Bürgerreporter berichten aus: Buseck | Überall | Ort wählen...

Aktuell in Hessen: Tierschutz vor Gericht ...

Buseck | Kater „Schnurri“ ist weg! Ist ihm etwas zugestoßen?

Wer kümmert sich um ihn, wenn er irgendwo verletzt aufgefunden wird und Hilfe braucht?
Wer zahlt für seine Unterbringung und Versorgung, wenn der Besitzer nicht mehr ausfindig zu machen ist?

Darüber muss nun das Verwaltungsgericht Gießen am 27.02.2012 entscheiden.
Im Verfahren 4 K 2064/11 GI streiten TierfreundLich e.V. und die Gemeinde Reiskirchen vor dem Verwaltungsgericht Gießen darum, ob die Kommune die Kosten für die in ihrem Gemeindegebiet aufgefundenen und bei TierfreundLich e.V. abgegebenen und versorgten Tiere als Aufwandsentschädigung übernehmen muss.

Der Termin am Verwaltungsgericht Gießen (Marburger Str. 4, 35390 Gießen) ist für Montag, 27.02.2012, 12:00 Uhr, anberaumt. Die Verhandlung ist öffentlich, so dass interessierte Tierfreunde als Zuhörer/innen teilnehmen können.

TierfreundLich e.V.
http://www.tierfreund-lich.de

--------------------------------------------------------------------------------

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Titel des Direct-Action-Kalender für 2018
Hausfriedensbruch, Gerichtsprozesse, Psychiatrisierung??? Der Direct-Action-Kalender 2018 ist das Gegengift ... für ein ganzes Jahr!
Wer vor einer Hausbesetzung – heimlich – ein Schild „Betreten auf...

Kommentare zum Beitrag

Andrea Allamode
808
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 26.02.2012 um 11:55 Uhr
Mit Sicherheit wird dieser Prozess federführend, da noch nie ein Tierschutzverein wegen Kostenerstattung für Fundtiere geklagt hat.
Wir würden uns freuen, wenn so viele Interessierte wie möglich der Verhandlung beiwohnen könnten.
Andrea Allamode
808
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 27.02.2012 um 15:43 Uhr
Gewonnen - zwar mit der Möglichkeit dass die Gegenseite in Berufung geht, aber zunächst einmal gewonnen!!! :)
Andrea Allamode
808
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 26.04.2012 um 14:06 Uhr
Bereits am 27.02.2012 hatte die 4. Kammer des VG Gießen mit seinem Grundsatzurteil im Sinne des Tierschutzes entschieden! Nachzulesen auf unserer Homepage http://www.tierfreund-lich.de oder auf der Homepage Hessenrecht Landesrechtssprechung.

Nun folgt durch die Unterstützung durch das Urteil des OVG Lüneburg vom 23.04.2012 zum gleichen Thema!
Hier nachzulesen:
http://www.oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=22004&article_id=105275&_psmand=134
Antje Amstein
6.003
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 26.04.2012 um 14:34 Uhr
Danke für den Tipp
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Allamode

von:  Andrea Allamode

offline
Interessensgebiet: Buseck
Andrea Allamode
808
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Pflegestellenkoordination
WIR BRAUCHEN SIE! Da unser Verein seit der Gründung immer mehr...
Rücksichtslosigkeit anderer Hundebesitzer
Unglaublich aber die Rücksichtslosigkeit anderer Hundebesitzer...

Veröffentlicht in der Gruppe

TierfreundLich e.V.

TierfreundLich e.V.
Mitglieder: 17
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Achtung! Hund ist wieder zu Hause
Bella ist entlaufen am 01.01.2017 um 0:09 Uhr im Uferweg in Gießen....
Einladung zum HOT DOG DAY 2016
Das Team der Hundeschule fit for family möchte in diesem Jahr wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.