Jutta! Macht richtig Spaß die anzuschauen,danke!
Peter Herold
24.449
Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.05.2012 um 12:25 Uhr
An was kann ich erkennen ob es Vater oder Mutter ist? Bin biologisch nicht so gut bewandert, oder sollte ich die Frage an unseren Reporter, der für solche Geschlechtsfragen zuständig ist, stellen ;-)
Einige der hier kommentierenden wissen wen ich meine ;-(
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 30.05.2012 um 23:35 Uhr
Ich habe gerade mal gegoogelt. Spezifische Merkmale gibt es nicht. Die Männchen sind meist etwas größer (sehr hilfreich, wenn man nur ein Exemplar sieht). Ich dachte eigentlich, dass nur die Männchen einen Federbusch auf dem Kopf haben, das stimmt aber nicht. Deshalb hatte ich auf "Vater" getippt.
Peter Herold
24.449
Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.05.2012 um 23:44 Uhr
Immer diese "Vorurteile", heißt es eigentlich nicht "Rabenmutter" ;-)
Können Sie auch nicht schlafen?
Jutta Skroch
11.632
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 30.05.2012 um 23:52 Uhr
Da beide Elternteile füttern und "ER" den Kleinen nichts mitgebracht hatte, bin ich eben auf "Rabenvater" gekommen.
Vor Mitternacht brauche ich das gar nicht zu probieren, obwohl ich heute ausnahmsweise schon um halb sechs aufgestanden bin.
Peter Herold
24.449
Peter Herold aus Gießen schrieb am 31.05.2012 um 08:30 Uhr
Ich eine Stunde später ;-). Da gibt es doch den Spruch mit dem frühen Vogel und dem Wurm ;-) , passt gerade zum Beitrag
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
11.632
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Werbefuzzi von MyZeil braucht mal Nachhilfe in Sachen Konjugation, oder wurde hier vom Englischen ins Deutsche übersetzt?
Lübke englisch mal anders
Glutrot war der Himmel gestern abend
Leider war ich schon zu Hause, als sich der Himmel rot färbte, so...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am Bahnhof Gießen. Die Sonne kämpft sich durch den Nebel
Nebel-Impressionen vom Samstag
Der Samstag brachte kontrastreiches Wetter. Dichte Nebelfelder und...
Mond aktuell 04.12.2016
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Mit dem Schwertschlag begrüßt Barbara ihre Jünger
Raketenartilleristen feiern den Barbara-Tag
Traditionell trafen sich ehemalige Gießener Artilleristen um das Fest...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.