Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Viel "Äktschen" in den Reihernestern

Bleib lieber noch da
Bleib lieber noch da
Buseck | Zeitweise ging es schon ganz schön hoch her in den Nestern. Die Reiher wachsen ja, da kann man fast zuschauen. Aus dem Nest trauen sie sich aber noch nicht.

Die ersten 20 Fotos sind vom oberen Nest, die restlichen 6 aus dem unteren.

Bleib lieber noch da
Vom Winde verweht
Durchgepustet
Was flüstert ihr da?
Guck nur, was du da wieder gemacht hast
und jetzt ...
Was ist das denn?
die Sache mal näher betrachten
Noch näher ...
Gleich habe ich's
Oben geht es derweil weiter
Noch höher geht es wohl kaum
Puh, das war anstrengend
Aber trotzdem nochmal
Nee, mir geht die Puste aus
da will ich noch nicht runter
Stimmt die Richtung ???
Klar, wer hier der Boss im unteren Nest ist
Mama ist da und hat hoffentlich was zu futtern mitgebracht
Ja, mal langsam, ihr kriegt ja
Jetzt ist Schluss, ich habe nichts mehr, alles all
Gestärkt, nun können wir auch mit den Flügeln schlagen
Schaut, was ich kann

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die vier Schollen
Kinder auf "Schollen"
Was hat die Landesgartenschau (LAGA) 2014 für Gießen gebracht? wurde...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Die Sonne setzte sich nur langsam durch
Vogelkundliche Führung am Schwanenteich
Zu einer vogelkundlichen Führung der HGON mit Diplom-Biologe Dietmar...
Zen am Schwanenteich
Wer heute morgen früh genug am Schwanenteich war, konnte die Natur...
Vogelfreunde in der Wieseckaue
Graureiher und Co. in der Wieseckaue
Am Samstag, 24. März bietet die HGON mit Dietmar Jürgens eine...
Flugakrobat
Im Nest werden die Beiden mit offenen Flügeln ermpfangen
Doppelter Landeanflug

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.134
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 18.05.2012 um 23:14 Uhr
Liebe Frau Skroch,
eine sehr schöne "Gute-Nacht-Geschichte", ( denn für mich"ist es Zeit") -
Ihre Fotoserie mit den netten Texten.
Wie lange mußten Sie denn dafür ausharren,
um diesen Einblick in das Leben von 3 Jungreihern zu bekommen.
Wieder einmal ganz hervorragend !
Jutta Skroch
13.008
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 18.05.2012 um 23:20 Uhr
Um die Mittagszeit herum war es ca. 1 Stunde in der die Aufnahmen entstanden sind. Gegen Abend nur 15 Minuten. Die Aufnahmen hier sind aber alle um die Mittagszeit entstanden. Die Bildbearbeitung nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch.
Es sind 2 x 3 Jungreiher. Im oberen Nest müsste noch ein Vierter sein, den habe ich aber bisher nicht vor die Linse bekommen.
Ilse Toth
35.579
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.05.2012 um 23:36 Uhr
Jutta, phanstastisch! Geht mir wie Frau Hofmann-Scharf, eine schöne "Betthupferl - Geschichte"!
Regina Appel
4.738
Regina Appel aus Gießen schrieb am 19.05.2012 um 08:38 Uhr
Einfach Toll!
Christine Weber
7.425
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.05.2012 um 10:49 Uhr
Ich möchte meinen "Vorschreiberinnen" beipflichten. Es ist immer schön, wenn man sieht, dass die Kleinen wachsen und gedeihen. Es wird nicht mehr lange dauern und sie verlassen ihre Nester. Eine schöne Bilderserie.
Silke Koch
1.460
Silke Koch aus Fernwald schrieb am 19.05.2012 um 11:04 Uhr
Es ist wirklich schön hier zuzuschauen, tolle Bilder. Dann wirst du uns bestimmt auch noch berichten, wenn sie das Nest verlassen.
Markus Freitag
672
Markus Freitag aus Hungen schrieb am 19.05.2012 um 11:36 Uhr
Schöne Bilderserie. Macht bestimmt auch spaß da live zuzusehen.
Christiane Pausch
6.062
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 19.05.2012 um 12:34 Uhr
Tolle Bilder Jutta!! Ich dachte schon die Reiher wären durch die Bauarbeiten vertrieben worden.
Stefan Bauernfeind
710
Stefan Bauernfeind aus Gießen schrieb am 19.05.2012 um 14:44 Uhr
Klasse Fotos ! Wie immer !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.008
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Ein Elternteil war gerade weggeflogen, um Futter zu suchen.
Die Storchenkinder vom Depot "mausern sich"

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Kleine Graswanze ganz groß.
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schroffe Küsten widersetzen sich dem Atlantik
Kanadas Provinz Neufundland
Neufundland ist eine von 13 kanadischen Provinzen und liegt näher an...
Zunächst noch im warmen Sonnenschein, ...
Rehkitzrettung Buseck im Einsatz
Um Rehkitze vor einem schrecklichen Tod zu bewahren, hat sich in...
1. Station ist die geschützte Hecke, da wird die Lage sondiert.
Ungewöhnlicher Brutplatz
Einen etwas ungewöhnlichen Brutplatz hatte sich diese Kohlmeise in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.