Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Habgierige Krähe

Buseck | Leider lässt die Bildschärfe zu wünschen übrig, aber seht euch mal diese habgierige Krähe an. Sie konnte nicht genug kriegen. Sie hat die Brotkrumen übereinander gestapelt und wollte sie auch alle auf einmal wegtragen. Das allerdings klappte nicht, sie hat davon wieder welche verloren.

3
Hier trägt sie die Brotkrumen an eine Stelle
Die nächsten bitte
Zwei auf einmal, ob das gutgeht?
So, alles beisammen
Ups, das war wohl etwas zuviel
und ab geht's, auch wenn die Hälfte auf der Strecke geblieben ist.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die vier Schollen
Kinder auf "Schollen"
Was hat die Landesgartenschau (LAGA) 2014 für Gießen gebracht? wurde...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Die Sonne setzte sich nur langsam durch
Vogelkundliche Führung am Schwanenteich
Zu einer vogelkundlichen Führung der HGON mit Diplom-Biologe Dietmar...
Zen am Schwanenteich
Wer heute morgen früh genug am Schwanenteich war, konnte die Natur...
Flugakrobat
Im Nest werden die Beiden mit offenen Flügeln ermpfangen
Doppelter Landeanflug
Ob das eine Alternative für den Punker ist?
Ästchen statt Fisch

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.342
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 17.04.2012 um 09:07 Uhr
Ganz toll beobachtet Jutta! Die kann wirklich den Schnabel nicht voll genug kriegen ;-)
Christine Weber
7.425
Christine Weber aus Mücke schrieb am 17.04.2012 um 12:35 Uhr
Ganz schön intelligent, die kleinen Viecher. Aber es gibt auch ein hübsches Stichwort: "Ein dummer Esel schleppt sich auf einmal Tod". Ich glaube, diesen Spruch hat sie nicht gekannt, sonst hätte sie den Schnabel nicht so voll genommen.
Birgit Hofmann-Scharf
10.134
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 17.04.2012 um 14:13 Uhr
Es heißt ja auch, Krähen und Raben seien die intelligentesten Vögel überhaupt.
Aber der Kerl ist eher etwas ungeschickt in seiner Gier :-)
Christine Weber
7.425
Christine Weber aus Mücke schrieb am 17.04.2012 um 15:31 Uhr
Ja, genau wie bei manchen Menchen. Wenn die Gier ins Spiel kommt. ....
Ingrid Wittich
20.211
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 17.04.2012 um 15:44 Uhr
Superserie. Da ist es überhaupt kein Problem, wenn nicht alles scharf ist.
Ilse Toth
35.579
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 18.04.2012 um 12:04 Uhr
Ich denke, das fleißige Kerlchen hat Junge zu versorgen!
Gut gesehen, Jutta!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Skroch

von:  Jutta Skroch

offline
Interessensgebiet: Buseck
Jutta Skroch
13.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Ein Elternteil war gerade weggeflogen, um Futter zu suchen.
Die Storchenkinder vom Depot "mausern sich"

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 142
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die sind ganz gut beisammen.
Das Trio an den Martinsweihern
Kleine Graswanze ganz groß.
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schroffe Küsten widersetzen sich dem Atlantik
Kanadas Provinz Neufundland
Neufundland ist eine von 13 kanadischen Provinzen und liegt näher an...
Zunächst noch im warmen Sonnenschein, ...
Rehkitzrettung Buseck im Einsatz
Um Rehkitze vor einem schrecklichen Tod zu bewahren, hat sich in...
1. Station ist die geschützte Hecke, da wird die Lage sondiert.
Ungewöhnlicher Brutplatz
Einen etwas ungewöhnlichen Brutplatz hatte sich diese Kohlmeise in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.