Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Königliche Jungpfadfindergroßfahrt 2012

Buseck | Vom 28.04.2012 bis zum 29.04.2012 fand in Langgöns das Jungpfadfinder-Bezirkslager des Beziks „Königreich Oberhessen“ der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) statt. 70 Jungpfadfinder und Jungpfadfinderinnen (Jupfis, 11-14 Jahre) hatten gemeinsam Spaß und lernten sich gegenseitig kennen.

Die Jungpfadfinderstufe der DPSG Gießen reiste schon am Freitag mit dem Zug an. Sie wollten sich schon mal den Platz ansehen und dort in Ruhe ankommen bevor die anderen Jupfis den Platz stürmen konnten.
Nachdem das Gepäck abgeladen war, wurden sie in zwei Gruppen geteilt, da beide Gruppen in einem Kochwettstreit gegeneinander antreten sollten. Jede Gruppe bekam 6 Euro, mit denen sie das Abendessen einkaufen konnte.
Nachdem beide Gruppen das Feuer entzündet hatten, ging es an die Töpfe. Während die eine Gruppe eine Karotten-Kartoffel-Suppe mit Würstchen kochte, kochte die andere Gruppe Nudeln mit einer Gemüsesauce. Die Leiter der Jupfis entschieden, dass beide Essen gleich gut schmeckten. So gab es keinen Verlierer.
Da es schon recht spät war, als das Essen beendet war, gingen alle bald schlafen. Diese Nacht verbrachten sie aber nicht wie üblich in Zelten, sondern schliefen draußen.
Mehr über...
Am nächsten Morgen reisten die ersten Jungpfadfinder der anderen Stämme an. Nun wurden die Zelte aufgebaut und entschieden, wer in welchem Zelt schlafen würde.
Nach einem Mittagessen wurden Mannschaften gebildet, die in einem großen Waldspiel gegeneinander antraten. Jede Mannschaft hatte eine eigene Fahne, die die anderen Gruppen erobern sollten. Nach zwei Stunden war das Spiel beendet und so konnten sich erst mal alle in der Sonne ausruhen.
Nach dem gemeinsamen Abendessen wurden Nachtwachen eingeteilt, denn das Königliche Banner (die Fahne des Bezirks Oberhessen) galt es zu beschützen. Nach einem Kerzenspiel mit allen Jupfis begann die Nachtwache ihren Dienst. Stündlich wechselten sich die Kids dabei ab.
Um 1:30 Uhr weckte das ausgemachte Signal (auf Töpfe trommeln) die restlichen Jungpfadfinder. Eine Gruppe Jugendlicher (die Roverstufe der DPSG Langgöns) klauten das Banner. Doch dies ließen sich die Jungpfadfinder nicht gefallen. Sie folgten den Angreifern und konnten diesen das Banner entreißen.
Die Nachtwache nahm anschließend wieder ihre Arbeit auf, die anderen Kinder gingen schlafen.
Der nächste Morgen begann mit dem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurden die Zelte abgebaut, der Platz aufgeräumt und sich mit einigen Spielen verabschiedet. Noch vor der Abfahrt baten die ersten Jungpfadfinder, dass so ein tolles Lager bald wiederholt werden sollte.
Und sie haben Glück! Dieses Sommerlager gibt es ein gemeinsames Bezirkslager in der Nähe von Coburg. Dort werden sie sich fast alle wiedersehen und gemeinsam zehn Tage lang Spaß haben, Lagerbauten errichten und neue Freundschaften schließen.
Wer die DPSG Gießen kennenlernen möchte, der darf dies unverbindlich 16 Wochen als Schnuppermitglied tun. Und ganz Kurzentschlossene können sogar noch mit nach Coburg fahren.
Die Gruppenstunden der DPSG Gießen sind Donnerstags 17:00-18:30 (Wölflingsgruppe 1) und Freitags (Wölflingsgruppe 2, Jungpfadfinder- und Pfadfinderstufe).
Weitere Infos erhalten Sie unter www.dpsg-giessen.de

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Jüngsten beim Schachspielen
Geburtstagsfeier im Hungener Schwimmbad
Vor der Wiederaufnahme der Trainingsabende stand am 18.08.2017 die...
Champion Tibor Barankay
Ferienspiele ein voller Erfolg!
Seit seiner Vereinsgründung vor 15 Jahren engagiert sich der...
Bisher 337 Tage Sonderurlaub für die Jugendarbeit
In den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen sind mittlerweile...
Das Spitzenbrett Dennis Moritz siegt
Königsjäger verlieren gegen den Klassenprimus Gießen
In der Bezirksklasse Frankfurt waren die Königsjäger Hungen zu Gast...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Astrid Weber

von:  Astrid Weber

offline
Interessensgebiet: Buseck
Astrid Weber
216
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein seltener Anblick: Milch für Kälber
Hummel
Wo sind Hummel und Hexe?
Am Samstag, den 06.02.16, passierte es. Beim Öffnen der Haustüre in...

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.